McLeods Töchter“ ist eine der aktuell beliebtesten australischen TV-Serien. Neben der Handlung trugen auch die gut ausgewählten Drehorte und Darsteller zum Erfolg bei. Die zum Genre Drama und Abenteuer zählende TV-Serie mit dem Original-Titel „McLeod´s Daughters“ brachte es auf 224 Episoden in 8 Staffeln. Sie wurde von 2001 bis 2008 vom australischen Fernsehsender Nine Network produziert und ausgestrahlt. In Deutschland wurde „McLeods Töchter“ erstmals am 19. Januar 2006 vom Fernsehsender VOX gezeigt und gewann schnell zahlreiche Fans. Sie fieberten um das Schicksal der Farm „Drover´s Run“ mit, die nach dem Tod ihres Besitzers von dessen Töchtern weiter bewirtschaftet und vor dem finanziellen Bankrott gerettet werden muss.

Inhaltsverzeichnis

Drehorte McLeods Töchter

Der wohl wichtigste Drehort der TV-Serie „McLeods Töchter“ ist die Farm Kingsford, im australischen Bundesstaat South Australia. Kingsford stellt die Farm „Drover´s Run“ dar und liegt zwischen den beiden Städten Gawler und Freeling. Die genauen geografischen Koordinaten von „Drover´s Run“, beziehungsweise Kingsford sind 34° 32´ 56“ S, 138° 47´ 48“ O. In den Nachbarorten der Farm, Freeling und Gawler, wird ebenfalls häufig gedreht. Zu den weiteren Drehorten gehören Adelaide Hills, Barossa Valley, Clare Valley, Kapunda, Sandy Creek, Light Regional District, Mt. Pleasant, Strathalbyn, The Railway Hotel in Freeling, das Gawler Health Service Hospital und der Kapunda Market. Darüber hinaus befinden sich alle Drehorte der Serie im australischen Bundesstaat South Australia.

Darsteller & die wichtigsten Rollen

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Erste Eindrücke im Video​

TV