In
Australien
Menü

Wohnung Australien: Mietverträge, Kündigung & Co.

Natürlich besteht auch die Option, eine eigene Wohnung in Australien anzumieten. Durchschnittlich muss man hier für eine Mietwohnung zwischen 150 – 400 AUD pro Woche einplanen (je nach Lage, Größe und Zustand). Möchte man seinen Geldbeutel etwas schonen, kann man auch einen Mitbewohner suchen, der die Mietkosten mit einem teilt („shared accomodation“).

 

Mieten, Mietrecht & Co.

Mittlerweile gibt es sehr viele internationale WGs, die zu verhältnismäßig niedrigen Preisen einen Mitbewohner suchen. Da viele Schüler, Studenten sowie Work & Traveller auf Wohnungssuche sind, sollte es nicht schwer fallen, eine neue WG zu gründen. Genau wie in Deutschland ist es beim Anmieten einer Wohnung in Australien wichtig, im Vorfeld die Konditionen abzuklären und sich über seine Rechte und Pflichten zu informieren. Am besten redet man einfach mal mit ein paar anderen Reisenden, Schülern und Studenten über sein Vorhaben. Dadurch erhält man meist schon sehr viele grundlegende Informationen. Um unangenehmen Eventualitäten von Beginn an aus dem Weg zu gehen, sollte man sich das zu mietende Objekt der Begierde genau anschauen und es gründlich auf Schäden untersuchen.

Findet man Risse, Schimmel, Flecken oder ähnliches, dann dokumentiert und meldet es direkt, so dass man auf der sicheren Seite ist. Anschließend sollte man eine Beschreibung des Wohnungszustandes („condition report“) vom Makler erhalten. Ist diese unvollständig, dann muss sie schnellstmöglich ergänzt und dem Makler zugeschickt werden. Auffällige Mängel sind vom Inhaber zu beheben! Kommt es zum Abschluss des Vertrages, so sollte man diesen gründlich durchlesen und sich auf keine halben Sachen einlassen. Der Mietpreis, die Kaution sowie die Kündigungsfrist der Wohnung in Australien sollten unbedingt im Mietvertrag enthalten sein. Meist kann man sich aussuchen, ob wöchentlich oder monatlich, bar oder per Bankeinzug bezahlt wird. Aber auch die Befristung ist zu beachten, da man während einer langen Laufzeit (Bsp: 6 – 12 Monate) kaum eine Möglichkeit hat, bei Missfallen den Vertrag wieder zu kündigen.

 

Kündigung des Mietvertrags

Hat man die Kündigungsfrist eingehalten, so muss man dem Vermieter trotzdem über den geplanten Auszug Auskunft geben, und zwar mindestens vier Wochen im Voraus. Kündigt der Eigentümer den Mietvertrag (der Grund spielt hier keine Rolle), so muss man mindestens sechs Wochen vorher darüber informiert werden. Es ist stets ratsam, ein gutes Verhältnis zu seinem Immobilienmakler zu pflegen, da dieser oftmals bei Fragen und Problemen zur Verfügung steht. Eine umfassende Webseite bezüglich australischer Mietrechte findet man unter Tenancy Laws in Australia.

 

Alle weiteren Unterkünfte im Überblick


Nach oben