In
Australien
Menü

Südkorea - Australien: Reise zum Geheimtipp Ostasiens

Längst schon gilt Südkorea als aufregendes Reiseland. Dank seiner jahrtausendelangen und sehr vielfältigen Geschichte, seiner Zukunftsgewandtheit und nicht zuletzt einer fantastischen Landschaft zählt das kleine Land an der Südspitze der koreanischen Halbinsel zu den bedeutendsten Nationen in Ostasien. Und zugleich ist es doch ein Geheimtipp geblieben – der Massentourismus hat Südkorea bislang verschont, sodass sich die Republik ihre Authentizität bewahren konnte. Am äußersten Zipfel des asiatischen Kontinents gelegen ist Südkorea trotz seiner ausgeprägten Jahreszeiten ganzjährig gut zu bereisen und bietet zahlreiche Möglichkeiten, das Land zu entdecken.

Wandern in beeindruckender Bergkulisse des Seoraksan-Nationalparks, Sonnenbaden an den strahlend weißen Stränden der Insel Jejudo, Wildwasserrafting im Hantangang, Innehalten in einer buddhistischen Tempelanlage oder Sightseeing in aufregenden Hightech-Metropolen wie der Hauptstadt Seoul sind nur einige wenige Optionen, sich dem einzigartigen asiatischen Land und seinen beeindruckenden Traditionen zu nähern. Wer dann noch an das köstliche koreanische Essen – allen voran das weltberühmte Kimchi – denkt, weiß, hinter welchem Land auf seiner Reiseliste ein Kreuzchen zu machen ist.

 

Unterschiede zu Australien

Zahlreiche Tempel, Pagoden und historische heilige Stätten bestimmen das Bild Südkoreas. Nicht selten thront oben auf dem Berg ein idyllisch gelegenes Kloster, das auch westliche Touristen dazu einlädt, sich der buddhistischen Lehre zu nähern und für eine kurze Zeit am Klosterleben teilzunehmen: perfekte Einstimmung für Australien – Ruhe genießen und Kraft tanken für aktionsreichere Tage in Down Under – oder als Zwischenetappe auf dem Weg nach Hause. Den typisch asiatischen Trubel muss man indes nicht missen. Seoul und andere Städte zeigen, dass Ruhe längst nicht alles ist, was Südkorea zu bieten. Für Shopping-Süchtige ist es ein wahres Paradies. Hier ist es ein Leichtes, Schnäppchen zu ergattern, die den einen oder anderen Dollar wiedergutmachen, den man im vergleichsweise teuren Australien zu viel ausgegeben hat. Südkorea zählt zu einer der günstigeren asiatischen Destinationen.

 

Infobox – Korea

  • Staatsform: Republik
  • Sprache: Koreanisch
  • Religion: Buddhisten, Protestanten sowie Katholiken
  • Klima: Vier ausgeprägte Jahreszeiten.
    • Juni – August: feucht und heiß
    • Dezember – Februar: trocken und kalt
    • Frühjahr & Herbst: gemäßigt
  • Reisezeit: September – November
  • Währung: Won (1,3 KRW = ca. 1 €)         
  •  Visabestimmungen: keine Visumpflicht bis 90 Tage
 

Sehenswürdigkeiten

Zweifelsfrei ist Seoul das Drehkreuz der Nation. Die lebhafte Hauptstadt, die sich im faszinierenden Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne bewegt, ist eines der Highlights Ihrer Südkorea-Tour. Ob Sie das Blaue Haus, Sitz und Residenz des Staatspräsidenten Südkoreas, oder Gyeongbokgung, den ältesten und größten der fünf noch erhaltenen Paläste, den Jongmyo-Schrein oder die schwindelerregend hohen N Seoul Towers besichtigen – Seoul hält mehr als nur eine architektonische Überraschung für Sie bereit. Neben riesigen Shoppingmalls und bunten Märkten wartet die Stadt mit einem riesigen kulinarischen Angebot auf. Von seiner landschaftlich schönsten Seite zeigt sich Südkorea in den zahlreichen Naturschutzgebieten. Zu den schönsten Nationalparks zählen der Gaysan Nationalpark – hier befindet sich auf dem Berg Jogyesan das berühmte Kloster Songgwangsa, das zu den „Tempeln der drei Juwelen“, den wichtigsten Kultstätten des Buddhismus in Korea, gehört – und der Seoraksan Nationalpark, durch dessen grüne Nadelwälder einzigartige Felsformationen hervorblitzen und atemberaubende Wasserfälle sich ihren Weg suchen. Vom Fuße des Nationalparks aus startet auch die rund ein Kilometer lange Seilbahn, die Sie hinauf zur Bergfestung Gwongeumseong bringt, von wo aus Sie die beeindruckende Sicht auf die umliegende Landschaft genießen können.

