In
Australien
Menü

Visum für berufsspezifische Fortbildung (470) in Australien

Das Visum für berufsspezifische Fortbildung (470) ermöglicht ausländischen Geschäftspersonen, Managern oder Regierungsbeamten an beruflichen Fortbildungen in Australien für bis zu 18 Monate am Stück teilzunehmen. Ein ausländischer Arbeitgeber muss mit einem anerkannten australischen Unternehmen kooperieren und die Fortbildung für die entsprechende Person arrangieren. Das bezeichnete Unternehmen in Australien muss die teilnehmenden Personen für den Erhalt der Aufenthaltsgenehmigung sponsern. Das Visum für berufsspezifische Fortbildung (470) steht für das australische „Professional Development Visa (Subclass 470) visa".

Hinweis: Diese Arbeitsgenehmigung wurdezwar am 24. November 2012 durch das "Training and Research (subclass 402) visa" ersetzt, kann jedoch mittlerweile auch nicht mehr beantragt werden. 

 

Visa Beratungsgespräch

Wir besprechen mit Ihnen Ihre Optionen und beantworten Ihre Fragen rund um das Thema australische Visa
Professionelle Visa Beratung
  • Für alle Fragen im Zusammenhang mit australischen Visa
  • Auf Ihre persönliche Situation zugeschnittene Beratung
  • Kompetente Beratung durch einen deutschsprachigen und in Australien zugelassenen Migration Agent
  • Preiswertes und individuelles Feedback bereits ab € 95,-
We make it easy
 

Bedingungen

Wie eben beschrieben, können ausländische Geschäftspersonen, Manager oder Regierungsbeamte das Visum (470) beantragen, wenn sie für bis zu 18 Monat an einem Programm für Fortbildung in Australien teilnehmen möchten. Der Teilnehmer, der ausländische Arbeitgeber sowie der australische Sponsor müssen bestimmte Auflagen erfüllen, um sich als geeignet zu erweisen. Unter anderem ist der Teilnehmer verpflichtet, eine Fortbildung für ein entsprechendes ausländisches Unternehmen zu absolvieren, welches mit einem anerkannten australischen Sponsor kooperiert. Der Sponsor muss wiederum ein angemessenes Programm zur Fortbildung anbieten.

In diesem Abschnitt werden die Bedingungen aufgezählt, durch die ein Fortbildungsprogramm als angemessen akzeptiert wird. Ein Fortbildungsprogramm benötigt drei Eigenschaften, um geeignet und somit anerkannt zu werden:

  • Erstens muss es sich bei dem australischen Sponsor um eine Organisation handeln, die als Fortbildungssponsor zugelassen ist oder eine Zulassung beantragt. Die jeweilige Zulassung ist für einen Zeitraum von maximal 3 Jahren gültig. Nach Ablauf muss eine neue Zulassung angefordert werden.
  • Zweitens wird ein geeigneter ausländischer Arbeitgeber benötigt, der Personen anstellt oder einlädt, die an dem Fortbildungsprogramm in Australien teilnehmen.
  • Drittens müssen geeignete ausländische Teilnehmer von dem ausländischen Arbeitgeber eingeladen werden, um an der Fortbildung teilnehmen zu können.

Des Weiteren sollen in einem Fortbildungsprogramm die bisherigen Kenntnisse der Teilnehmer ausgebaut werden, es müssen die beruflichen Qualifikationen der Teilnehmer mit denen des ausländischen Arbeitgebers und mit dem Inhalt des Fortbildungsprogramms übereinstimmen, mindestens 55% des Lehrinhalts muss in Klassenräumen von Lehrern übermittelt werden und in der Regel darf die Fortbildung nicht länger als 18 Monate andauern. Außerdem dürfen die Teilnehmer an Seminaren teilnehmen, durch die sie ein in Australien anerkanntes Zeugnis oder Zertifikat erhalten.

Der praktische Teil der beruflichen Fortbildung darf allerdings keine negativen Einwirkungen auf den australischen Arbeitsmarkt haben, nicht mehr als 45% der Zeit des Fortbildungsprogramms beanspruchen und weder mehr als 35 Stunden pro Woche noch mehr als 7 Stunden am Tag betragen.

 

Berechtigungen

Konnte man die Bedingungen des Visums für berufsspezifische Fortbildung (470) erfüllen und das Visum wurde genehmigt, dann kann man an den entsprechenden und anerkannten Schulungen teilnehmen. Die Aufenthaltsgenehmigung wird in der Regel 4 Wochen vor Beginn der Lehrveranstaltungen ausgestellt und läuft über den Zeitraum der Fortbildungsmaßnahmen, allerdings für maximal 18 Monate. Nachdem der genehmigte Zeitraum vorüber ist, läuft das Visum also automatisch aus. Man erhält aber 2 zusätzliche Wochen Aufenthaltsrecht in Australien, damit hier alle notwendigen Angelegenheiten geklärt werden können, bevor man das Land wieder verlassen muss. Das Visum für berufsspezifische Fortbildung ist nicht verlängerbar.


Nach oben