In
Australien
Menü

Prostitution Australien: Infos zum Rotlicht-Milieu

Die Gesetze bezüglich Prostitution in Australien variieren von Bundesstaat zu Bundesstaat sehr stark. Und obwohl in den letzten Jahren landesweit eine weitestgehend progressive Liberalisierung stattgefunden hat, erlauben bislang nur die Bundesländer New South Wales, Queensland, ATC und Victoria die Betreibung von Bordellen und somit eine regulierte Prostitution.

 

Allgemeine Informationen

Einer Studie zufolge hatten schon 15,6 Prozent aller australischen Männer im Alter zwischen 16 und 59 intimen Kontakt zu einer Prostituierten. Generell ist das Betreiben des ältesten Gewerbes der Welt auf dem 5. Kontinent legal. Es wird allerdings nur in manchen Bundesstaaten anhand von Bordellen reguliert. Wer Frauen für ihre Dienste bezahlt, die sich ihren Drogenkonsum hierdurch finanzieren, der kann unter Umständen wegen Beihilfe zum Drogenhandel belangt werden. Natürlich ist Kinder-Prostitution in Australien ebenso verboten, wie überall in der Welt und wird daher auch hart bestraft. So schreibt das sogenannte "Optional Protocol to the Convention on the Rights of the Child on the Sale of Children, Child Prostitution and Child Pornography“ (2007) vor, dass käufliche Liebe erst ab dem Alter von 18 Jahren erlaubt ist.

 

Gesetze der verschiedenen Staaten

 

Queensland

In Queensland sind Bordelle legal, solange sie von der "Prostitution Licensing Authority" lizensiert wurden. Auch das private Anbieten der intimen Dienste ist in Queensland erlaubt, wenn sie nicht auf der Straße oder in angeblichen Massage-Salons stattfindet.

 

New South Wales

In New South Wales darf man seine körperlichen Liebesdienste sowohl in Bordellen als auch auf der Straßen zur Verfügung stellen. Die Förderung dessen ist jedoch in Form von Zwang, Überredung oder Werbung verboten und kann zu hohen Strafen führen.

 

Australian Capital Territory

Im Australian Capital Territory sind Bordelle ebenfalls gestattet. Das Betreiben des ältesten Gewerbes der Welt wird im ATC schon seit 1992 recht offen gehandhabt. Die neusten Änderungen wurden zudem im "Prostitution Amendment Act 2002" festgehalten.

 

Victoria

In Victoria sind Bordelle sowie "Escort-Agenturen" legal. Die käufliche Liebe auf der Straßen ist hingegen nicht gestattet.

 

Tasmania

In Tasmanien ist das schlüpfrige Gewerbe zwar nicht illegal, jedoch darf man an einer Prostituierten keinerlei Geld verdienen. Daher sind Bordelle in Tasmanien nicht gesetzeswidrig.

 

South Australia

Obwohl in South Australia Prostitution nicht illegal ist, sind Bordelle, die Kontaktanbahnung, Kuppelei und Geldannahme nicht erlaubt.

 

Western Australia

Auch wenn in Western Australia die käufliche Liebe nicht verboten ist, so gibt es diesbezüglich doch sehr viele Restriktionen.

 

Northern Territory

Im Northern Territory sind Bordelle und Straßen-Prostitution nicht gestattet. "Escort-Agenturen" hingegen sind erlaubt und dürfen mit einer speziellen Genehmigung geleitet werden.

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

 

Erste Eindrücke im Video


Nach oben