In
Australien
Menü

Bankkonto in Australien eröffnen: Kostenlos & online von zu Hause

Wer nach Australien reist, plant oftmals aufgrund der weiten Entfernung und des damit einhergehenden langen Fluges einen Aufenthalt von mehreren Wochen oder gar Monaten ein. In solch einem Fall stellt sich berechtigter Weise die Frage, ob die Eröffnung eines australischen Bankkontos nicht der Mitnahme von Reiseschecks, Bargeld oder heimischen Kredit- beziehungsweise Bankkarten vorzuziehen ist. Beabsichtigt man, auf dem 5. Kontinent zu arbeiten, so ist ein eigenes Konto vor Ort natürlich unvermeidlich.

 

Vorteile eines australischen Bankkontos

Die folgenden Punkte sprechen dafür, ein Bankkonto in Australien zu eröffnen:

  • Die Abhebungsgebühren an Geldautomaten sowie die Umtauschgebühren für Reiseschecks entfallen.
  • Das Risiko eines größeren Bargeldverlusts besteht nicht.
  • Eine Kontoeröffnung ist schon vor der Ankunft von zu Hause aus ist möglich.
  • Mehrere große Banken bieten ein landesweites Filialnetz.
  • Die Eröffnungsformalitäten und Kontoführung sind einfach, übersichtlich und preiswert bis kostenlos.
  • Onlinebanking ist bei allen australischen Konten problemlos möglich.
  • Wer einen guten Zeitpunkt für die Einzahlung wählt, kann vom günstigen Wechselkurs profitieren.
  • Eine Debitkarte mit Kreditkartenfunktion erlaubt das bargeldlose Zahlen.
  • Ein Scheckbuch kann optional angefordert werden, da diese Zahlungsart in Australien noch wesentlich verbreiteter ist als in Europa.
 

Gebühren, Kautionen & Transfergeschwindigkeit

Wie in Deutschland fällt bei jeder Abhebung an einem Geldautomaten in Australien eine Bearbeitungsgebühr an. Je nach Höhe des Betrags und je der Häufigkeit des Abhebens kann dies auf Dauer das Reisebudget stark beeinflussen. Die Gebühren entfallen jedoch, wenn die Geldautomaten der kontoführenden Bank genutzt werden. Daher sollte auf ein flächendeckendes Netz der Bank geachtet werden. Bei der Nutzung heimischer Kredit- oder Debitkarten in Australien fallen in der Regel ebenfalls hohe Transaktionsgebühren an (oftmals 6 Euro pro Transaktion).

Hinweis: Es gibt Kreditkarten von bestimmten Direktbanken (Bsp.: Comdirect oder DKB), mit denen man an fast allen Geldautomaten kostenlos Bargeld abheben kann - und das weltweit! Zudem ist die Kontonutzung ebenfalls gebührenfrei, der Kundenservice funktioniert hervorragend und das Online-Banking ist sehr unkompliziert (siehe: Kostenlose Kreditkarten).

Wer als Zahlungsmittel Reiseschecks nutzt, muss entsprechend der Stückelung pro Scheck eine Gebühr entrichten. Zudem werden die Schecks nicht überall angenommen, was beispielsweise bei einer abgelegenen Tankstelle zu einem echten Problem werden kann. Beim Mitführen einer großen Menge Bargeld ist das Verlust- oder Diebstahlrisiko natürlich deutlich erhöht.

Wenn bereits im Vorfeld australische Dienstleistungen bezahlt werden sollen, kann eine langwierige, teilweise umständliche und oftmals teure internationale Überweisung umgangen werden. So können beispielsweise Unterkunft, Mietwagen und Mautgebühren in Tagesfrist beglichen werden. Darüber hinaus entfällt in vielen Fällen eine Kautionspflicht, wenn ein australisches Bankkonto existiert.

 

Banken, Kontoeröffnung & Geldautomaten

Bei fast allen australischen Banken hat sich eine gebührenfreie Kontoführung für mindestens zwölf Monate durchgesetzt. Unter den etwa 25 verschiedenen Unternehmen sind nur wenige für deutsche, schweizer oder österreichische Besucher interessant. Wie aus Europa bekannt, gehören einige regionale Banken zu größeren Anbietern, was die Zahl der Filialen und gebührenfreien Geldautomaten folglich erhöht.

Die Westpac hat sich auf Konten für ausländische Besucher spezialisiert und ermöglicht eine unkomplizierte Voraberöffnung vom Heimatland aus. Sie bietet ein voll funktionsfähiges Girokonto an (optional ein zusätzliches Sparkassenkonto mit relativ hohen Zinsen), das bis zu einem Jahr vor Ankunft eröffnet werden kann und die ersten zwölf Monate gebührenfrei ist. Auf der auch deutschsprachigen Website ist die recht unbürokratische Eröffnung in wenigen Minuten erledigt. Zur Westpac gehören auch die Regionalbanken Bank of Melbourne, Bank of South Australia und die St. George Bank. Australienweit existieren über 2.900 Geldautomaten.

