In
Australien
Menü

Dschungelcamp: Fakten, Hintergründe & News

Das Dschungelcamp (Ich bin ein Star - holt mich hier raus!) steht kurz vor seinem Start. Bald schon können alle Fans der beliebten Reality Show wieder täglich auf dem Privatsender RTL mitverfolgen, wie diverse Stars und Sternchen für zwei Wochen gemeinsam im australischen Dschungel leben und die auserwählten Prüfungen bestreiten müssen. In der von Sonja Zietlow und Dirk Bach moderierten 6. Staffel sollen die Kandidaten erneut an ihre physisch-, psychischen Grenzen getrieben werden und sich mit Camp-Streitigkeiten, Kakerlaken und Würmern auseinandersetzen.

 

Fakten zum Dschungelcamp

Wie in den Jahren zuvor, wird das Dschungelcamp nahe des kleinen, im Süden des Bundesstaates New South Wales liegenden Städtchen Murwillumbah errichtet (gut 10 Kilometer nordwestlich von Dungay), das sich mit seinen circa 8.000 Einwohnern im malerischen, subtropischen Hinterland der Ostküste Australiens befindet. Auch wenn der Zuschauer den Eindruck gewinnen möge, das Camp läge absolut abgeschieden von jeglicher Zivilisation, so ist doch zu vermerken, dass diese Region eine der beliebtesten Touristengegenden Australiens ist.

Somit wurde der Drehort direkt zwischen dem belebten Surfer- & Hippieort Byron Bay sowie der Party- & Urlaubsmetropole Surfers Paradise ausgewählt. Lediglich 30 Kilometer von der sehr dicht besiedelten Gold Coast etfernt, die sich von hier aus mit Orten wie Tweed Heads, Palm Beach, Burleigh Heads, Miami, Mermaid Waters, Broadbeach, Surfers Paradise und Southport an der Ostküste Australiens in Richtung Norden schlängelt, befinden sich die Kandidaten auf einem abgeschirmten Privatgelände, welches früher in der Landwirtschaft seien Nutzen fand. Das gesamte Gelände wurde vom Pächter „Granada Television“, einer britischen Produktionsfirma, so umgebaut, dass das Drehen der Reality Show kein Problem darstellt.

 

Hintergründe zum Dschungelcamp

Dass das Dschungelcamp tatsächlich zu sehen sein wird, war vor ein paar Jahren noch nicht klar, da sich einige Instanzen gegen die Sendung von „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ aussprachen. Aufgrund der Annahme, dass sowohl die Menschenwürde der Kandidaten als auch der Jugendschutz nicht gewährleistet sei, sah es ganz danach aus, als ob die Serie nicht im TV zu begutachten sein würde. Hinzu kam, dass der Tierschutzverein „Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V.“ protestierte, da während der Sendungen Tiere diversen Stresssituationen ausgesetzt und sogar unnötiger Weise getötet werden. Falls den Teilnehmern im Dschungelcamp etwas passieren sollte, steht auch in diesem Jahr wieder der ausgebildetete Rettungssanitäter - nicht Arzt! - „Dr. Bob“ (Bob McCarron) bereit, um mit seinem dreiköpfigen Team eine medizinische Versorgung zu gewährleisten. Übrigens: Die Idee der deutschen Dschungelshow basiert auf der britischen Variante „I’m a Celebrity, Get Me Out of Here!“. Nichtsdestotrotz steht die Sendung erneut kurz vor seinem Beginn und Millionen Zuschauer können es kaum abwarten, wie die auserwählten Promis im australischen Outback zurecht kommen.

 

Kandidaten im Dschungelcamp

Die Kandidaten für das Dschungelcamp 2012 stehen zwar noch nicht fest, allerdings gibt es schon jede Menge potentielle Teilnehmer sowie unzählige Gerüchte darüber, wer nach Australien eireisen wird. So stehen beispielsweise Micaela Schäfer (Germany's Next Topmodel- und Supertalent-Teilnehmerin), Brigitte Nielsen (Ex-Frau von Sylvester Stallone), Karsten Speck (Schauspieler), Molly (Frau von Patrick Nuo), Anne Menden (GZSZ), Gina Lisa Lohfink (Germany's Next Topmodel), Werner Schulze-Erdel (Moderator), Maite Kelly (Kelly Family), Mia Gray (Playmate Juli 2009), Lothar Matthäus (Ex-Fußballprofi), Markus Bäcker (Sänger), Tony Marshall (Schlagerstar) etc. Es bleibt also weiterhin offen, welche Promis ins Dschungelcamp 2012 einziehen und für zwei Wochen die Gastfreundschaft der hier lebenden Kängurus, Koalas & Emus, aber auch Schlangen, Spinnen & Blutegel genießen dürfen (siehe Fauna Australien).


Nach oben