Greenough (ca. 1.000 Einwohner) hat seinen Besuchern Kunstgalerien, alte Gebäude, ausgedehntes Farmland und ein paar sonderbar geformte Bäume zu bieten. Die historische Siedlung in der Mitte der Coral Coast von Western Australia ist der südliche Nachbar von Geraldton und ist hauptsächlich für die sogenannten Leaning Trees, das Central Greenough Historic Settelment sowie den Ellendale Pool bekannt. Der Ort verfügt an und für sich über kein richtiges Zentrum, in dem man alle Touristenattraktionen in einem Umkreis von wenigen Kilometern erreicht. Vielmehr kommt man immer wieder an Schildern vorbei, die einen zu den meist recht weit voneinander entfernten Sehenswürdigkeiten führen.

Inhaltsverzeichnis

Sehenswürdigkeiten Greenough

Auf dem Brand Highway zwischen Greenough und Geraldton sind die sogenannten Leaning Trees an den Greenough Flats nicht zu verfehlen. Die Bäume werden durch kräftige Südwinde sehr stark gebeugt und liegen teilweise förmlich am Boden. Am beliebtesten ist jedoch das Central Greenough Historic Settlement mit 11 restaurierten Gebäuden. Hier befinden sich auch ein Café, ein Restaurant und ein kleines Informationszentrum. In der näheren Umgebung kann man sich zudem andere kulturelle Bauten, wie das Greenough Museum and Gardens (Webseite) bei der Maley’s Mill oder das Walkaway Railway Museum, anschauen. Neben den 54 Turbinen der Alinta Wind Farm gibt es auch Olivenhaine, auf denen von Mai bis Dezember Verkostungen, Mittagessen, Kuchen und Kaffee angeboten werden. Bei den Flat Rocks versammeln sich regelmäßig Surfer, Angler sowie Sonnenanbeter und es findet hier jedes Jahr ein Surfwettbewerb statt.

Das natürliche Wasserloch des Ellandale Pools liegt leider ein gutes Stück im Landesinneren, entschädigt dafür aber mit schattigen Picknickspots, Buschcamingplätzen, Eukalyptusbäumen und BBQs. Alternativ zur Erkundungstour mit dem Auto kann man auch ein Stück des 250 Kilometer umfassenden Greenough River Nature Trail am Fluss entlang spazieren oder mit dem Fahrrad fahren. Außerdem lässt es sich im Fluss nicht nur gut angeln, es werden auch Kahnfahrten angeboten. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der nahe des Central Greenough Café and Visitor Centre gelegene Wildlife and Bird Park (Company Road). Dort bringen die Menschen aus der Umgebung verletzte, wilde Tiere hin. Diese werden im Park aufgepäppelt, um anschließend wieder in die Freiheit entlassen zu werden.

Hilfreiche Informationen

An- & Weiterreise

Greenough erstreckt sich mit seinem weiten Farmland entlang des Brand Highway und wird von den öffentlichen Bussen von TransWA angefahren. Der nationale Geraldton Airport liegt nur etwa 20 Kilometer nördlich des Ortes.

Touristeninformation

Die Touristeninformation in Geraldton (24 Chapman Road) erteilt ausführliche Informationen über die gesamte Region.

Weitere Infos über Greenough

In Greenough gibt es außer einer Tankstelle, die auch ein paar Snacks verkauft, keine sonstigen Einrichtungen.

Bildergalerie: Tolle Eindrücke aller Highlights

Erste Eindrücke im Video

Greenough-bg

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Unverbindliche Anfrage

Bei Fragen zu bestimmten Angeboten oder individuellen Wünschen senden Sie uns einfach eine unverbindliche Anfrage zu. Ein Mitarbeiter unseres Partnerreisebüros unterstützt Sie gerne bei der Planung und Verwirklichung Ihrer Traumreise!

Anfrageformular

* Pflichtfeld
Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie unter: Datenschutzerklärung.

Unser Team

Voriger
Nächster

Wir beraten Sie persönlich & individuell!