In
Australien
Menü

Eyre Peninsula: Strände, Seelöwen & Seafood

Die Eyre Peninsula in South Australia wird unter anderem durch ihre landschaftliche Vielfalt geprägt, die von einsamen Sandstränden über Steilklippen aus Kalkstein bis hin zum spärlich bewachsenen Outback reicht, das Richtung Westen in die Nullarbor Plain übergeht. Entlang der über 2.000km langen Küste findet man Seelöwen, Robben, Delphine und Buckelwale. Im Norden wird die dreiecksförmige Halbinsel von den 1,5 Milliarden Jahre alten Gawler Ranges, im Osten vom Spencer Gulf und im Westen von der Great Australian Bight eingegrenzt. Die Hauptindustriezweige der Eyre Peninsula (ca. 55.000 Einwohner) sind Landwirtschaft (vor allem Getreideanbau, Schaf-, Rinder-, Fischzucht) und teilweise auch Weinanbau. Aus diesem Grund deckt die Region etwa 60% des Seafood- und 30% des Getreidebedarfs von South Australia ab. Ebenfalls wurden hier Minen errichtet, die unter anderem Nephrit-Mischkristalle (in der reinsten Form handelt es sich um eine Jade-Art) und Eisenerz abbauen.

  • Rundreisen Beliebte Routen & günstige Angebote!
  • Aktivitäten Einzigartige Touren & beliebte Aktivitäten!
  • Unterkünfte Riesen Auswahl & Niedrigpreisgarantie!
  • Bus Alle Tickets rund 10% günstiger als vor Ort!
  • Züge Deutscher Ansprechpartner & große Rabatte!
  • Mietwagen Autos, 4WD, Camper & Wohnmobile für jeden Anlass!
  • Flüge Top Angebote & bestes Preis-Leistungs-Verhältnis!
 

Unternehmungen & Sehenswürdigkeiten

 

Orte

Die größten Städte und somit die kommerziellen Zentren der Eyre Peninsula sind Whyalla, Port Licoln und Ceduna. Im oberen Nord-Osten gelangt man von Port Augusta in die Industriestadt Whyalla. Zwischen Whyalla und Port Lincoln kommt man an den hübschen Fischerdörfern Cowell, Lucky Bay, Arno Bay, Port Neill & Tumby Bay vorbei. Alle Ortschaften verfügen über schöne Strände sowie ein paar weitere Sehenswürdigkeiten. Bei lohnt sich beispielsweise ein Besuch der Museen, der Restaurants und des Lincoln National Park. Weiter westlich liegt die Austernstadt Coffin Bay mit dem wunderschönen Coffin Bay National Park, der allerdings zum Großteil nur für Fahrzeuge mit Allradantrieb zugänglich ist und über tolle Aussichtspunkte verfügt.

Weiter entlang der Westküste kommt man nach Wangary, Mt Dutton Bay, Coulta und Sheringa. Im oberen Teil der Westküste liegen Elliston, Venus Bay, Port Kenny, Baird Bay, Streaky Bay & Smoky Bay. Typisch für diese Ortschaften sind super Angelspots und der Point Labatt mit Seelöwen. Ebenfalls kann man sich im Norden die rot-braune Landschaft der Gawler Ranges mit dem Gawler Ranges National Park und den Orten Iron Knob, Kimba, Kyancutta, Wudinna, Minnipa, Poochera sowie Wirrulla anschauen. Ceduna & Thevenard bilden den letzen zentralen Punkt im Westen der dreiecksförmigen Halbinsel, bevor es dann zur wirklichen Nullarbor Plain geht. In der Mitte der Eyre Peninsula bieten sich die Farmdörfer Cleve, Darke Peak, Lock & Cummins für einen Abstecher an.

 

Geschichte

Schon seit vielen tausend Jahren leben Aborigines auf der Eyre Peninsula. Heute haben sie sich vorrangig in Port Lincoln, Ceduna, Yalata und Koonibba niedergelassen. 1801 – 1802 erforschte Matthew Flinders bestimmte Teile der Küste. Zeitgleich machte sich auch Nicolas Baudin zur Erkundung der Westküste auf den Weg. Benannt wurde die dreiecksförmige Halbinsel jedoch nach dem Entdecker Edward John Eyre, der in den Jahren 1839 – 1841 genauere Forschungen in der Region anstellte.

 

Shopping & Märkte

Einkaufen lässt es sich am besten in Whyalla und Port Lincoln. Darüber hinaus findet bei Whyalla an jedem letzten Wochenende des Monats im Tanderra Craft Village ein Markt statt.

 

Kulinarisches, Restaurants, Pubs & Cafés

Die Küstenorte der Eyre Peninsula sind unter Gourmets wegen der frischen Delikatessen aus dem Meer bekannt, die das gesamte Jahr über in den verschiedenen Restaurants angeboten werden. Zu den Spezialitäten gehören Tintenfisch, Muscheln (besonders Abalonen und Austern), Thunfisch, Krebse (vor allem die Blue Swimmer Crabs), Garnelen und Hummer.

 

Nightlife

In Port Lincoln befinden sich neben dem einzigen Nachtclub der Region auch ein paar Pubs, weshalb man ausschließlich hier ausgehen kann.