Informativ geht es in Daegu zu, der „Mediziner- und Heilerstadt“ des Landes. Erfahren Sie mehr über den Handel mit medizinischen Kräutern – weswegen die Stadt so berühmt ist – und traditionelle südkoreanische Heilmethoden auf dem legendären Medizinermarkt oder dem Museum orientalischer Medizin. In Gyeongju tauchen Sie ein in die historische Zeit des Silla-Königreichs, das einst fast ganz Korea umfasste. Gyeongju als damalige Hauptstadt weist zahlreiche bedeutsame historische Bauten auf, darunter auch das älteste Observatorium ganz Asiens. Ein absolutes Must-See und eine Gelegenheit, das Festland zu verlassen, ist Jeju, eine Vulkaninsel mit ihrer ganz eigenen, spezifischen Kultur. Neben wunderbaren Bademöglichkeiten lädt Jeju dazu ein, auf Trekkingtouren die charakteristische Flora und Fauna zu entdecken.

 

Top 5 Must-Sees

  1. Seoul
  2. Seoraksan-Nationalpark
  3. Gyeongju
  4. Jeju
  5. Daegu
 

Touren & Aktivitäten

Südkorea bietet sich perfekt für klassische Rundreisen an. Mit Ihrem Start- und Endpunkt in Seoul, in dessen unmittelbare Nähe sich der internationale Flughafen befindet, lassen sich alle Highlights des Landes verknüpfen. Eine beliebte Route ist beispielsweise Seoul – Gwangju – Suncheon – Busan – Gyeongju – Seoul, auf der Sie die kulturellen und landschaftlichen Höhepunkte entdecken. Wer noch weitere Facetten des Landes kennenlernen möchte, kann weitere Hot-Spots im Osten, wie Gyeongju, Andong, Gangneung oder den Seoraksan Nationalpark, oder die vorgelagerten Inseln wie Jeju problemlos in seine Route integrieren.

Kajakfahren, Rafting, Sonnenbaden, Fahrradtouren oder Trekking, Südkorea wartet mit vielfältigen Möglichkeiten zur aktiven Erkundung des Landes ein. Was viele außerdem nicht wissen: Auch erstklassige Skigebiete findet man in Südkorea. Zu den besten zählt zweifelsohne das Yongpyong Resort mit rund 30 Ski- und Snowboardpisten. Der Kultur Südkoreas kommt man mit einer privaten Unterrichtsstunde im Taekwondo näher – der traditionellen Kampfsportart Koreas. Angeleitet von Ihrem Lehrer mit schwarzem Gürtel gelingt es Ihnen vielleicht sogar am Ende des Tages selbst, stilecht ein Brett mit dem Kick ihres Fußes zu durchbrechen. Eine Besonderheit in Korea ist außerdem eine Tour durch die DMZ – die entmilitarisierte Zone, die Südkorea von Nordkorea teilt. Hier erfahren Sie mehr über die Geschichte des Landes, besuchen berüchtigte Stätten des Koreakrieges und lernen, was es mit der Freedom Bridge auf sich hat. Wer es kulinarisch mag, besucht einen koreanischen Kochkurs und lässt sich in die Geheimnisse der Kimchi-Zubereitung einweihen.

 

Top 5 Aktivitäten

  • Unterricht im Taekwondo
  • Skifahren
  • Kajakfahren
  • Koreanischer Kochkurs
  • Tour durch die DMZ
 

Unterkunft

Wenngleich Südkorea noch zu den Geheimtipps Asiens gehört, muss man auf Reisekomfort und entsprechende Unterkünfte nicht verzichten. Viele internationale Hotelketten bieten ihre Dienste in Südkorea – insbesondere Seoul – an. In kleineren Ortschaften sind es vor allem die kleineren Guest Houses, die sich großer Beliebtheit erfreuen.

 

Transport

Südkorea verfügt über ein gut ausgebautes Schienennetz, auf dem neben verschiedenen Nahverkehrszügen auch die auf dem französischen TGV basierenden Hochgeschwindigkeitszüge namens Korean Train Express (KTX) verkehren. Sie bedienen die Strecken Seoul – Busan und Seoul – Mokpo (Honam-Linie) und haben zu einer eheblichen Verkürzung der Reisezeit beigetragen. In den sechs größten Strecken des Landes gibt es zudem gute U-Bahn-Systeme, die stetig weiter ausgebaut werden. Darüber hinaus decken Busse den städtischen und überregionalen Transportbedarf ab.

 

Flüge

Seit 2001 befindet sich der internationale Flughafen Koreas auf der Insel Yeongjongdo (52 Kilometer westlich von Seoul). Von hier aus bieten die südkoreanischen Fluggesellschaften Korean Air und Asiana mehr als 1.700 Direktverbindungen zu den wichtigsten Destinationen in Asien, Nordamerika, Europa (z.B. Frankfurt) und Australien (z.B. Sydney) an. Aus Deutschland (Düsseldorf) hat außerdem Etihad Flüge nach Seoul im Programm.

Nationale Flughäfen gibt es darüber hinaus unter anderem in Busan, Jeju, Deagu, Gwangju und Pohang.

 

Unverbindliche Anfrage

Südkorea mit Australien zu verbinden, bietet sich für jeden bestens an, der Inetresse daran hat, das hochmoderne und doch sehr traditionelle Land im Osten Asiens zu entdecken. Eine Beratung bezüglich Ihrer Optionen sowie preisleistungsstarke Angebote erhalten Sie bei dem hilfbereiten Team unseres Partnerreisebüros.

 
 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

 

Erste Eindrücke im Video


Nach oben