In
Australien
Menü

Kalumburu Road: Drysdale River, Honeymoon Beach, Pago & Co

Die Kalumburu Road geht von der Gibb River Road ab und führt fast 290km in den Norden der Region Kimberley. Auf dem Weg kommt man unter anderem am Mitchell River National Park, am Drysdale River, am Honeymoon Beach und an den Ruinen der Pago Mission vorbei. In der Regel wird diese Straße erst nach der Eröffnung der Gibb River Road freigegeben, da zuerst die bekannte Abenteuerstraße und hiernach die Kalumburu Road begradigt wird. Der unasphaltierte Track im Norden von Western Australia sollte darüber hinaus nur mit einem hohen Geländewagen passiert werden. Main Roads WA ist für die Kalumburu Road zuständig und versucht die Straßenkonditionen an die der Gibb River Road anzugleichen. Meist erfolgt jedoch nur am Anfang der Saison (April/ Mai) ausschließlich eine einzige Begradigung. Aus diesem Grund ist der Track 2 bis 3 Monate nach der Eröffnung bereits deutlich schwieriger passierbar und sehr holperig. Weiterhin benötigt man zwei Genehmigung, wenn man auf seiner Reise die Gemeinde Kalumburu betreten oder befahren möchte. Die erste Bescheinigung wäre beim Department of Indigenous Affairs (DIA) oder beim Department of Environment and Conservation (DEC) vor Antritt der Reise zu beantragen. Der Antrag kann online oder per Telefon gestellt werden. Die zweite Bescheinigung bekommt man hingegen vor Ort im Corporation's Office.

  • Rundreisen Beliebte Routen & günstige Angebote!
  • Aktivitäten Einzigartige Touren & beliebte Aktivitäten!
  • Unterkünfte Riesen Auswahl & Niedrigpreisgarantie!
  • Bus Alle Tickets rund 10% günstiger als vor Ort!
  • Züge Deutscher Ansprechpartner & große Rabatte!
  • Mietwagen Autos, 4WD, Camper & Wohnmobile für jeden Anlass!
  • Flüge Top Angebote & bestes Preis-Leistungs-Verhältnis!
 

Unternehmungen & Sehenswürdigkeiten

Von der Kreuzung der Kalumburu Road und der Gibb River Road sind es 59km bis zur Raststätte Drysdale River. Nach weiteren 100km gelangt man zur Abzweigung auf die Mitchell Plateau Road, die in Richtung Westen zu den Mitchell Falls im Mitchell River National Park führt. Dieser Track leitet einen am Laterite Conservation Park, am Lawley River National Park und an der Abbiegung zum Camp Creek Conservation Park vorbei. Als erstes muss man den tiefen King Edward River vorsichtig überqueren, indem man den Fluss am besten vorher einmal zu Fuß untersucht. Die nächste Sehenswürdigkeite stellt die King Edwards River Rock Art Gallery mit Wandmalereien der Aborigines und diversen Felsformationen dar. Darauf folgt der Anfang des Mitchell Plateaus und der Lawley Valley Lookout. Nach insgesamt 71km auf der Mitchell Plateau Road erreicht man die erste Abzweigung in den Mitchell River National Park, in dem sich die bekannten Mitchell Falls, der Surveyors Pool, die Enid Falls sowie mehrere Wanderweg und Aussichtspunkte befinden. Die letzten 19km auf der Mitchell Plateau Road zum Walsh Point sind sehr rau und sollten nur mit einem zuverlässigen Allradantrieb in Angriff genommen werden.

Von der Abzweigung zur Mitchell Plateau Road geht es weiter zum noch 103km entfernten Ort namens Kalumburu (ca. 350 Einwohner). Die ehemalige Mission wird hauptsächlich von Aborigines und ein paar Australiern bewohnt. Es handelt sich hier um das wohl abgelegensten Dorf des 5. Kontinents, welches während der Regenzeit (6 bis 7 Monate im Jahr) nur sehr schwer zu erreichen ist. Im örtlichen Museum werden beispielsweise alle wichtigen geschichtlichen Ereignisse von Kalumburu aufgezeigt. Außerdem gibt es einen Allgemeinwarenladen, der Lebensmittel, Gas, Kleidung und andere Notwendigkeiten verkauft. Begibt man sich auf die restlichen 26km nach Norden, so stellen die McGowans Island, der Honeymoon Beach und die Ruinen der Pago Mission die abschließenden Sehenswürdigkeiten dar.

