In
Australien
Menü

Dubai - Australien: Faszinierendes Wüstenemirat der Superlative

Dubai ist eines der sieben Emirate der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) und noch vor Abu Dhabi das bevölkerungsreichste Fürstentum auf der arabischen Halbinsel am Persischen Golf. Pulsierendes Zentrum ist seine Stadt Dubai, die sich hinsichtlich Opulenz, Extravaganz und Luxus mit jeder anderen Metropole der Welt messen kann. Mehr noch: Dubai ist eine moderne Stadt der Superlative und macht seit Jahren von sich reden mit immer neuen waghalsigeren Bauprojekten, von denen das Burj al Arab, der Burj Khalifa oder die künstlich angelegte Palmeninsel wohl die prominentesten sind. Für Architekturfans ist Dubai daher ein absolutes Must-See.

Doch auch darüber hinaus hat das Wüstenemirat einiges zu bieten. Zwar sucht man im blitzsauberen Übermorgenland Spuren vergangener Zeiten fast vergebens. Doch wer sich hinaus vor die Tore der Stadt begibt, kann noch der alten Beduinenkultur nachspüren und den Zauber der Wüste erfahren. Zum Abkühlen geht’s dann zurück ans Meer, an strahlend weiße Strände oder ins klimatisierte Hotel, wo inmitten des orientalischen Flairs kein Wunsch unerfüllt bleibt.

 

Unterschiede zu Australien

Backpacker werden es wohl nicht allzu lange in Dubai aushalten wollen. Das liegt aber weniger an den extrem hohen Temperaturen – die ja auch Australienreisende bereits kennengelernt haben können –, sondern vielmehr an der grundsätzlichen Ausrichtung Dubais am Durchschnitts- und Luxustouristen. Das Emirat glänzt vor allem mit Protz und Prunk, ein immer Höher-Schneller-Weiter bestimmt den Kreislauf seiner namensgleichen Stadt, die Naturschauspiele halten sich – abgesehen natürlich von fantastischen Wüstenlandschaften – in Grenzen. Doch gerade dieser Kontrast zur klassischen Australienreise birgt auch gewisse Reize. Wer vor oder nach seinem Australienaufenthalt Luxus à la 1001-Nacht genießen oder ausgiebig seiner Shopping-Lust frönen möchte, sollte Dubai unbedingt in Erwägung ziehen. Seinen Geldbeutel darf man allerdings nicht vergessen – Luxus hat auch in Dubai seinen Preis.

Der Islam ist in Dubai Staatsreligion. Das heißt, dass anders als in Australien die Religion hier durchaus Einfluss auf das Alltagsleben hat. Kleiden Sie sich also dementsprechend angemessen, streichen Sie Alkohol von Ihrer Verwöhn-Liste und tragen Sie die Termine des Ramadan in Ihren Kalender ein. Denn zu jenem Zeitpunkt gilt auch für Touristen: Trinken und Essen sind außerhalb der Hotelanlage von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang in der Öffentlichkeit nicht gestattet. Aber halten Sie durch: Das Eid al Fitr – das Fastenbrechen zum Ende des Ramadan – ist ein herrliches Fest, das man unbedingt einmal erlebt haben sollte.

 

Infobox Vereinigte Arabische Emirate

  • Staatsform: Vereinigte Arabische Emirate (VAE)
  • Sprache: Arabisch; Englisch weit verbreitet
  • Hauptstadt: Abu Dhabi
  • Religion: Islam (80 Prozent Sunniten, 16 Prozent Schiiten)
  • Klima: heiß-arid
  • Reisezeit: Hauptsaison Nov.–April
  • Währung: Dirham (4,35AED = ca. 1€)
 

Sehenswürdigkeiten

Die Stadt Dubai kann grob in „Altstadt“ und „Neustadt“ unterteilt werden. Eine Bootsfahrt durch Dubais natürliche Inlandlagune – den Creek – ist ein fantastischer Auftakt zur Erkundung des alten Stadtzentrums. In Deira – der „Altstadt“ – sollte man sich die Souks nicht entgehen lassen. Die historisch angehauchten Marktviertel sind eines der Top-Highlights in Dubai und bieten neben Gewürzen und allerhand echtem Gold ein buntes arabisches Allerlei. Historisierend geht’s auch in Bastakiya zu – einem rekonstruierten Stadtteil, der mit seinen traditionellen Windturmhäusern und Kunstgalerien zum Verweilen einlädt. Die schönste und größte Moschee ist zweifelsohne die in Jumeirah – sie ist ein anschauliches Beispiel moderner islamischer Architektur und steht auch Nichtmuslimen zur Besichtigung offen. Nicht verpassen sollten Sie den Burj Khalifa – das derzeit höchste Gebäude der Welt –, von dem aus sie eine atemberaubende Aussicht auf die „Ameisenstadt“ Dubai haben. Er und seine zahlreichen Geschwister der Superlative – die Palmeninsel, das Burj al Arab, Dubai Fountain, das Hotel Atlantis mit zahlreichen Indooraktivitäten sowie unzählige riesige Shoppingmalls – prägten neue Maßstäbe und versetzen selbst viel gereiste Erwachsene in kindliches Staunen.

