In
Australien
Menü

Wohnmobil Australien: Günstig mieten, Preisvergleich & Tipps

Mit dem Wohnmobil durch Australien zu reisen ist ein Erlebnis der ganz besonderen Art. Jeder, der gerne viel Zeit in der Natur verbringt, abends den Grill anschmeißt und das Land auf eigene Faust erkunden möchte, der ist mit dem sogenannten "motorhome" bestens beraten. Es gibt wohl kaum eine Art zu reisen, die einem mehr Flexibilität und Unabhängigkeit ermöglicht, als mit dem Wohnmobil unterwegs zu sein. Des Weiteren ist der 5. Kontinent bestens auf Camping-Fans eingestellt, weshalb dieses Unterfangen im gesamten Land sehr problemlos ist. Unabhängig von Altersklasse und Budget-Vostellungen: Für wirklich jeden Geschmack ist etwas Passendes dabei!

 

Wohnmobil Preisvergleich (auch Camper & 4WD)

Folgend können Sie über unseren praktischen Preisvergleich alle angebotenen Modelle der preisleistungsstärksten Anbieter unter die Lupe nehmen und das am besten zu Ihren Bedürfnissen passende Wohnmobil günstig buchen.

Hinweis: Aufgrund der sehr hohen Nachfrage - insbesondere in den Hauptreisezeiten - kann es immer wieder zu Engpässen kommen, die vor allem die beliebten Camper- und Wohnmobilmodelle betreffen. Daher gilt: Je früher Sie buchen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Wunschfahrzeug an dem von Ihnen gewählten Termin noch verfügbar ist!

 

Ein Wohnmobil mieten

Es lohnt sich, das Thema „Wohnmobil mieten in Australien“ etwas genauer unter die Lupe zu nehmen, da man anhand richtiger Informationen sowohl seinen Geldbeutel als auch seine Nerven schonen kann. Das Anmieten eines sogenannten "motorhome" ist in allen großen Städten sowie in den meisten Touristenmetropolen möglich und eröffnet Camping-Liebhabern die Pforte zu einer ganz besonderen Dimension des Landes. Hier lauten die Schlüsselwörter: Freiheit, Weite, Natur, Entspannung, Abenteuer und fahrendes zu Hause. Für jeden, der trotz Natur und Camping nicht auf Komfort verzichten möchte, ist ein Motorhome sicherlich die perfekte Lösung. Auf dem 5. Kontinent kann man Wohnmobile aller Luxusklassen mieten. Hierbei variieren die Preise natürlich sehr stark, da vom kleinen 2-Personen Mobil ohne Dusche und WC bis hin zum Luxus-Straßenschiff für die ganze Familie alle nur erdenklichen Varianten erhältlich sind.

 

Standardausstattung

Die meisten Miet-Wohnmobile in Australien besitzen eine Klimaanlage, eine Servolenkung, Airbags und eine Fünf-Gang-Schaltung (manchmal auch eine Automatikschaltung). Des Weiteren gehören standardmäßig Musikanlage, duales Batteriesystem, Feuerlöscher, Spüle, Frischwassertank, Dusche, Toilette, Gasherd, Kühlschrank, Mikrowelle, Decken/ Kissen, Geschirr sowie Reinigungsutensilien zum Inventar dazu. Im Ruhestand funktioniert die Klimaanlage allerdings nur, wenn das Fahrzeug an eine externe Stromquelle angeschlossen ist. Natürlich variiert die Ausstattung je nach Preisklasse und ist in der Regel auch per Zuzahlungen aufzustocken (Bsp: Navigationssystem etc.).

 

Tipps & Hinweise

  • Da ein normales Wohnmobil nur geteerte Straßen befahren darf, sollte man sich auch daran halten, da ansonsten der Versicherungsschutz nicht mehr gegeben ist.
  • Wen es doch eher in die abgelegene Wildnis Australiens zieht, die man über die sogenannten "gravel roads" (nicht asphaltierte Straßen) erreichen kann, der sollte unbedingt ein Fahrzeug mit Allradantrieb (4WD) mieten. Auch wenn es hier keine Wohnmobile im klassischen Sinn mit 4WD gibt, ist es dennoch möglich, passende Modelle ausfindig zu machen, in denen man komfortabel übernachten kann, es Kochgelegenheiten gibt und man bestens für sein Campingabenteuer in Down Under ausgerüstet ist (siehe Allradfahrzeuge).

