In
Australien
Menü

Graue Nomaden: Reisende Rentner auf dem roten Kontinent

Als "Graue Nomaden" werden jene Reisende in Down Under bezeichnet, die der älteren Generation angehören und meist bestens ausgestattet durchs Land ziehen. Viele der in Australien liebevoll genannten „Grey Nomads“ haben bereits die siebte Lebensdekade erreicht, fühlen sich aber lange noch nicht danach, in ihrem trauten Heim zu verweilen und das Reisen aufzugeben. Daher haben viele der reiselustigen Rentner ihre Ersparnisse zusammengekratzt und sich ein Wohnmobil mit allem drum und dran zugelegt, um den roten Kontinent noch einmal ausführlich zu erkunden.

 

Die Grauen Nomaden erobern Down Under

Es ist unglaublich, wie viele Grey Nomads in Australien herumreisen. Es gibt kaum eine Restarea, auf der nicht ein luxuriöses Wohnmobil steht, vor dem ein paar nette, ältere Herrschaften sitzen und sich ihren Ruhestand gut gehen lassen. Fast alle Grauen Nomaden besitzen relativ neue, prunkvolle Wohnmobile oder aber auch leistungsstarke Allreadfahrzeuge mit schickem Wohnwagen. Manche von ihnen fahren sogar einem 12 Tonnen schweren Bus, der zu einem 5 Sterne Haus auf Rädern umfunktioniert wurde und zudem noch einen Anhänger zieht, in dem sich ein kleines 4WD für individuelle Spritzfahrten versteckt. Jedenfallls ist die Spezies „Graue Nomade“ äußerst interessant, da man durch sie viel über die australische Mentalität erfährt.

Auch wenn fast alle von den in die Jahre gekommenen Reisenden sehr gesellige Zeitgenossen sind, meist recht freundlich erscheinen und man sie stets für ein nettes Gespräch oder eine gemeinsame Angel-Session begeistern kann, so merkt man doch recht schnell, dass sie die typischen "alte Generation Aussies" sind: nett, modern ausgestattet, aufgeschlossen (jedenfalls unter Gleichgesinnten), reiselustig (solange die Reise innerhalb des eigenen Landes stattfindet), tolerant (solange man Labor oder die konservativen Liberals wählt), gesellschaftskritisch (besonders wenn es um fremde Kulturen im eigenen Land geht), ängstlich (wenn es um die Zukunft der Kinder, die wachsende Rate der aus Asien stammenden Australier sowie um die eventuell bevorstehende Invasion Indonesiens geht) und recht sparsam.

Weitere interessante Informationen über verschiedene Reiseoptionen für Rentner & Senioren erhalten Sie in folgendem Beitrag:

Als Rentner Australien erkunden - Was muss ich wissen, um meine Reise optimal vorzubereiten? Verschiedene Reisearten, viele Tipps & Hinweise für Senioren.

Mehr Infos
 

Interessante Spekulationen

Aufgrund der Tatsache, dass aktuell mehr Graue Nomaden sterben als hinzukommen, sollten die Preise von gebrauchten Wohnmobilen in den nächsten Jahren vermutlich stark sinken, da momentan so viele neue Häuser auf Rädern in Australien unterwegs sind, dass der Markt bald stark gesättigt sein wird. So ist anzunehmen, dass sich diverse Unternehmen in den kommenden Jahren darauf spezialisieren werden, die gut gepflegten Wohnmobile für Niedrig-Preise zu erstehen und dann teurer ins Ausland zu verkaufen. Eines ist jedenfalls klar: Die Grey Nomads prägen das Bild der Highways auf dem roten Kontinent genauso, wie die endlose Weite, die markante Vegetation oder die unzähligen Backpacker, die mit ihren Station Wagons und Campervans unterwegs sind.

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

 

Erste Eindrücke im Video


Nach oben