 

Übernachtungsmöglichkeiten auf & bei der Kalumburu Road

Zu den Übernachtungsmöglichkeiten gehören meist einfache Campingplätze. Im Folgenden findet man eine Übersicht mehrerer Orte, an denen man sein Zelt aufschlagen oder anderweitig übernachten kann.

  • Gibb River Rest Area (3km von der Gibb River Road) – kostenlos
  • Plain Creek Rest Area (16km von der Gibb River Road) – kostenlos
  • Miners Pool Campground bei der Drysdale River Station (153km von der Gibb River Road)
  • King Edward River Campground No 1 (169km von der Gibb River Road) – kostenlos
  • King Edward River Campground No 2 (177km von der Gibb River Road) – kostenlos
  • Mitchell Falls National Park Campground (247km von der Gibb River Road)
  • Kalumburu (263km von der Gibb River Road)
  • Honeymoon Bay (290km von der Gibb River Road)
  • Pago Mission (290km von der Gibb River Road)
  • McGowans Island
 

Beliebte Touren & Aktivitäten

Hier finden Sie alle ortstypischen Unternehmungen für jeden Geschmack & jedes Budget. Stöbern Sie durch unser umfassendes Sortiment und planen Sie Ihre Traumreise noch heute. Viel Spaß!
Alle Angebote
 

Hilfreiche Informationen

 

An- & Weiterreise

Die Kalumburo Road beginnt ca. 415km östlich von Derby beziehungsweise ca. 300km westlich von Kununurra. Die etwa 290km lange Straße führt direkt nach Norden und ist meist nur mit einem Allradantrieb passierbar. Die nahegelegenen Ortschaften Derby und Kununurra erreicht man hingegen zudem mit den Bussen von Greyhound. Der Broome International Airport wird vom internationalen Perth Airport angeflogen und stellt sowohl Flugverbindungen nach Derby als auch nach Kununurra zur Verfügung.

 

Touristeninformation

Bei den Touristenbüros in Derby (Derby Visitor Centre – 2 Clarendon Street) und in Wyndham (Wyndham Tourist Information Centre – Kimberley Motor Service Station) handelt es sich um die nächsten zuständigen Informationszentren. Ansonsten verteilen auch die Besucherzentralen in Broome, Fitzroy Crossing, Halls Creek und Kununurra Broschüren zur Kalumburu Road.

 

Weitere Infos

Spätestens in Derby oder in Kununurra sollte man alles Wichtige erledigt haben, da sich hier die letzten Bankfilialen, preiswerten Supermärkte und günstigere Tankstellen befinden. Fitzroy Crossing und Halls Creek verfügen jedoch auch jeweils über einen Lebensmittelladen und eine Tankstelle. Auf der Gibb River Road gibt es zudem das Imintji Roadhouse (223km von Derby und 437km von Kununurra), den Rasthof von Mt Barnett (300km von Derby und 30 von Kununurra) und eine Tankstelle bei der El Questro Gorge (102km von Kununurra). In allen drei Stationen werden Benzin (Imintji hat im Normalfall nur Diesel vorrätig!), Esswaren und Eis verkauft. Auf der Kalumburu Road bietet sich nach 59km die Drysdale River Station zum Auffüllen seines Tanks und zum Erwerben von Eis oder Lebensmitteln an. Ansonsten gibt es erst wieder in Kalumburu, also in 204 Kilometer nördlich, die nächste Möglichkeit, um zu tanken und ein paar Notwendigkeiten zu erwerben. Des Weiteren sind das Imintji Roadhouse und das Drysdale Roadhouse für notdürftige Reparaturen oder zum Wechseln der Reifen zuständig.

 

Bildergalerie: Tolle Eindrücke aller Highlights

In unserer einzigartigen Kimberley-Bildergalerie finden Sie zahlreiche Motive. Gewinnen Sie authentuische Eindrücke und genießen Sie ein Stück Australien von zu Hause aus. Wir wünschen Ihnen viel Spaß!
Alle Bilder
 

Erste Eindrücke im Video


Nach oben