In
Australien
Menü

Heiraten Australien: Traumhochzeit in Down Under

Heiraten in Australien ist gar nicht so kompliziert, wenn man die richtigen Informationen diesbezüglich hat. Sowohl die kirchliche als auch die standesamtliche Hochzeit ist in Down Under möglich und absolut rechtskräftig. Allerdings gibt es hierbei einiges zu beachten, sodass die geplante Hochzeit auch wirklich zu einem unvergesslich schönen Erlebnis wird. Aus diesem Grund werden wir folgend ausführlich darüber berichten, an was alles gedacht werden muss, um unbesorgt in Australien heiraten zu können.

 

Wichtige Informationen

Da es in Down Under nicht verpflichtend ist in einem Standesamt („Registry Office“) zu heiraten, hat man endlos viele Möglichkeiten, den für die Trauung perfekten Ort auszuwählen. Es spielt also keine Rolle, ob man die Hochzeit mitten in der Natur, direkt am Meer oder vor dem Sydney Opera House zelebriert. Um die Vermählung rechtskräftig durchzuführen, benötigt man lediglich einen staatlich zugelassenen „Marriage Celebrant“. Der Preis variiert in der Regel zwischen 250 und 500 AUD und beinhaltet ein ausführliches Vorgespräch, die Zeremonie sowie die anschließende Erledigung von unangenehmen Formalitäten, wie beispielsweise den Register-Eintrag beim „Town Council“ oder die Beglaubigung der Heiratsurkunde (dies sollte schon im Vorfeld mit dem „Marriage Celebrant“ abgesprochen werden!).

Bevor es aber zum Traualtar geht, sind unbedingt noch ein paar essentielle Formalitäten zu beachten. Um die Eheschließung zu beantragen, muss die sogenannte „Notice Of Intended Marriage“ (PDF-Datei) ausgefüllt und die Echtheit der Papiere sowie die Unterschrift des Paars von einem Notar oder dem australischen Konsulat bestätigt werden. Deshalb ist darauf zu achten, dass man erst in Anwesenheit des Notars oder Konsulatsbeamten die „Notice of Intended Marriage“ unterschreibt (nicht vorher!). Danach werden die Unterlagen zum Standesbeamten geschickt und dem romantischen Abenteuer "Heiraten in Australien" steht nichts mehr im Wege.

 

Professionelle Unterstützung bei Ihrer Traumhochzeit

Wer sich viel bürokratische Recherche ersparen möchte und eine kompetente "Zivil-Zelebrantin" (Civil Celebrant / Marrige Celebrant) zur Umsetzung dieses wichtigen Tages wünscht, ist bei der deutschsprachigen Australierin Mardi Kent genau an der richtigen Adresse. Die sympathische, sehr erfahrene Hochzeits-Zelebrantin ist Ihnen eine große Hilfe dabei, alle formalen Angelegenheiten zu bewältigen und eine Hochzeitszeremonie ganz nach Ihren Wünschen durchzuführen:

Sie benötigen eine professionelle Unterstützung zur Durchführung Ihrer Traumhochzeit in Australien? Hier finden Sie alle wichtigen Infos über das tolle Angebot von Zivil-Zelebrantin Mardi Kent.
Angebotsübersicht
 

Benötigte Dokumente

  • Internationale Geburtsurkunde (erhältlich beim Standesamt) oder Reisepass
  • Ledigkeitsbescheinigung (vom Standesamt oder Einwohnermeldeamt); nicht immer nötig, kann aber hilfreich sein!
  • War man schon mal verheiratet, so ist es von Vorteil, eine internationale Heiratsurkunde (vom Standesamt) sowie die originalen Scheidungsunterlagen mit beglaubigter englischer Übersetzung mitzuführen.
  • Ausgefüllte und beglaubigte "Notice Of Intended Marriage" (soll dieses Formular schon im Heimatland unterschrieben werden, so kann man das bei Konsularbeamten oder Diplomaten der Australischen Botschaft, beim Generalkonsulat und sowie bei diversen Notaren tun)
 

Anerkennung der Hochzeit

Nach der Hochzeit in Australien erhält man vom „Marriage Celebrant“ ein „Marriage Certificate“, das die Unterschriften der Ehepartner sowie die der Trauzeugen enthält. Zusätzlich sollte man sich beim Standesamt des jeweiligen Bundesstaates noch ein „Full Marriage Certificate“ ausstellen lassen, da es auch Angaben zu den Eltern des Ehepaares sowie eine Registrierungsnummer aufweist und somit die offizielle Anerkennung bei den deutschen Behörden unter Umständen deutlich erleichtert. Des Weiteren ist es ratsam, sich das „Full Marriage Certificate“ in Form einer Apostille beim Department of Foreign Affairs and Trade (gibt es in allen Bundeshauptstädten) beglaubigen zu lassen.

 

Hinweise

  • Für Formulare und Informationen bezüglich einer Eheschließung sind die jeweiligen Standesämter („The Registrars of Birth, Death and Marriages“) zuständig.
  • Die gesetzliche Aufgebotsfrist (Frist zur Anmeldung der Eheschließung) beträgt einen Monat und einen Tag.
  • In australischen Heiratsurkunden wird der gemeinsame Familienname nicht vermerkt, weshalb das Ehepaar nach der Hochzeit in Australien eine separate Namenserklärung abgeben muss. Entschließt man sich dazu, den Namen schon vor Ort zu ändern, so kann dies unmittelbar nach der Trauung geschehen. Zu Hause muss man sein zuständiges Standesamt aufsuchen und dort die Namensänderung durchführen.
 

Traumhafte Vermählungs-Orte

Natürlich ist es individuell ganz verschieden, ob man es bevorzugt, in einer modernen Metropole, mitten im Outback oder an einem abgelegenen Sandstrand zu heiraten. So oder so bietet der 5. Kontinent fantastische Optionen diesbezüglich - sowohl für die Zeremonie als auch für die anschließenden Flitterwochen. Folgend finden Sie ein paar einzigartige Orte, wo einer Traumhochzeit nichts mehr im Wege stehen wird:

Flitterwochen in Australien - Hier finden Sie alle Infos, tolle Beispiele & die Unterstützung, die Sie benötigen, um Ihre Hochzeitsreise zu verwirklichen.

Mehr Infos
 

Unverbindliche Anfrage

Spielen Sie mit dem Gedanken, Ihre Traumhochzeit in Australien zu feiern, und wünschen Sie sich hierfür eine professionelle Unterstützung? Gerne leiten wir Ihre Anliegen und Wünsche an unseren erfahrenen Partner weiter, der Ihnen dabei behilflich ist, Ihr Vorhaben reibungslos umzusetzen, sodass dieser bedeutende Tag auch wirklich genauso wird, wie Sie es sich vorstellen.

 
 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Beliebten Aktivitäten & Touren in Australien im Überblick! Ob informieren, stöbern oder die favorisierte Unternehmung günstig buchen, hier ist für wirklich jeden Geschmack etwas dabei.

Mehr Infos
 

Erste Eindrücke im Video


Nach oben