Beim Wohnmobil mieten in Australien kann man davon ausgehen, dass der Endpreis mit zunehmender Mietdauer sinkt. Dies gilt allerdings erst ab längeren Zeitspannen. Außerdem ist es ratsam, immer die Nebenkosten (Versicherungszuschläge, Steuern etc.) sowie die Höhe des Selbstbehalts im Auge zu halten, da einige Anbieter vor Ort mit sehr niedrigen Preisen die Kunden anlocken, am Ende der Gesamtpreis aber keineswegs günstiger ist als der eines Unternehmens, das auf den ersten Blick teurer erscheint. Dieses unseriöse Verhalten sollte man daher auch nicht per Einwilligung der oftmals unverhältnismäßigen Nebenkostenerhöhung fördern. Eine Transparenz sollte daher immer gewährleistet sein.

 

Die populärsten Anbieter

  • Motorhomes der gehobenen Klasse
  • bekannt für einen zuverlässigen Kundenservice
  • topp Ausstattung auf hohem Niveau
  • 10 Büros auf den Kontinent verteilt
  • Details zu diesem Anbieter finden Sie hier: Maui
  • professionelles Unternehmen
  • luxuriös und gut ausgestattet
  • Büros in Sydney, Melbourne, Brisbane, Perth, Adelaide und Cairns
  • Details zu diesem Anbieter finden Sie hier: Around Australia Motorhomes
  • günstige Wohnmobile und Campervans
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • 9 Zweigstellen im Land
  • Details zu diesem Anbieter finden Sie hier: Mighty
  • Bekanntestes Unternehmen für tolle Wohnmobile, Campervans und Allradfahrzeuge
  • Fahrzeuge sind optimal für Reisen in Australien geeignet
  • 10 Büros in populären Städten und Orten
  • kulant und kundenfreundlich
  • Details zu diesem Anbieter finden Sie hier: Britz
  • auf Tasmanien spezialisiert
  • professionelles Familienunternehmen mit viel Erfahrung
  • Büros in Hobart, Launceston und Devonport
  • Details zu diesem Anbieter finden Sie hier: Cruisin Tasmania
  • gute Motorhomes & Camper, die der Mittelklasse zuzuordnen sind
  • angemessene Ausstattung
  • Zweigstellen in den Städten Hobart, Devonport und Launceston
  • Details zu diesem Anbieter finden Sie hier: Go Cheap Motorhomes
 

Caravan Parks & Rest Areas

Aber auch die Art des Campings kann von jedem selbst bestimmt werden. Man hat stets die Option zu entscheiden, wo und wie man gerne übernachten möchte. Ob im Nationalpark mit Feuerstelle und Plumpsklo auf einer "Free Rest Area" oder auf einem luxuriösen Campingplatz mit Strom, Duschen und Swimming Pool, in Australien gibt es für jeden Camper den passenden Platz für sein Wohnmobil. Die Nacht in einem Nationalpark kostet meist nur ein paar Dollar. Der Preis für die Übernachtung auf einem Campingplatz hängt erstens von der Art des Stellplatzes (mit oder ohne Strom) ab und zweitens von dem Luxusgrad des Camping-Parks.

Viele der großen Caravan Parks bieten auch kleine Hütten (Cabins) und die sogenannten „On-Site-Vans“ (Mietwohnwägen) an, die alle einen Kühlschrank, Herd und sonstiges Kochzubehör beinhalten. Die wohl bekanntesten Caravan Parks in Down Under sind die Big4 und Top Tourist Parks, die für zwei Personen, je nach Saison, Ausstattung und Ort, zwischen A$20 und A$60 kosten. Für einen normalen Stellplatz in Nationalparks (kein Strom & Plumpsklo) bezahlt man zwischen A$3 und A$15 pro Personen pro Nacht. Somit ist für wirklich für jede Vorliebe etwas geboten und es sollte nicht schwer fallen, die Perfekte Nacht in seinem Wohnmobil zu verbringen.

 

Fazit

Egal wie lange man unterwegs ist, ob man ein Wohnmobil mieten möchte oder bei einem langen Aufenthalt sein Häuschen auf Rädern kauft (ab ca. 8.000 AUD - open end), die Möglichkeiten den 5. Kontinent zu erkunden sind fast unbegrenzt. Es gibt sehr viele Leute aller Altersgruppen, die diese Art des Reisens in Down Under in Anspruch nehmen. Und das nicht ohne Grund. Mit dem Wohnmobil Australien zu erleben ist für jeden geeignet, der gerne viel Zeit an der frischen Luft verbringt, sehr kontaktfreudige und unkomplizierte Menschen kennenlernen möchte, abends gerne in Gesellschaft grillt und dazu ein Glas Wein genießt. Ein weiterer Vorteil daran ist, dass man den Luxusgrad selbst bestimmen kann, indem man sich entweder für einen kleinen Campervan oder das voll ausgestattete Haus auf Rädern mit allem Drum und Dran entscheidet. Es sollte jedenfalls nicht schwer sein, genau das zu finden, was den individuellen Finanzen und Bedürfnissen entspricht.

