In
Australien
Menü

Sydney Harbour Bridge: Markante Brücke am weltbekannten Hafen

Die Sydney Harbour Bridge befindet sich am Hafen von Sydney (Port Jackson), im australischen Bundesstaat New South Wales und wurde für den Auto-, Zug, Fahrrad- und Fußgängerverkehr konzipiert. Allerdings wird die markant aussehende Bogenbrücke aus Stahl nicht nur als praktische Verbindung zwischen dem Central Business District und dem North Shore verwendet, sondern stellt zudem noch eine äußerst beliebte Touristenattraktion dar, die jährlich mehrere Millionen Besucher anlockt. Gerade an Silvester, wenn das Feuerwerk über der Brücke abgeschossen wird, ist die Sydney Harbour Bridge äußerst begehrt und kann in allen Ländern der Welt im TV bewundert werden.

  • Rundreisen Beliebte Routen & günstige Angebote!
  • Aktivitäten Einzigartige Touren & beliebte Aktivitäten!
  • Unterkünfte Riesen Auswahl & Niedrigpreisgarantie!
  • Bus Alle Tickets rund 10% günstiger als vor Ort!
  • Züge Deutscher Ansprechpartner & große Rabatte!
  • Mietwagen Autos, 4WD, Camper & Wohnmobile für jeden Anlass!
  • Flüge Top Angebote & bestes Preis-Leistungs-Verhältnis!
 

Geschichte & Entstehung

Am 28.07.1923 begann man unter Leitung des australischen Brückenbauingenieurs Dr. J.J.C. Bradfield mit dem Bau der Sydney Harbour Bridge. Ganze 8,5 Jahre dauerte es bis zur Fertigstellung (19.01.1932). Am 19.03.1932 wurde die 1149m lange, 49m breite und 134m hohe Bogenbrücke schließlich offiziell zur Nutzung freigegeben, was von nun an rund 40.000 Fahrzeugen den Fährtransport auf die andere Seite der Stadt ersparte. Dieser Luxus hatte jedoch auch seinen Preis. Während des Baus der Harbour Bridge wurden viele der Arbeiter verletzt und 16 Menschen kamen sogar ums Leben. Heutzutage ist die durch die Brücke gegebene Verkehrsentlastung nicht mehr wegzudenken. Bis zur Eröffnung des Sydney Harbour Tunnels 1992 passierten täglich über 180.000 Fahrzeuge die Hafen-Brücke. Hiernach nahm die Zahl wieder etwas ab, da der Tunnel pro Tag von bis zu 100.000 Fahrzeugen genutzt wird und den Verkehr auf der Harbour Bridge dadurch stark entlastet. Eine witzige Geschichte, die mit der Sydney Harbour Bridge einhergeht, ist Colonel Francis Edward de Groot zu verdanken, der bei der Eröffnungsfeier in einer aus dem Ersten Weltkrieg stammenden Militäruniform auf seinem Pferd durch die Menge ritt und das offizielle Eröffnungsband vor Premierminister Jack Lang mit seinem Säbel zerschnitt. Um die Feierlichkeiten nicht weiter zu stören, wurde de Groot vorläufig festgenommen, das Band erneuert und Lang konnte es letzten Endes doch noch eigenhändig durchschneiden. Edward de Grot musste nach seiner Freilassung für die Tat 5 Pfund Strafe zahlen.

 

Weitere Fakten zur Sydney Harbour Bridge

Neben dem weltbekannten, ebenfalls am Hafen liegenden Sydney Opera House wird die Harbour Bridge als Wahrzeichen der Millionenstadt angesehen. Ihr origineller Spitzname lautet „The Coathanger“, was übersetzt „Der Kleiderbügel“ bedeutet und sich natürlich auf die Bogenform der meist fotografierten Brücke Australiens bezieht. Am 19.03.2007, also exakt 75 Jahre nach ihrer Eröffnung, wurde die Harbour Bridge in der Australian National Heritage List verewigt. Somit ist Coathanger nicht nur eine der Top Sehenswürdigkeiten Sydneys, sondern steht zudem noch unter Denkmalschutz. Mit ihren 8 Fahrspuren, 2 Bahngleisen, einem Radweg sowie einem Fußgängerweg erhielt die Sydney Harbour Bridge 2004 aufgrund ihrer enormen Breite einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde.