Die internationale Großbank HSBC hat eine hundertprozentig australische Tochtergesellschaft, die eine Vorabkontoeröffnung erlaubt. Wer sich in einer der zwölf deutschen Filialen der HSBC Trinkaus identifiziert, kann dort ohne australische Anschrift ein unlimitiertes australisches Bankkonto eröffnen. Die HSBC bietet landesweite 3.000 Geldautomaten an.

Bei der ANZ Bank kann bis zwölf Monate vor geplanter Ankunft ein Konto mit limitierter Funktion eröffnet werden, das vorläufig nur Einzahlungen zulässt. Innerhalb der ersten sechs Wochen nach Ankunft muss es in einer Filiale unter Angabe einer australischen Adresse aktiviert werden. Die ANZ verfügt über 2.600 Geldautomaten und berechnet monatliche Gebühren, die von den Einzahlungshöhen abhängig sind.

Die National Bank of Australia NAB lässt eine Kontoeröffnung nur nach Ankunft vor Ort und unter Angabe einer australischen Adresse zu. Für Reisende bietet sie die Guthabenkarte NAB Traveller Card an, die online beantragt werden kann. Für sie werden keine Normalgebühren an den Geldautomaten berechnet, sofern diese über ein Mastercard-Logo verfügen. Lokale Anbietergebühren sind möglich und gibt stolze 3.400 Geldautomaten in Australien. Die Prepaidkarte wird nicht überall akzeptiert.

Bei der Commonwealth Bank ist eine Online-Kontoeröffnung ab drei Monate vor Ankunft möglich. Das vorläufig nur für Einzahlungen nutzbare Konto muss nach Ankunft in einer Filiale vor Ort mit australischer Adresse aktiviert werden. Bei der abgekürzt als Commbank bezeichneten Bank, zu der auch die Bank of Western Australia gehört, kostet die Kontoführung zwischen vier und sechs Euro monatlich.

 

Australische Adresse, Kontoaktivierung & Kartenversand

Bei allen Banken, die eine Voraberöffnung aus Deutschland ermöglichen, werden die Anträge online gestellt. Wer keine australische Adresse haben wird, ist bei der Westpac oder der HSBC richtig aufgehoben. Im Gegensatz zur Westpac muss bei der HSBC allerdings eine Filiale in Deutschland aufgesucht werden. Die Kontodaten und PINs erhält der Kunde auf digitalem Weg.

Bei ANZ, Commonwealth und NAB, mit Ausnahme der Traveller Card, sind australische Adressen für die Kontoaktivierung erforderlich. Alle Banken verlangen außerdem die Vorlage des Reisepasses mit dem darin befindlichen Einreisestempel. Die Filiale der Aktivierung wird dann als "Heimatfiliale" des Kontos geführt und ist in Fällen, wie Ersatzkarte, Ausstellung der Debitkarte und eventuellen weiteren Konten, der Ansprechpartner.

Wird eine Debitkarte, Prepaidkarte oder Kontokarte und / oder eine PIN separat per Post verschickt, sollte als Adressat die nächste Filiale angeben werden. Bei temporären Adressen ist das Verlustrisiko zu hoch und eine Neubeantragung kann bis zu zwei Wochen in Anspruch nehmen, die den Antragsteller so lange am Ort der niedergelassenen Filiale fesseln.

Bei der persönlichen Beantragung beziehungsweise Beschreibung des Kontotyps kann in Australien niemand etwas mit dem Begriff "Girokonto" anfangen. Die meisten Banken nutzen den Terminus "Everyday Account", der in ganz Australien verstanden wird. Ein mögliches Sparkonto wird als "Savings Account" bezeichnet und bietet eine relative hohe Verzinsung.

 

Währungsvorteil nutzen

Wer ein australisches Konto bereits von zu Hause aus eröffnet, kann durch eine ausreichende Vorlaufzeit einen Währungsvorteil nutzen. Da der Kurs des Australischen Dollars (AUD) gegenüber dem Euro schwankt, kann beim Geldtransfer auf das australische Konto eine günstige Kursentwicklung abgewartet werden. Innerhalb eines Jahres sind Schwankungen von bis zu über zwanzig Eurocent pro AUD nicht selten und beim zeitgerechten Transfer kann die transferierte Summe schnell zehn Prozent oder mehr Guthaben auf dem australischen Bankkonto bedeuten.

 

Tipps zur Nutzung eines Geldautomaten (ATM)

Die Geldautomaten in Australien (ATM = Automated Teller Machine) sind mit den europäischen vergleichbar. Neben der Aufmerksamkeit bezüglich Skimming, dem Abgreifen der Daten durch manipulierte Bauteile, sind regionale Besonderheiten zu beachten. In sehr heißen und / oder staubigen Gegenden sollten nach Möglichkeit Geldautomaten bevorzugt werden, die sich in geschlossenen Räumen befinden. Das Gleiche gilt für die subtropischen und tropischen Regionen, vor allem während der Regenzeit. Die Funktion der ATMs kann aufgrund dieser Einflüsse manchmal gestört werden. Bei einer Fehlfunktion, wie dem Einbehalt der Karte oder einer nicht erfolgten Geldausgabe, helfen das Notieren der Geldautomatennummer sowie das Fotografieren des Displays bei der späteren Reklamation.

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren


Nach oben