In
Australien
Menü

Coober Pedy: Opale, Wüste & unterirdische Wohnungen

Coober Pedy in Australien wurde durch das große Vorkommen an Opalen bekannt, welches sich unter der Mondlandschaft der Region Flinders Ranges & Outback in South Australia befindet. Von der abgelegenen "Opalhauptstadt der Welt" sind es 536km bis an die Küste nach Port Augusta und 688km bis nach Alice Springs. Auch wenn es sich bei Coober Pedy nicht gerade um den schönsten Fleck der Welt handelt, so hat der Ort trotzdem jede Menge Interessantes zu bieten. In dem Wüstenstädtchen leben etwa 1.800 Einwohner, die aus mehr als 40 Nationalitäten zusammengewürfelt sind. Jedes Jahr reisen tausende Touristen mitten in die Wüste Australiens, um sich Coober Pedy aus der Nähe anzuschauen und mit etwas Glück sogar den ein oder anderen Opal zu finden.

  • Rundreisen Beliebte Routen & günstige Angebote!
  • Aktivitäten Einzigartige Touren & beliebte Aktivitäten!
  • Unterkünfte Riesen Auswahl & Niedrigpreisgarantie!
  • Bus Alle Tickets rund 10% günstiger als vor Ort!
  • Züge Deutscher Ansprechpartner & große Rabatte!
  • Mietwagen Autos, 4WD, Camper & Wohnmobile für jeden Anlass!
  • Flüge Top Angebote & bestes Preis-Leistungs-Verhältnis!
 

Unternehmungen & Sehenswürdigkeiten

Typisch für Coober Pedy sind aber nicht nur Opale, sondern auch die wüstenhafte Mondlandschaft sowie die unterirdischen Gebäude, zu denen Wohnungen und sogar Kirchen zählen. Die halbe Bevölkerung der Opal-Stadt lebt unter der Erde, da die Temperatur in den unterirdischen Räumen das gesamte Jahr nie über 24°C steigt. Oberhalb des Erdbodens können es tagsüber bis zu 50°C werden und in der Nacht kühlt es teilweise bis knapp unter 0°C ab. Zu den unterirdischen Kirchen gehören die Saint Peter Catholic Church, die Paul's Catholic Church sowie die eindrucksvolle Serbian Orthodox Church. Aber auch Kunstgalerien und sogar ein rasenfreier Golfplatz (3.5km nördlich) wurden unter der Erdoberfläche errichtet.

Hält man sich in Coober Pedy auf, so sollte man unbedingt das sogenannte „Noodling“ ausprobieren. Noodling heißt eigentlich nichts weiter, als in den steinigen Überresten der Opalsucher zu wühlen, um noch ein paar der bunten Edelsteine zu ergattern. Wer allerdings ernsthaft nach Opalen suchen möchte, der benötigt hierzu eine offizielle Erlaubnis des Bundesstaates South Australia (Infos zum Permit). Weitere beliebte Aktivitäten sind Besichtigungen von Opalminen, Besuche des Umoona Opal Mine & Museum oder Shoppingtouren in eines der über 30 Geschäfte, die sich auf den Verkauf von Opalen spezialisiert haben. Des Weiteren werden jedes Jahr im August die Coober Pedy Races und an Ostern das Coober Pedy Opal Festival veranstaltet.

An der Hutchison Street wurde das Raumschiff aus dem Film Planet der Finsternis mit Vin Diesel ausgestellt. Coober Pedy diente schon mehrfach als Schauplatz für Hollywood-Movies: 'Fire in the Stone' (1984), 'Mad Max III: Jenseits der Donnerkuppel' (Beyond Thunderdome – 1985), 'Ground Zero' (1987), 'Bis ans Ende der Welt' (Until the End of the World – 1991), 'Priscilla – Königin der Wüste' (The Adventures of Priscilla, Queen of the Desert – 1994), 'Pitch Back' (2000), 'Red Planet' (2000), 'Kangaroo Jack' (2003) und 'Science Fiction Volume One: The Osiris Child' (2016) gehören wohl zu den bekanntesten Filmen, die hier gedreht wurden.

Neben verschiedenen Routen für Fahrzeuge mit Allradantrieb lässt sich die Umgebung von Coober Pedy auf einem teilweise nicht asphaltieren Rundweg (70km) erkunden. Zuerst kommt man am etwa 5.300km langen Dog Fence vorbei, der länger ist als die Chinesische Mauer und Dingos von den Schaffarmen im Süden fernhalten soll. Das nächste Highlight auf dem Weg ist The Breakaways Lookout im Breakaway Reserve. Vom Aussichtspunkt sieht man unter anderem die Erhebung The Castle, welche bereits für mehrere Blockbuster den Schauplatz darstellte. Das Breakaway Reserve (insgesamt 34km nördlich von Coober Pedy) ist hingegen für seine tollen Sonnenuntergänge bekannt und man kann sich hier schon mal einen Vorgeschmack auf das Painted Desert (150km nördlich) in den Arckaringa Hills holen. Weiter geht es zur zweiten Kulisse von verschiedenen Hollywoodfilmen: Die Moon Plain (16km nördlich von Coober Pedy). Vor etwa 120 Millionen Jahren befand sich an dieser Stelle ein Meer, das eine weite Mondlandschaft mit unzähligen, uralten Fossilien hinterließ.

 

Highlights & Empfehlungen der Redaktion

  • Selbst nach den heißbegehrten Opalen suchen
  • Besuch eines der zahlreichen unterirdischen Gebäude
  • Erkundungstour duch eine Opalmine
  • Sich im Umoona Opal Mine & Museum umschauen & informieren
  • Das Raumschiff in der Hutchison Street besichtigen
  • In einem der vielen Opal-Shops stöbern
  • Ausflüg ins markante Breakaway Reserve
  • 4WD auf Rundwegen & Zwischenstopp am Dog Fence
 

Beliebte Touren & Aktivitäten

Hier finden Sie alle ortstypischen Unternehmungen für jeden Geschmack & jedes Budget. Stöbern Sie durch unser umfassendes Sortiment und planen Sie Ihre Traumreise noch heute. Viel Spaß!
Alle Angebote
 

Hilfreiche Informationen

 

An- & Weiterreise

Coober Pedy liegt am Stuart Highway und ist von Port Augusta in South Australia (ca. 550km in 5,5h) sowie Alice Springs im Northern Territory (ca. 700km in 7h) über den befestigten Stuart Highway zu erreichen. Busse von Greyhound fahren in die Opalhauptstadt und der Zug The Ghan hält an der Zugstation in Manguri an, die sich etwa 40km westlich der Opal-Stadt befindet. Anschlussverbindungen von der Zugstation nach Coober Pedy müssen im Voraus separat gebucht werden. Darüber hinaus besitzt die Hauptstadt der Opale einen Flugplatz.

 

Touristeninformation

Das Coober Pedy Tourist Information Centre in der Hutchison Street (LOT 773) stellt Reisenden Informationen zur Verfügung und hilft gerne bei Fragen weiter.

 

Weitere Infos

In der Ortschaft existieren Supermärkte, Tankstellen, eine Bankfiliale, zahlreiche Unterkünfte, Gaststätten und diverse Einrichtungen des alltäglichen Bedarfs.

 

Bildergalerie: Tolle Eindrücke aller Highlights

In unserer einzigartigen Coober Pedy-Bildergalerie finden Sie zahlreiche Motive. Gewinnen Sie authentuische Eindrücke und genießen Sie ein Stück Australien von zu Hause aus. Wir wünschen Ihnen viel Spaß!
Alle Bilder
 

Erste Eindrücke im Video


Nach oben