Whyalla (ca. 22.000 Einwohner) auf der Eyre Peninsula (South Australia) ist ein guter Ort zum Einkaufen oder einen Abstecher wert, wenn zwischen Mai und August die großen Tintenfische vor der Küste laichen. Bis auf die rostbraunen Industriegebäude, in denen teilweise Schiffsbau betrieben wird, und den großen Hafenanlagen, gibt es hier allerdings nicht sehr viel zu sehen. Der Ort liegt direkt im oberen Teil der Ostküste der Eyre Peninsula und ist nur 75 Kilometer von Port Augusta entfernt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Whyalla konnte sich dank des großen Tiefwasserhafens, in dem das in Iron Knob abgebaute Eisenerz verschifft wurde, zur zweitgrößten Stadt von South Australia entwickeln. Da Whyalla unter den Stahlwerken und Minen von BHP immer größer wurde, gab das Rohstoff-Unternehmen dem ehemaligen Hummock Hill im Jahre 1914 seinen heutigen Namen.

Sehenswürdigkeiten Whyalla

Museen, Kultur & Kunst

Für interessierte Besucher stehen das Whyalla Maritime Museum, das Mount Laura Homestaed Museum (Webseite), die Skulptur des Loaded Dogs und ein paar Kunstgalerien zur Verfügung. Im Maritime Museum wird neben diversen Artefakten auch eines der ersten modernen Kriegsschiffe aus dem Jahr 1941 ausgestellt.

Shopping & Märkte

In Whyalla gibt es verschiedene Einkaufskomplexe und einzelne Geschäfte für jeden Bedarf. Im Zentrum und am Lincoln Highway findet man jedoch die meisten Shops, zu denen auch Campingbedarfsläden, Autoteilegeschäfte und Baumärkte gehören. Außerdem wird an jedem letzten Wochenende des Monats im Tanderra Craft Village (200 Meter nördlich der Touristeninformation) ein Markt veranstaltet.

Kulinarisches, Restaurants, Pubs & Cafés

Die verschiedenen Restaurants im Zentrum der Industriestadt bieten meist frischen Fisch an. Ferner gibt es ein paar Cafés, die sich ebenfalls in der Stadtmitte befinden.

Natur & Parks

Zum Spazieren eignen sich der Whyalla Conservation Park, der Wilson Park, der Civic Park sowie der Ada Ryan Garden mit Spiel- und Picknickplätzen. Der 12 Kilometer lange Freycinet Trail verläuft zwischen dem Point Lowly Lighthouse und dem Fitzgerald Bay Buschcampingplatz. In der Stadt kann man sich zudem auf dem Wetlands Walk und den drei geschichtlich orientierten Heritage Trailsways die Beine vertreten.

Strände

Schwimmmöglichkeiten gibt es am Jachthafen oder am Murrippi Beach, bei dem es sich um einen FKK-Strand handelt.

Festivals & Events

Die Australian Snapper Championship wird jedes Jahr am langen Osterwochenende veranstaltet. Um die Osterzeit findet das einwöchige, kunterbunte One Steel Fishy Fringe Festival statt. Außerdem wird im Tanderra Craft Village am ersten Sonntag nach der Umstellung auf die Sommerzeit ein Festival zum Thema Wein und Lebensmittel organisiert.

Weitere Highlights

Ein weiteres Highlight sind die unzähligen, riesengroßen Tintenfische, die bis zu 5 Kilogramm schwer und 60 Zentimeter lang werden können. Am Black Point und am Point Lowly laichen die ‚Chamäleons des Meeres‘ jedes Jahr zwischen Mai und August. Zu diesem Event wagen sich einige Taucher ins Wasser, um die großen Tintenfische aus der Nähe zu beobachten. Darüber hinaus sind der Hummock Hill Lookout und der Flinders and Freycinet Lookout gute Aussichtspunkte. Im Whyalla Leisure Centre mit Schwimmhalle, Sauna sowie Sporthallen, im Kino oder in der Bowlinghalle kann man sich ebenfalls gut die Zeit vertreiben. Zwischen dem Point Bonython und dem Point Lowly Lighthouse gibt es zudem einen 20-minütigen Scenic Drive.

Hilfreiche Informationen

An- & Weiterreise

Whyalla liegt genau am Lincoln Highway, 75 Kilometer südwestlich von Port Augusta und ist mit dem Auto gut zu erreichen. Die Busse der Premier Stateliner machen auf der Strecke zwischen Port Augusta und Port Lincoln in der Stadt einen Stopp. Außerdem sorgt das Unternehmen Des’s Transport in Zusammenarbeit mit der Regierung für die öffentlichen Verkehrsmittel. Der kleine Flughafen namens Whyalla Airport befindet sich im Stadtteil Mullaquana.

Touristeninformation

Das Whyalla Visitor Centre wurde am nördlichen Eingang der Stadt errichtet und befindet sich am Lincoln Highway.

Weitere Infos über Whyalla

Günstig einkaufen, seiner Bankfiliale einen Besuch abstatten und rund um die Uhr tanken kann man hier ebenfalls.

Bildergalerie: Tolle Eindrücke aller Highlights​

Erste Eindrücke im Video​

Whyalla

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Unverbindliche Anfrage

Bei Fragen zu bestimmten Angeboten oder individuellen Wünschen senden Sie uns einfach eine unverbindliche Anfrage zu. Ein Mitarbeiter unseres Partnerreisebüros unterstützt Sie gerne bei der Planung und Verwirklichung Ihrer Traumreise!

Anfrageformular

* Pflichtfeld
Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie unter: Datenschutzerklärung.

Unser Team

Voriger
Nächster

Wir beraten Sie persönlich & individuell!