In
Australien
Menü

National Parks Western Australia: Gebühren, Pässe, Camping & Co

Das Thema National Parks Western Australia umfasst nicht nur eine Aufzählung aller wichtigen Naturschutzgebiete, sondern auch die Aufklärung über Park-Gebüren, Eintrittspässe und Campingplätze. Die faszinierendsten Naturreservate befinden sich jedoch vorrangig im Süd-Westen, an der Coral Coast und im Norden von Western Australia.

 

Allgemeine Informationen

Zum Betreten oder Befahren von über 30 National Parks in Western Australia benötigt man einen Pass. Zu diesen Reservaten gehören unter anderem die folgenden Naturschutzgebiete:

  • Umgebung Perth: Avon Valley-, John Forrest-, Serpentine-, Walyunga- und Yanchep National Park
  • Süd-Westen: Beedelup-, Cape Arid-, Cape Le Grand-, D'Entrecasteaux-, Fitzgerald River-, Gloucester-, Greater Beedelup-, Porongurup-, Shannon-, Stirling Range- und Warren National Park
  • Golden Outback: Stokes National Park
  • Coral Coast: Cape Range-, Francois Peron-, Kalbarri-, Lesueur- und Nambung National Park
  • Norden: Karijini-, King Leopold Range-, Millstream Chichester-, Mirima-, Mitchell River- (Karlamilyi-), Purnululu-, Tunnel Creek- und Windjana Gorge National Park

Der Day Entry Pass berechtigt zum Eintritt in die meisten Naturreservate innerhalb eines Tages und kostet im Normalfall $15 pro Fahrzeug (maximal 8 Personen). Weiterhin ist der Tagespass für Motorradfahrer ($8 pro Motorrad) und für größere Passagierbusse erhältlich ($7 pro Passagier ab 6 Jahren). Sobald man den Park mit dem Day Entry Pass betreten hat, kann man sich beliebig viele Tage im jeweiligen Naturschutzgebiet aufhalten, ohne erneut eine Eintrittsgebühr entrichten zu müssen. Wenn man das Naturschutzgebiet jedoch verlassen sollte, so ist beim nächsten Betreten ein neuer Pass notwendig. Mit dem Holiday Pass ($25, $40 oder $60) kann man bestimmte National Parks in Western Australia 5 Tage, 2 Wochen oder 4 Wochen am Stück besuchen. Ein ganzes Jahr (12 Monate) ist hingegen der Annual All Park Pass ($120). Der Goldstar Pass ($150 pro Jahr) ist einen Kombination aus dem Annual All Park Pass und einem Abonnemet der Zeitschrift 'Landscope'. Anwohner bestimmter Bezirke haben zudem Zugriff auf den Annual Local Park Pass ($25 pro Jahr) für den Zugang zu regionalen Naturschutzgebieten. Einige Personengruppen, wie Rollstuhlfahrer, Kinder oder Rentner, erhalten ermäßigte Tarife. Des Weiteren gibt es keinen Pass, der alle Sehenswürdigkeiten in den einzelnen Naturschutzgebieten abdeckt. Beispielsweise fallen für den Monkey Mia Conservation Park und das Dryandra Woodland zusätzliche Gebühren an. Tagespässe sind in der Regel vor dem Parkeingang erhältlich. Die Monats- und Jahrespässe können hingegen in größeren Touristeninformationen oder in den Büros des Parks and Wildlife Service erworben werden.

Zusätzlich zu den Eintrittsgebühren erhebt Western Australia Campinggebühren, die pro Übernachtung und pro Person gezahlt werden müssen. Ein Campingplatz ohne Einrichtungen kostet $8 pro Person, $5 pro ermäßigte Person und 3$ für Schulkinder unter 16 Jahren. Mit Grundeinrichtungen (Toiletten, Tische, BBQs etc.) kosten die Plätze $11, $7 oder $3. Sind weitere Einrichtungen (Duschen, ausgewiesene Stellplätze etc.) vorhanden, so kostet eine Nacht $15 pro Person, $9 pro ermäßigte Person und $3 für jedes Schulkind bis einschließlich 15 Jahren. Für den King Leopold Conservation Park (Kimberley), den Purnululu NP, den Windjana Gorge NP und Dirk Hartog Island National Park werden für jede Nacht $17-20 pro Person, $12-15 für ermäßigte Personen und $3 für Schulkinder unter 16 Jahren berechnet.

 

Die beliebtesten National Parks in Western Australia

 

Süd-Westen

 

Coral Coast

 

Norden

 

Bildergalerie: Tolle Eindrücke aller Highlights

In unserer einzigartigen Western Australia-Bildergalerie finden Sie zahlreiche Motive. Gewinnen Sie authentuische Eindrücke und genießen Sie ein Stück Australien von zu Hause aus. Wir wünschen Ihnen viel Spaß!
Alle Bilder
 

Erste Eindrücke im Video


Nach oben