 

FAQ: Rund ums Wohnmobil

Folgend möchten wir gerne wichtige Fragen beantworten, die sich viele Reisende während der Urlaubsplanung zum Thema stellen:

Wie hoch sind die Mietkosten eines Wohnmobils in Australien?

Ein kleines Fahrzeug mit Dusche, WC und Doppelbett kann man pro Tag schon ab 60 Euro mieten. Die große Luxusvariante beginnt ab 75 Euro pro Tag. Für ein Fahrzeug mit Vollkasko beziehungsweise ohne Selbstbehalt im Falle eines Unfalls muss man mindestens 80 Euro pro Tag rechnen (bei Luxusmodellen fallen natürlich höhere Preise an!)

Wann und wo sollte ich buchen?

Wir empfehlen, dass Sie so früh wie möglich Ihr Wohnmobil buchen, da es oftmals vorkommt, dass es aufgrund der hohen Nachfrage keine Fahrzeuge mehr gibt. Je früher Sie sich also entscheiden, desto mehr Auswahl haben Sie und desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Ihr Wunschmodell noch zu niedrigen Preisen buchen können. Ob Sie lieber vor Ort in Australien oder schon von vor Reiseantritt von zu Hause aus buchen, ist natürlich Geschmackssache. Allerdings sei zu vermerken, dass Sie bei einer Buchung von zu Hause aus eine deutlich größere Auswahl haben und nicht auf die Restmodelle zurückgreifen müssen. Im schlimmsten Fall kann es sogar passieren, dass Sie vor Ort gar kein Wohnmobil mehr finden (oder zu extrem überteuerten Preisen) und Ihr Vorhaben somit nicht umsetzbar ist. Außerdem ist es sehr komfortabel, einfach zu der Abholstation zu fahren und das vorgebuchte Fahrzeug abzuholen, um die wohlverdiente Reise ohne zusätzlichen organisatorischen Stress zu starten. Ein weiterer Vorteil bei einer Buchung über beispielsweise unsere Preisvergleich-Suche liegt darin, dass Sie stets nach deutschem Reiserecht buchen und nicht auf Verträge in englischer Sprache angewiesen sind.

Welche Erfahrungen sammeln anderen Reisende?

Die meisten Wohnmobil-Erfahrungen anderer Reisender fallen sehr positiv aus. Der Grund hierfür liegt darin, dass Australien unglaublich viel für Camper tut und das Land wirklich perfekt zum Campen geeignet ist. Kaum ein anderes Land hat eine solch gut funktionierende Campingkultur mit so tollen Plätzen, an denen Sie Ihr Camp für die Nacht aufschlagen können - ob auf dem Campingplatz oder in der freien Natur! Nur sehr wenige Reisende waren mit Ihren Erfahrungen im Wohnmobil nicht so zufrieden und hätten lieber ein anderes Fortbewegungsmittel mit vorgebuchten Unterkünften gebucht.

Kann ich ein Wohnmobil schon ab 18 Jahre mieten?

Ein Wohnmobil können Sie fast immer erst ab 21 Jahre mieten. Eine Ausnahme stellt zum Beispiel Jucy dar, bei denen es möglich ist, auch ein großes Wohnmobil bis zu 6 Personen ab 18 Jahre zu mieten. Allerdings ist es möglich, die etwas kleinere und günstigere Variante (Campervan) schon ab 18 Jahre zu mieten. Zwar bieten dies nicht alle Anbieter an, aber Sie können unter den in unserer Preisvergleich-Suche angebotenen Modellen sehr viele Campervans finden, die Sie mit 18 Jahren anmieten können. Um herauszufinden, wie hoch das Mindestalter ist, wählen Sie einfach einen Campervan oder ein Wohnmobil aus und klicken dann auf den blauen "Mehr-Knopf". In der unten aufgeführten Rubrik "Fahrzeugdaten" finden Sie dann alle Informationen, die Sie benötigen. Sollten Sie sich nicht sicher sein, so können Sie uns auch gerne kontaktieren und wir suchen Ihnen ein passendes Modell entsprechend Ihres Alter heraus.

Ist ein Familienurlaub mit Baby, Kleinkind oder Kindern im Wohnmobil möglich?

Ja, es stellt keinerlei Problem dar, als Familie einen Wohnmobilurlaub in Australien zu unternehmen. Unglaublich viele junge Familien lieben es, den 5. Kontinent auf diese Weise zu erkunden. Sowohl die Sicherheit als auch die Abwechslung sind gewährleistet und das Land ist bestens auf Urlauber mit Kindern eingestellt. Fast alle Campingplätze sind sehr kinderfreundlich und man trifft häufig andere Familien, die auf dieselbe Art reisen.

