In diesem Artikel werden die Konditionen eines Visums für Schüler, Studenten & Azubis beschrieben, die auf jeden zutreffen, der in Australien lernen und studieren möchte. Es gibt zwei Arten von Konditionen. Zum einen wären die festen Konditionen zu nennen, die zu jedem Visum für Schüler, Studenten & Azubis gehören und zum anderen die Kann-Konditionen, die einer Aufenthaltsgenehmigung je nach Bedarf auferlegt werden können.

Inhaltsverzeichnis

Visaberatung

Haben Sie Fragen?

Wir besprechen mit Ihnen Ihre Optionen und beantworten Ihre Fragen rund um das Thema australische Visa

  • Für alle Fragen im Zusammenhang mit australischen Visa
  • Auf Ihre persönliche Situation zugeschnittene Beratung
  • Kompetente Beratung durch einen deutschsprachigen und in Australien zugelassenen Migration Agent
  • Preiswertes und individuelles Feedback bereits ab € 95,-
We make it easy

Visaberatung

Die festen Konditionen

Die festen Konditionen wurden ohne Ausnahme allen Visa auferlegt. Zu den wichtigsten festen Kondition gehören:

Schüler, Studenten & Azubis dürfen während der Lehrgangszeit maximal 20 Stunden pro Woche arbeiten, wobei eine Woche immer von Montag bis Sonntag berechnet wird. Ausnahmen gelten für Arbeiten, die als Teil des Lehrgangs anerkannt werden. Außerhalb der Kurszeiten, also in den Ferien oder während der vorlesungsfreien Zeit, werden keine Limitierungen der Arbeitszeit auferlegt. Weiterhin darf keine Arbeit aufgenommen werden, solange man seinen Lehrgang in Australien noch nicht begonnen hat. Wenn das Visum vor dem 26. April 2008 ausgestellt wurde, so zählen die Arbeitskonditionen in Australien zu den Kann-Konditionen.

Man ist dazu verpflichtet, während der Laufzeit der Aufenthaltsgenehmigung in seinem registrierten Lehrgang eingeschrieben zu bleiben, welcher wiederum bei der CRICOS aufgeführt sein muss. Des Weiteren muss er zufriedenstellende Ergebnisse erzielen und regelmäßig an den Lehrgängen teilnehmen.

Man ist verpflichtet, eine OSHC (Overseas Student Health Cover) Krankenversicherung abzuschließen. Die OSHC ist ein spezielles Krankenversicherungs-System in Australien, das extra für Schüler, Studenten & Azubis entwickelt wurde und für die Finanzierung einer allgemeinen medizinischen Versorgung sowie von Krankenhausaufenthalten aufkommt.

Man ist verpflichtet, fortlaufend die Bedingungen seines Visums zu erfüllen. Beispielsweise muss zu jeder Zeit ein Lehrgang belegt werden, welcher der beantragten Klasse der Aufenthaltsgenehmigung des Berechtigten zuzuordnen ist.

Man muss entsprechende Schulvereinbarungen für den jeweiligen Angehörigen treffen, wenn dieser den Berechtigten mit einem Betreuer Visum (580) für mehr als 3 Monate nach Australien begleitet.

Hat man das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet, so müssen für den Zeitraum des Aufenthalts in Australien angemessene Vorsorgen bezüglich der Unterkunft sowie des Allgemeinwohls getroffen werden. Ausnahmen gelten für die Visum-Klasse 576.

Man muss seinen zuständigen Lehrbeauftragten immer die aktuelle Adresse mitteilen.

Die Kann-Konditionen

Im Gegensatz zu den festen Konditionen des Visums für Schüler, Studenten & Azubis werden die Kann-Konditionen nur manchen Visa auferlegt. Zu den wichtigsten Kann-Konditionen gehören die folgenden: