In
Australien
Menü

An- & Weiterreise Melbourne: Überblick aller Verkehrswege

Die An- & Weiterreise nach/ aus Melbourne wird am besten mit dem Flugzeug, Bus, Zug, Auto, Motorrad oder mit der Fähre in Angriff genommen. Es existieren 4 Flughäfen in der nahem Umgebung der Stadt, vierspurige Schnellstraßen sowie mehrere direkte öffentliche Verbindungen von/ nach Adelaide, Canberra und Sydney. Da Melbourne die zweitgrößte Stadt Australiens ist, wurden dementsprechend auch gewisse Verkehrseinrichtungen, Straßen und ein gut ausgebautes Schienennetzwerk geschaffen.

 

Infos über die An- & Weiterreise Melbourne

 

Flugzeug

Den wichtigsten Flughafen stellt der Melbourne Airport in Tullamarine (22km nordwestlich des CBDs) dar. Mehr als 30 Fluggesellschaften, wie beispielsweise Qantas, Virgin Australia, Jetstar Airways, Tiger Airways Australia, REX und Emirates, operieren hier. Zu den angeflogenen Destinationen gehören diverse internationale und zahlreiche nationale Ziele. Die An- und Weiterreise vom Melbourne Airport ist mit einem eigenen/ gemieteten Fahrzeug, einem Taxi, einem Shuttlebus (9 Busunternehmen fahren den Tullamarine Airport an – siehe Bus) oder mit bestimmten öffentlichen Bussen (siehe Öffentliche Verkehrsmittel Melbourne) möglich.

Allerdings gehen auch einige Jetstar-Flüge vom Avalon Airport aus, der 56km westlich des CBDs und 22km östlich von Geelong liegt. Dieser stellt unter anderem Verbindungen nach Sydney, Brisbane, Perth und Kuala Lumpur (Malaysia) zur Verfügung. Die Sita Coaches fahren von der Southern Cross Station zum Avalon Airport. Der Avalon Airport Shuttle verbindet den Flugahfen zudem mit Geelong, der Bellarine Peninsula sowie mit verschiedenen Orten der Great Ocean Road. Des Weiteren fliegt der Moorabbin Airport bei Mentone (21km südöstlich des CBDs) die King Island (Tasmanien) an. Der Essendon Airport in Essendon (13km außerhalb des CBDs) stellt unter anderem Flüge nach Flinders Island, Hamilton und Portland bereit.

Im diesem Beitrag erhalten Sie viele wertvolle Informationen und Hinweise rund ums Thema Flüge Melbourne. Ferner erfahren Sie hier wichtige Details über den Melbourne Airport.
Mehr Infos
 

Bus

Besonders viele Rucksackreisende nutzen die An- und Weiterreise nach/ von Melbourne mit dem Bus. Die Southern Cross Station (Spencer Street) im Osten des CBDs ist die regionale Hauptbusstation der Metropole, an der auch überregionale und Flughafentransfer-Busse abfahren. Insgesamt pendeln 9 Busunternehmen zwischen dem Stadtzentrum und dem internationalen Tullamarine Airport hin und her, von denen jedoch das Skybus Super Shuttle am häufigsten verwendet wird. Direktverbindungen mit Bussen bestehen zudem nach Adelaide (Greyhound & Firefly Express), Canberra (Firefly Express), Sydney (Greyhound, Firefly Express & Premier Motor Service) und in diverse Orte Victorias (V/Line), von wo man natürlich Anschlussverbindungen zum gewünschten Zielort erhält.

Komfortabel und preiswert mit dem Bus von und nach Melbourne reisen. Hier erhalten Sie eine gute Übersicht und können alle Angebote günstig buchen!
Mehr Infos
 

Zug

Die zentrale Southern Cross Station ist auch für alle ankommenden oder abfahrenden regionalen und überregionalen Züge der generelle Anlaufpunkt. Die einzelnen Ortschaften des Bundesstaates Victoria werden mit Hilfe der V/Line an Melbourne angebunden. Die V/Line-Züge der Bendigo Line (Norden), der Seymour Line (Nordosten), der Gippsland Line (Osten), der Geelong Line (Südwesten) und der Ballarat Line (Westen) fahren alle die Southern Cross Station an. Weiterhin bestehen zwischen Melbourne und Adelaide (Great Southern Railway – The Overland) sowie mit Sydney (NSW TrainLink - XPT) Direktverbindungen.