Ist das Reisen mit dem Wohnmobil günstig

Das kommt darauf an, für welches Modell und für welche Art des Reisens Sie sich entscheiden. Es gibt sowohl sehr günstige Wohnmobile als auch Luxus-Varianten. Zudem sollten Sie den Spritverbrauch mit in Ihre Rechnung einbeziehen. Ein weiter Faktor ist die Art der Übernachtung. Möchten Sie gerne jede Nacht auf einem Campingplatz verbringen oder nutzen Sie auch die kostenlosen "rest areas" und Stellplätze in den Nationalparks. Des Weiteren gibt es sehr einfach ausgestattete, günstige Campingplätze sowie luxuriöse Caravan Parks. Prinzipiell kann aber gesagt werden, dass diese Art des Reisens relativ günstig ist, man wirklich flexibel ist und es zudem noch jede Menge Spaß macht.

Ist diese Art des Reisens gefährlich?

Das Reisen mit dem Wohnmobil ist sicherlich nicht gefährlicher als mit dem Auto oder jede andere Art der Fortbewegung. Auch wenn es giftige Tiere gibt, kommt doch nur sehr selten zu Zwischenfällen. Ferner ist die Kriminalitätsrate in Australien sehr niedrig und die medizinische Versorgung ausgezeichnet. Der Straßenverkehr ist im ganzen Land sehr überschaubar und die Highways können aufgrund Ihrer Weite sowie ihrer geringen Verkehrsdichte hervorragend befahren werden.

Darf ich wild campen?

Das kommt stark darauf an, wo genau Sie sich befinden. Generell ist es nicht gestattet, in Städten oder Ortschaften sein Camp aufzuschlagen. Außerhalb der Ortschaften gibt es jedoch sehr viele schöne "rest areas" mitten in der Natur, auf denen Sie wild campen dürfen. Ebenfalls ist es gestattet, in den Nationalparks zu übernachten. Hier fällt meist eine kleine Gebühr an, die für die Pflege der Camping-Spots genutzt wird (Feuerholz, Toiletten, Ranger etc.).

Kann ich mit dem Wohnmobil die Ostküste & Westküste entdecken?

Es ist problemlos möglich, sowohl die Ostküste als auch die Westküste zu entdecken, da um den ganzen Kontinent herum gute befahrbare, asphaltierte Straßen existieren. Selbst eine Fahrt ins Outback oder eine Nord-Süd-Durchquerung stellt keinerlei Problem dar! Fast alle Highlights sind gut mit dem Fahrzeug zu erreichen.

Gibt es Wohnmobile für 6 Personen?

Ja, mit Hilfe unserer Preisvergleich-Suche finden Sie ebenfalls preisleistungsstarke Modelle für 6 Personen. Beispielsweise bieten die populären Unternehmen Britz, Mighty, Jucy, Maui, Star RV und Apollo Wohnmobile für bis zu 6 Personen an.

Gibt es auch Luxus-Wohnmobile?

Ja, es gibt sehr schöne Luxuswohnmobile, die wirkliche jeden Anspruch erfüllen. Sei es die Größe, der Zustand, der Service oder die Ausstattung, hier sollte wirklich für jeden Geschmack etwas dabei sein. Typische Anbieter von Fahrzeugen der Luxusklasse sind beispielsweise Maui, Lets Go, Star RV oder Around Australia. Mit Hilfe unserer Preisvergleich-Suche haben Sie die Option, ohne großen Aufwand eine Übersicht über alle Wohnmobile sämtlicher Preis- und Komfortklassen zu erhalten.

Unterscheiden sie die Stellplätze in Australien von denen in Europa?

Abgesehen von einer anderen Vegetation und einer etwas anderen Atmosphäre auf den Campingplätzen, sind die Stellplätze hierzulande nicht sehr anders. Die Größe der Stellplätze ist aufgrund der niedrigen Populationsdichte sowie der oftmals recht großen Fahrzeugmodelle meist sehr großzügig bemessen und die Campingplätze selbst sind in der Regel sehr gut ausgestattet.

Benötige ich eine Versicherung (Stichpunkt Selbstbehalt)?

Sie haben stets die Option, ein Fahrzeug mit oder ohne Selbstbehalt anzumieten. Auch wenn der Mietpreis ohne Selbstbehalt natürlich etwas höher ist als ohne Selbstbehalt, ist es doch ein schönes Gefühl, sich keinerlei Sorgen um eventuell anfallende Kosten bei einem Unfall zu machen. Letztlich liegt es aber an Ihnen, ob sie mit oder ohne Selbstbehalt buchen möchten.

 

Unverbindliche Anfrage

Wer sich für die Anmietung eines Wohnmobils in Australien interessiert und eine persönliche Beratung diesbezüglich möchte, der kann sich gerne an das kompetente Team unseres Partnerreisebüros wenden, welches Sie tatkräftig bei der Auswahl und Buchung Ihres Mietwagens unterstützt.

 
 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

 

Erste Eindrücke im Video


Nach oben