In
Australien
Menü

Natur & Parks Melbourne: Kings Domain, Olympic Park & Co

Der Themenbereich Natur & Parks Melbourne befasst sich mit den Grünanlagen im Zentrum der Hauptstadt Victorias und ist der Rubrik Sehenswürdigkeiten Melbourne zuzuordnen. Es existieren hunderte von kleineren Wiesen- und Waldarealen im Großraum der Metropole, die alle über Spazierpfade, regionale Pflanzenarten und oftmals auch Radwege verfügen. Dieser Artikel führt die wichtigsten Parks in der direkten Umgebung der Stadtmitte auf. Allerdings wurden auch in den einzelnen Vororten mehrere Grünflächen angelegt.

 

Natur & Parks im Norden des Yarra Rivers

Mitten im CBD, im nordwestlichen Teil des Hoddle Grids, liegen die etwa 700 Quadratmeter großen Flagstaff Gardens, die zu den ältesten Parks in Melbourne gehören. An der nordöstlichen Ecke des schachbrettartigen Hoddle Grids beginnt der Stadtteil Carlton, in dem die Carlton Gardens errichtet wurden. Auf dem Gelände kann man weiterhin das informative Melbourne Museum, das prachtvolle Royal Exhibition Building und das Imax Kino besuchen. Knapp 400m südlich dieser Gärten erreicht man die zu East Melbourne gehörenden Alleen, Blumenbeete und Wiesen der Fitzroy Gardens. Highlights dieser Grünanlage sind zum einen das Haus der Eltern von Kapitän James Cook, das heute Captain Cook's Cottage genannt wird, und zum anderen der People's Path, welcher aus 10.000 individuell dekorierten Steinen besteht. Von hier kommt man vorbei an den benachbarten Treasury Gardens zum denkmalgeschützten Old Treasury Building.

Die Wellington Parade, südlich der beiden eben genannten Gärten, stellt die Trennlinie zum großen Melbourne Sports & Entertainment Precinct dar. Dieser international bekannte Sportbezirk setzt sich aus dem Yarra Park im Norden und dem Melbourne & Olympic Park im Süden zusammen. Der Yarra Park umfasst den Cricket Ground sowie das Punt Road Oval. Die Rod Laver Arena, das Olympic Park Stadium, die Hisense Arena, das National Tennis Centre, das Function Centre und den AAMI Park findet man hingegen im Melbourne & Olympic Park. Unterhalb des Sports & Entertainment Precincts, südlich des Federation Squares und am Nordufer des Yarra Rivers liegt der Birrarung Marr Park mit den täglich erklingenden Federation Bells. Folgt man dem Fluss etwa 3km weiter nach Nordosten, so erreicht man den Stadtbezirk Kew und den großen Yarra Bend Park. Dies Anlage ist der Anfang eines kilometerlangen Grüngürtels, der sich um den Yarra River erstreckt, immer weiter ins Landesinnere verläuft und eine Vielzahl an Golfplätzen aufweist.

Begibt man sich vom CBD jedoch 4km nach Norden, so gelangt man in den etwas größeren Royal Park nach Parkville. Das Areal umfasst eine Fläche von 1,8km² und beinhaltet die Royal Zoological Gardens, das State Netball & Hockey Centre, Baseballfelder und einen Golfplatz. Direkt nebenan findet man zudem das Royal Melbourne Hospital, den hübschen Princess Park und den großen General Cemetery.

 

Natur & Parks im Süden des Yarra Rivers

Domain Parklands ist der Name einer großen Parklandschaft, die im Süden der Stadtmitte liegt. Die Begrenzung dieses Parks erfolgt im Nordosten durch den Yarra River, im Westen durch die St Kilda Road und im Süden durch zwei untergeordnete Straßen (Domain Road & Anderson Street). Die Domain Parklands werden weiterhin von der 1854 gegründete Kings Domain, den Royal Botanic Gardens, den Alexandra Gardens und den Queen Victoria Gardens gebildet. In der Kings Domain kann man jedoch die meisten Sehenswürdigkeiten begutachten, zu denen unter anderem die Sidney Myer Music Bowl, das Government House Reserve, die Governor La Trobe's Cottage, der Pioneer Women's Garden sowie mehrere Denkmäler und Skulpturen gehören. Außerdem steht im Shrine of Remembrance Reserve das gleichnamige Kriegsdenkmal, welches an die Opfer des Ersten Weltkriegs erinnern soll.

Die Royal Batoanic Gardens wurden 1846 angelegt, verfügen über Wiesen, Spazierpfade, Cafés, Shops und eine 4km lange Laufstrecke namens Tan. Außerdem wird hier im Sommer das Moonlight Cinema veranstaltet und es finden geführte Touren statt. Erst 1904 errichtete man die Alexandra Gardens, in denen der Riverside Lake Park und historische Bootshäuser die Highlights darstellen. Das Queen Victoria Memorial, die Floral Clock, diverse Skulpturen und Rosengärten gibt es hingegen in den Queen Victoria Gardens zu bestaunen, die gegenüber der National Gallery of Victoria angelegt wurden. Nicht weit südlich der Domain Parklands liegt der Albert Park mit dem Albert Park Lake und dem Moto Grand Prix Circuit. Die benachbarten St Vincent Gardens im Nordwesten und der Fawkner Park im Osten bieten sich ebenfalls für einen Abstecher ins Grüne an.

 

Bildergalerie: Tolle Eindrücke aller Highlights

In unserer einzigartigen Melbourne-Bildergalerie finden Sie zahlreiche Motive. Gewinnen Sie authentuische Eindrücke und genießen Sie ein Stück Australien von zu Hause aus. Wir wünschen Ihnen viel Spaß!
Alle Bilder
 

Übersicht aller Melbourne-Reiseführer

 

Erste Eindrücke im Video


Nach oben