Was gibt es Schöneres als Wild-Campen in Australien? Wer die australische Natur richtig kennenlernen möchte, der kommt nicht drumherum, seine müden Knochen ein paar Meter oder auch Kilometer zu bewegen und sich seinen Traum-Spot im Grünen zu suchen. Sicherlich gibt es nichts Schöneres auf dem 5. Kontinent, als eine Nacht unter klarem Sternenhimmel zu verbringen. Man entscheidet stets selbst, wo sein zu Hause binnen Minuten für die Nacht aufgebaut wird. Des Weiteren ist der Adventure-Grad sicherlich unschlagbar und das, was man von der Natur geboten bekommt, ist unbezahlbar. Frische Luft, exotische Tiere, Meeresrauschen und jede Menge Bewusstseinserweiterung stehen beim Wild-Campen in Australien auf dem Tagesprogramm.

Inhaltsverzeichnis

Campervans, Wohnmobile, Reisen & Safaris

In der folgenden Suche finden Sie eine tolle Vorauswahl an verschiedenen Camperreisen, Safaris, Touren, Aktivitäten und weiteren Reisebausteinen. Viele Urlauber nehmen gerne an geführten Camping-Touren teil, die in der Regel sehr abwechslungsreich sind und bei denen Wild-Campen oftmals ein fester Bestandteil des Programms ist. Durch gut organisierte Safaris besteht ebenfalls die Option, legal und unter sicheren Bedingungen in der Wildnis Australiens zu übernachten. Außerdem haben Sie hier die Option, die beliebtesten Campervans, Wohnmobile, 4WDs sowie Station Wagons miteinander zu vergleichen und bei Gefallen zu hervorragenden Konditionen anzumieten.

Filter:

Regeln, Gesetze & Preise

Leider ist Wild-Campen in Australien nicht überall erlaubt. Teilweise stehen sogar recht hohe Geldstrafen darauf. Allerdings gibt es in den Nationalparks diverse Bush-Camps, in denen Wild-Campen legal ist. Je nach Park kostet ein solcher Platz im Schnitt zwischen 0 – 15A$ pro Person und Nacht. Das Geld wird normalerweise in den Naturschutz beziehungsweise die Erhaltung der Natur investiert. Aber auch mit dem Auto, Campervan oder Wohnmobil kann man viele hübsche Rest-Areas (Rastplätze) finden, die in der Natur gelegen sind und wo man sorglos unter freiem Himmel übernachten kann.

Des Öfteren lernt man hier abends sehr nette Leute kennen, die meist kontaktfreudig sind und sich ebenfalls über etwas Gesellschaft freuen. Hierzu gehören beispielsweise die sogenannten Grey Nomads, die mit ihrem Wohnmobil unterwegs sind, interessante Geschichten zu erzählen haben und auch mal ein Gläschen Wein in gemeinsamer Runde trinken. Wer jedoch niemanden um sich herum haben möchte und die Schönheit des Landes für sich alleine genießen mag, der wird in Down Under definitiv die Gelegenheit dazu haben. Bei einem so dünn besiedelten Land ist es durchaus möglich, mit ein wenig Anstrengung einen wunderschönen Platz zu finden, wo weder andere Leute noch ein Ranger die verdiente Nachtruhe stören.

Tipps zum Thema Wild-Camping

Unser Fazit

Entweder man liebt das Campen oder nicht. Allerdings sollte man wenigstens einmal im Leben ausprobieren, ob man Gefallen daran findet. Egal ob Stadtmensch oder Naturliebhaber, eine Nacht in der atemberaubenden Natur des 5. Kontinents ist schlichtweg einzigartig!

Unverbindliche Anfrage

Bei Fragen zu bestimmten Angeboten oder individuellen Wünschen senden Sie uns einfach eine unverbindliche Anfrage zu. Ein Mitarbeiter unseres Partnerreisebüros unterstützt Sie gerne bei der Planung und Verwirklichung Ihrer Traumreise!

Anfrageformular

* Pflichtfeld
Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie unter: Datenschutzerklärung.

Unser Team

Voriger
Nächster

Wir beraten Sie persönlich & individuell!

Alle weiteren Übernachtungsoptionen im Überblick