 

Natur & Parks

Der Lincoln National Park bei Port Lincoln und der Coffin Bay National Park bei Coffin Bay liegen an der Südspitze der Eyre Peninsula und sind beide für ihre schönen Strände bekannt. In den zwei Parks kann man spannende Touren mit dem 4WD unternehmen, die allerdings im Coffin Bay National Park ausgiebiger ausfallen und deutlich herausfordernder sind. An der Westküste liegt der Point Labatt Conservation Park mit einer permanenten Seelöwenkolonie. Die vor mehr als 1,5 Milliarden Jahren geformte Vulkanlandschaft des Gawler Ranges im Landesinneren mit dem Gawler Ranges National Park verfügt über Gorges, Felsformationen und rote Sanddünen. Im Great Australian Bight Marine Park kann man zwischen Mai und Oktober Wale beobachten, wobei hier der Head of Bight (300km westlich von Ceduna) über einen der besten Aussichtspunkte verfügt. Zum Abschluss gelangt man in Richtung Western Australia zum Nullarbor National Park & Regional Reserve.

 

Strände

Entlang der über 2.000km langen Küstenlinie findet man viele Strände mit kristallklarem Wasser und feinem Sand. Am Spencer Gulf an der Ostküste gibt es jedoch ruhigere Badestrände als an der Westküste. Ebenfalls sind die Strände im Lincoln National Park und im Coffin Bay National Park hervorzuheben.

 

Festivals & Events

In jedem Jahr werden die Eyre Peninsula Field Days veranstaltet. Zu den bekanntesten Events für Seafood-Liebhaber gehört die Australian Snapper Championship in Whyalla, das One Steel Fishy Fringe Festival in Whyalla, die Australian Salmon Fishing Championship in Elliston und die Familiy Fishing Days in Streaky Bay. Darüber hinaus wird in Whyalla am ersten Sonntag nach der Umstellung auf die Sommerzeit ein Essens- und Weinfestival im Tanderra Craft Village organisiert. Port Lincoln feiert das Tunarama Festival, Ceduna das Oysterfest und in Cleve wird jedes zweite Jahr ein Landwirtschaftsausstellung veranstaltet.

 

Weitere Aktivitäten & Sehenswürdigkeiten

Wenn man sich auf der Eyre Peninsula aufhält, so solle man unbedingt seine Angel zücken und einen der vielen, tollen Angelspots ausprobieren. Auch wenn der Januar der beste Monat und der Februar der zweitbeste Monat zum Angeln ist, gibt es das gesamte Jahr über Fisch. Ferner existieren zahlreiche Scenic Drives, Wanderwege und es werden viele verschiedene Wasseraktivitäten angeboten.

 

Beliebte Touren & Aktivitäten

Hier finden Sie alle ortstypischen Unternehmungen für jeden Geschmack & jedes Budget. Stöbern Sie durch unser umfassendes Sortiment und planen Sie Ihre Traumreise noch heute. Viel Spaß!
Alle Angebote
 

Hilfreiche Informationen

 

An- & Weiterreise

Auf der Eyre Peninsula hat man die Wahl zwischen dem schnellen Weg im Landesinneren und dem längeren, aber deutlich schöneren Weg an der Küste. In Port Augusta fängt der Eyre Highway an, welcher vorbei an Ceduna führt, durch die komplette Nullarbor Plain verläuft und in Norseman (Western Australia) endet. Der Lincoln Highway beginnt etwa 26km südwestlich von Port Augusta und verbindet die Orte der Ostküste miteinander, zu denen auch Whyalla und Port Lincoln gehören. Von Port Lincoln führt der Flinders Highway entlang der Westküste nach Ceduna. Die wichtigsten Orte in der Mitte der Halbinsel, wie Cleve, Lock und Cummins, sind ebenfalls über asphaltierte Straßen gut zu erreichen. Bus SA stellt zusammen mit anderen Anbietern öffentlichen Bustransport zwischen Port Augusta und Port Lincoln sowie zwischen Port Augusta und Ceduna her. Über Greyhound lassen sich Verbindungen nach Port Augusta, zum Coodlie Park bei Port Kenny, nach Ceduna, zur Fowlers Bay und zum Head of Bight buchen. Des Weiteren pendeln Fähren zwischen Wallaroo auf der Yorke Peninsula und Lucky Bay hin und her. Der nächste internationale Flughafen befindet sich in Adelaide und nationale Flughäfen findet man in Whyalla, Cleve, Cowell, Port Lincoln, Kimba, Streaky Bay, Wudinna und Ceduna.

 

Touristeninformation

Insgesamt gibt es 14 Touristeninformationen auf der Eyre Peninsula, die in den entsprechenden Artikeln zusammen mit der jeweiligen Adresse aufgeführt werden.

 

Weitere Infos

Am günstigsten geht man auf der Eyre Peninsula in Whyalla und Port Lincoln einkaufen. Ceduna verfügt ebenfalls über einen größeren, jedoch etwas teureren Supermarkt und in verschiedenen anderen Ortschaften gibt es teilweise kleinere Lebensmittel- oder Allgemeinwarenläden. Banken findet man in den zentraleren Orten und die einzelnen Tankstellen sind nicht weiter als 200 Kilometern voneinander entfernt.

 

Bildergalerie: Tolle Eindrücke aller Highlights

In unserer einzigartigen Eyre Peninsula-Bildergalerie finden Sie zahlreiche Motive. Gewinnen Sie authentuische Eindrücke und genießen Sie ein Stück Australien von zu Hause aus. Wir wünschen Ihnen viel Spaß!
Alle Bilder
 

Beliebteste Reiseziele auf der Eyre Peninsula

 

Erste Eindrücke im Video


Nach oben