 

Top 5 Must-Sees

  1. Burj Khalifa
  2. Deira mit Souks
  3. Palmeninsel
  4. Jumeirah Moschee
  5. Burj al Arab
 

Touren & Aktivitäten

Eine sorgfältig geplante Rundreise ist für Dubai nicht vonnöten. Alle Top-Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten können problemlos von Dubai-Stadt erreicht werden, sodass sich die Metropole hervorragend als Aufenthaltsort während Ihres gesamten Besuchs eignet.

Die Liste der Unternehmungsmöglichkeiten in und um Dubai ist lang. Nicht versäumen sollten Sie eine Wüstensafari. Nahezu alle Anbieter haben Trips durch die Wüste in ihrem Programm oder bieten einen abendlichen Besuch an, der sie zu einem in den Dünen gelegenen Beduinencamp führt und Sie mit den Geheimnissen der Landschaft vertraut macht. So verrückt und bahnbrechend die Bauprojekte, so vielfältig und überraschend sind die Aktivitäten, die sie bieten. Ob der Wild Wadi Wasserpark in einer gigantischen oasenartigen Anlage, der neben temporeichen Abfahrten auf mehr als 100 m langen Rutschen selbst Surfen erlaubt, oder die Skihalle in der Mall of the Emirates, wo den hohen Außentemperaturen zum Trotz das ganze Jahr über die Sessellifte in Betrieb sind – in Dubai scheint nichts unmöglich zu sein. Und falls Sie einmal nicht selbst sportlich aktiv werden möchten, besuchen Sie einfach eines der hochkarätigen Golf- und Tennisturniere, ein Pferderennen oder eine Wüstenrallye. Oder Sie bummeln durch Ihre Lieblingsmall.

 

Top 5 Aktivitäten

  1. Wüstensafari
  2. Wild Wadi Wasserpark
  3. Besuch der Dubai Fountain
  4. Pferderennen
  5. Einkaufsbummel
 

Unterkunft

In Dubai gibt es unzählige Hotels aller Luxus- und Preisklassen. Die Preise differieren hier – wie auch überall sonst – nach Reisezeit und Lage des Hotels. Preiswertere Unterkünfte finden sich im „alten“ Dubai, in Deira. Luxushotels sind in ganz Dubai zu finden, an den Stränden, aber auch in der Wüste können Sie äußerst komfortable Resortanlagen buchen, die alle Merkmale der Oberklasse erfüllen.

 

Transport

Dubais Infrastruktur und öffentlicher Personenverkehr sind sehr gut. Reisende können sich problemlos via Metro, Bussen, Schiffen oder Booten sowie Taxen in der Stadt bewegen. Ausflüge außerhalb von Dubai-Stadt werden von zahlreichen Agenturen organisiert oder können direkt über das Hotel gebucht werden. Wer sich auf eigene Faust durch die VAE durchschlagen möchte, findet diverse Mietwagenanbieter. Regelmäßige Busverbindungen zu den großen Städten der anderen Emirate gibt es nur bedingt. Hier ist man am besten mit einem Mietwagen beraten, kann aber auch auf Sammeltaxen zurückgreifen.

 

Flüge

Dubai wird täglich von den meisten großen europäischen Städten angeflogen, die Weiterreise von oder nach Australien ist absolut problemlos. Qantas-Partner Emirates fliegt beispielsweise ab Düsseldorf, Frankfurt/Main, Hamburg, München, Wien und Zürich nach Dubai, von dort aus geht’s weiter mit Qantas nach Australien. Beides sind Top-Fluggesellschaften mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis und moderner Flugzeugflotte.

 

Unverbindliche Anfrage

Wer von Australien nach Dubai oder von Europa über Dubai nach Australien fliegen möchte, um sich das prunkvolle Wüstenemirat etwas genauer anzuschauen, der kann gerne über unser Anfrageformular mit dem erfahrenen Team unseres Partnerreisebüros in Kontakt treten. Die Mitarbeiter beraten Sie umfassend und helfen Ihnen gerne bei der Zusammenstellung Ihrer Reise.

 
 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

 

Erste Eindrücke im Video


Nach oben