In
Australien
Menü

Casey Stoner: Motorrad-Rennfahrer, Weltmeister & MotoGP Star

Casey StonerCasey Stoner ist Australiens Motorrad-Rennfahrer und MotoGP Star Nummer Eins. Im Jahr 2007 erkämpfte er sich den Weltmeister-Titel in der MotoGP Klasse. Auf den legendären Rennmaschinen des Herstellers Ducati gelang Casey Stoner dieser bisherige Höhepunkt seiner Profi-Karriere im Rennsport. Auch die aktuelle Saison 2011 läuft überaus erfolgreich für den australischen Rennfahrer mit der Startnummer 27. Casey Stoner ist derzeit auf Position 1 platziert und könnte seinen Weltmeister-Erfolg von 2007, diesmal auf einer Honda sitzend, wiederholen und den Titel erneut mit nach Hause nehmen. Nicht nur in seinem Heimatland Australien, sondern weltweit drücken dem sympathischen MotoGP Star für dieses ehrgeizige Vorhaben zahlreiche Fans die Daumen.

 

Privates

Casey Stoner wurde am 16. Oktober 1985 in Kurri Kurri, im australischen Bundesstaat New South Wales geboren. Die Leidenschaft für das Fahren von Motorrädern zeigte sich bereits in seinen frühesten Kindertagen. Schon im zarten Alter von drei Jahren unternahm er seine ersten Fahrversuche mit einer 50cc Maschine im heimischen Garten. Sein außerordentliches Talent auf zwei Rädern wurde von seiner Motorrad verrückten Familie (Vater Colin, Mutter Bronwyn und ältere Schwester Kelly) unterstützt. Die Erfolge stellten sich schnell ein, zunächst auf Cross- und später auf Straßenmaschinen. Seit dem 6. Januar 2007 ist der Rennfahrer mit Adriana Tuchyna verheiratet. Sie begleitet ihren Mann bei jedem Rennen.

 

Karriere & Erfolge

Im Alter zwischen 6 und 14 Jahren bestritt Casey Stoner Motorrad-Rennen über den gesamten australischen Kontinent verteilt. Nach zahlreichen Titeln in verschiedenen Rennen und unterschiedlichen Klassen entschied er sich nach England überzusiedeln. Nur auf diese Weise konnte er legal mit 14 Jahren seine Karriere im Straßenrennen starten. Von 2000 bis 2002 fuhr er in der 125cc Klasse. 2002 wechselte er für eine Saison in die 250cc Klasse. Von 2003 bis 2004 fuhr er wiederum in der 125cc Klasse. Die Saison 2005 bestritt er nochmals auf einer 250cc Maschine. Im Jahr 2006 wechselte Casey Stoner in die Königs-Klasse des Motorrad-Rennsports, die MotoGP Klasse, der er bis heute treu blieb. Seinen MotoGP Einstand gab er 2006 für das LCR Team auf einer Honda. Von 2007 bis 2010 fuhr er für das Ducati Corse Team die Maschinen des italienischen Herstellers. 2011 wechselte er zu Repsol Honda. Zu den größten Erfolgen von Casey Stoner zählen die Vize-Weltmeisterschaft 2005 (250cc, Aprilia), der MotoGP Weltmeister-Titel 2007 und der MotoGP Vize-Weltmeister-Titel 2008 (beide auf Ducati). Neben seinen sportlichen Erfolgen wurde der Motorsportler 2008 zum „Young Australian of the Year“ ernannt.

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

 

Erste Eindrücke im Video


Nach oben