Insgesamt wurden stolze 52.800 Tonnen Stahl zum Bau der Brücke verwendet, wovon man alleine 39.006 Tonnen für den Bogen benötigte. Die Gesamtkosten dieses gigantischen Bauwerks beliefen sich letzten Endes auf rund 20 Millionen Dollar, fast doppelt so viel, wie zu Beginn des Baus eingeplant wurde. Aber auch die Wartung der Brücke ist nicht ohne. So dauert es circa 10 Jahre, bis die Sydney Harbour Bridge komplett gestrichen ist. Während bei den ersten drei Anstrichen über 270.000 Liter Farbe verwendet wurde, benötigt man heutzutage „nur noch“ 30.000 Liter, um die 485.000m² Stahl anzustreichen. Sobald die Brücke fertig gestrichen ist, beginnt man auch schon wieder mit dem nächsten Anstrich. Schauspieler Paul Hogan, auch bekannt under dem Namen „Crocodile Dundee“, arbeitete vor seiner Filmkarriere unter anderem als Brückenanstreicher und half dabei, die 6 Millionen per Hand festgedrehten Nieten zu übermalen.

 

Infos E-Toll Gebühr

Um die Sydney Harbour Bridge mit einem Fahrzeug passieren zu dürfen, muss eine Gebühr von mindestens 2,50AUD und höchstens 4AUD bezahlt werden. Die Höhe des Preises zum Befahren der sogenannten „Toll Road“ (gebührenpflichtige Straße) hängt von der Tageszeit ab. Dies gilt jedoch nur für Fahrzeuge, die aus nördlicher Richtung ins CBD fahren. Wer aus der Stadtmitte nach Norden fährt, muss keine Gebühr verrichten. Seit dem 12.01.2009 ist es für die Nutzung des Harbour Tunnels und der Brücke obligatorisch, via E-Tag (elektronisches Gebührensystem) zu bezahlen. Gelangt man auf eine E-Toll pflichtige Straße ohne es zu wissen, so hat man die Möglichkeit, die Gebühr innerhalb der nächsten 48 Stunden zu verrichten. Die Nachzahlung sowie die Beantragung eines gültigen Passes erfolgt entweder bei myE-Toll, bei jedem NSWmotor registry oder per Telefon unter der Nummer 131865.

 

Fußweg & Pylon Lookout

Die Sydney Harbour Bridge ist nicht nur für Fahrzeuge, sondern auch für Fußgänger zugänglich, die die spektakuläre Aussicht auf den Hafen mit dem Opernhaus und der beeindruckenden Skyline genießen möchten. Der Fußweg befindet sich auf der Ostseite der Brücke und ist über mehrere Wege auf beiden Seiten zu erreichen. Um den bekannten Pylon Lookout zu besichtigen, muss man südlich des „BridgeClimb’s Climb Base“ die Treppen hinaufsteigen und auf dem Fußgänderweg in nördliche Richtung laufen. Der Pylon Lookout hat täglich von 10 – 17 Uhr geöffnet und ist kostenpflichtig. Der Radweg hingegen wurde auf der Westseite der Harbour Bridge errichtet.

 

Sydney BridgeClimb

Wer es noch ein wenig aufregender möchte, der hat die Möglichkeit, am bekannten Sydney BridgeClimb teilnehmen. Diese eindrucksvolle Unternehmung wird seit 1998 in geführten Touren auf der südlichen Hälfte der Brücke angeboten. Je nach Belieben kann der 3,5-stündige BridgeClimb zu unterschiedlichen Zeiten durchgeführt werden (zu Sonnenauf- & Sonnenuntergang, mittags oder nachts). Die Teilnehmer tragen wetterfeste Sicherheitskleidung und werden durch ein Seil abgesichert. Jeder BridgeClimb beginnt im Osten der Brücke und endet am höchsten Punkt des Bogens der Sydney Harbour Bridge. Seit 2006 ist es aufgrund des sogenannten Discovery Climb ebenfalls möglich, durch das Innere des Bogens bis zur Spitze der Brücke zu steigen.

Folgend haben Sie die Möglichkeit, sich über verschiedene BridgClimbs zu informieren und diese online zu besten Preisen zu buchen:


Sydney Variabel
Mehr Infos
ab 108,11 €
 

Übersicht aller Sydney-Reiseführer

Sydney: Faszinierende Hauptstadt von New South Wales in Australien. Umfangreicher Reiseführer mit zahlreichen Tour-Tipps, Top-Aktivitäten, Bildern & mehr!

Mehr Infos
 

Erste Eindrücke im Video


Nach oben