In
Australien
Menü

Mark Webber: Formel 1 Fahrer & erfolgreicher Motor-Sportler

Mark WebberMark Webber ist zur Zeit Australiens erfolgreichster Formel 1 Fahrer. Bereits vor seiner Karriere in der Königsklasse tat er sich als begabter Motor-Sportler hervor. Geboren wurde Mark Webber am 27. August 1976 in Queanbeyan, im australischen Bundesstaat New South Wales. Durch seinen Vater, von Beruf Motorrad-Händler, wurde ihm der Motor-Sport quasi schon in die Wiege gelegt. Bereits im Kindesalter merkte er, dass er Benzin im Blut hatte. Doch zunächst entschied er sich dafür, seine Laufbahn auf zwei anstatt auf vier Rädern zu starten. Im Jahr 1990 wechselte er jedoch vom Motocross auf das Kart und legte damit den Grundstein für seine Karriere im Automobil-Sport.

 

Formel- & GT-Sport-Laufbahn

Mark Webber blieb von 1990 bis 1993 im Kart-Sport aktiv. Danach wechselte er 1994 in die australische Formel Ford. In der ersten Saison kam er auf Rang 13 und bereits in der zweiten Saison erreichte er den vierten Platz. Nach einem Wechsel in die britische Formel Ford im Jahr 1996 holte er noch im selben Jahr die Vize-Meisterschaft. Ebenfalls 1996 gewann er eines von zwei Formel 4000 Rennen. 1997 belegte der australische Rennfahrer den vierten Platz in der Meisterschafts-Wertung der britischen Formel 3. Er wurde Vize-Meister in der FIA-GT-Meisterschaft 1998 und kam auf die Ränge 3 (2000) und 2 (2001) in der Formel 3000.

 

Karriere in der Formel 1

Im Jahr 2002 startete Mark Webber seine Karriere in der Königsklasse des Automobil-Sports. Für das Minardi Team holt er zwei Punkte und belegt Rang 16. 2003 folgt ein Wechsel zum Jaguar Racing Team, für das er die Plätze 10 (2003) und 13 (2004) holt. 2005 wechselt er zu Williams und kommt auf die Positionen 10 (2005) und 14 (2006). Der Wechsel zum Red Bull Racing Team im Jahr 2007 war für den australischen Rennfahrer mit einem Karrieresprung verbunden. Kontinuierlich steigerte er seine Leistung und belegte die Positionen 12 (2007), 11 (2008), 4 (2009) und 3 (2010). Zusammen mit seinem Red Bull Team-Kollegen Sebastian Vettel zählt Mark Webber zu den Stars im Formel 1 Rennzirkus.

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

 

Erste Eindrücke im Video


Nach oben