Melbourne stellt zwei Möglichkeiten zur Verfügung, mit dem Zug an- beziehungsweise abzureisen: 1. Melbourne – Sydney mit dem XPT und 2. Melbourne – Adelaide mit dem Overland.
Mehr Infos
 

Auto/ Motorrad

Das Auto beziehungsweise das eigene Fahrzeug spielt beim Thema An- und Weiterreise Melbourne aufgrund der relativ großen Entfernung eine sehr wichtige Rolle. Gerade, wenn man in den Außenbezirken wohnt, ist ein eigenes Fahrzeug äußerst nützlich. Die Stadt verfügt nicht umsonst über das größte Netzwerk an Freeways in Australien. Blickt man auf die Straßenkarte von Victoria, so sieht man, dass Straßen aus allen vier Himmelsrichtungen in die Metropole verlaufen. Beispielsweise führt der belebte Hume Highway nach Sydney, der Calder Freeway nach Ravenswood South, und der große Western Highway (A8) in Richtung Adelaide. Zu den Hauptverkehrsstraßen innerhalb des verstädterten Gebietes gehört unter anderem der Monash Freeway (M1) im Osten, der im Westen zum mautpflichtigen West Gate Freeway (M1) wird. Der Tullamarine Fwy (Toll Road) hingegen führt nach Norden zum Flughafen. Die M80 (Western Ring Road & Metropolitan Ring) verläuft bogenförmig um das Zentrum herum und verbindet viele der Vororte miteinander. Sie wird im Osten der Stadt dann zur M3 (Eastern Freeway & gebührenpflichtiger EastLink). Zu den wichtigsten Hauptverbindungswegen für die An- und Weiterreise nach/ aus Melbourne gehören außerdem die National Route 1 (Queens Road/ Princess Hwy), die National Route 8 (Western Highway), die National Route 31 (Sydney Road), die National Route 79 (King Street) und die State Route 3 (Nepean Hwy).

CityLink ist für zwei der drei kostenpflichtigen Mautstraßen (Toll Road) in Melbourne zuständig, bei denen es sich um den Western Link und den Southern Link handelt. Der Western Link geht in Port Melbourne (westlich des CBDs) vom West Gate Fwy ab und endet an der Stelle, wo sich der Calder Hwy und der Tullamarine Fwy in Essendon North treffen. Der Monash Freeway wird hingegen ein paar Kilometer südlich der Stadtmitte zum Southern Link, welcher wiederum kurz vor dem CBD am Kings Way und an der Exhibition Street endet. Motorradfahrer können den Western und den Southern Link übrigens kostenlos nutzen. Die dritte Mautstraße ist der EastLink, welcher an der Kreuzung des Eastern Freeways mit der Springvale Road beginnt und bis zum Frankston Freeway, nahe der Mornington Peninsula, verläuft. Über die jeweilige Website, telefonisch, in Postfilialen oder in den zuständigen Kundenzentralen sind die elektronischen Pässe, „e-Tag“ genannt, zum Befahren der Mautstraßen erhältlich. Bei der Nutzung der Straßen erkennt ein Scanner automatisch, ob man für seine Fahrt gezahlt hat oder nicht. Man muss spätestens bis zu 3 Tage nach Verwendung der Mautstrecken die anfallende Gebühr zahlen. Es existieren Pässe für die einfache Anfahrt zum Flughafen, eine 24-stündige Nutzung, ein Wochenende sowie für den täglichen Bedarf.

Folgend erhalten Sie viele wichtige Hinweise rund ums Thema Mietwagen Melbourne. Hierzu gehören nicht nur Infos bezüglich Maut, Parken, Verbote etc., sondern ebenfalls tolle Insider-Tipps für spannende Ausflüge ins Umland.
Mehr Infos
 

Fähre

Die Fähre spielt bei der An- und Weiterreise nach/ von Melbourne keine sehr große Rolle, es sei denn, man möchte nach Tasmanien (Devonport) oder von "Tassie" zurück in die Hauptstadt Victorias fahren. Der Hafen liegt im Norden der Port Phillip Bay und im Stadtteil Port Melbourne. Am Station Pier legen regelmäßig diverse Kreuzfahrtschiffe sowie die Spirit of Tasmania an und ab. Außerdem handelt es sich beim Port of Melbourne um den größten Container- und Frachthafen Australiens.

 

Bildergalerie: Tolle Eindrücke aller Highlights

In unserer einzigartigen Melbourne-Bildergalerie finden Sie zahlreiche Motive. Gewinnen Sie authentuische Eindrücke und genießen Sie ein Stück Australien von zu Hause aus. Wir wünschen Ihnen viel Spaß!
Alle Bilder
 

Übersicht aller Melbourne-Reiseführer

 

Erste Eindrücke im Video


Nach oben