In
Australien
Menü

Northern Territory: Infos, Klima & Basisdaten zum NT

Das Northern Territory (NT) ist mit seiner kleinen Hauptstadt Darwin im oberen Norden Australiens das am wenigsten besiedelte Bundesland des Kontinents. Es besitzt keine Selbstverwaltung und untersteht dem Commonwealth of Australia. Die beiden Leitsprüche „The Never Never“ und „Outback Australia“ verraten schon einiges über das abgelegene Territorium. Zu den Spitznamen für die Anwohner gehören Bezeichnungen wie Territorians, Top Enders und Centralians, wobei sie so manch einer auch als Alcoholics betitelt. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind die weltweit bekannten Felsformationen Ayers Rock (Uluru) und Olgas (Kata-Tjuta). Darüber hinaus gibt es wunderschöne National Parks mit atemberaubender Wildnis, endlose Wüstenebenen und schroffe Gebirgslandschaften zu entdecken. Außerdem ist das Northern Territory der Ort, an dem vor etwa 40.000 Jahren die ersten Menschen den 5. Kontinent betraten. Zum Beginn der eigentlichen europäischen Geschichte kam es jedoch erst mit der Gründung von Port Darwin im Jahr 1869.

  • Rundreisen Beliebte Routen & günstige Angebote!
  • Aktivitäten Einzigartige Touren & beliebte Aktivitäten!
  • Unterkünfte Riesen Auswahl & Niedrigpreisgarantie!
  • Bus Alle Tickets rund 10% günstiger als vor Ort!
  • Züge Deutscher Ansprechpartner & große Rabatte!
  • Mietwagen Autos, 4WD, Camper & Wohnmobile für jeden Anlass!
  • Flüge Top Angebote & bestes Preis-Leistungs-Verhältnis!
 

Wissenswertes über das Northern Territory

Die Landmasse des Northern Territory wird im Westen von Western Australia, im Süden von South Australia und im Osten von Queensland begrenzt. Im Norden stellen die zum Indischen Ozean gehörende Timorsee sowie die beiden zum Pazifischen Ozean gehörenden Nebenmeere Arafurasee und Golf von Carpenteria die Trennlinie dar. Das drittgrößte Bundesland Australiens besteht aus 1.349.129km² Land- sowie 71.839km² Wasserfläche und ist fast viermal so groß wie Deutschland. Weiterhin machen die derzeit etwa 233.300 Einwohner knapp 1% der Gesamtbevölkerung des roten Kontinents aus und bilden somit eine Bevölkerungsdichte von nur 0,17 Einwohnern pro Quadratkilometer. Von diesen Bürgern leben wiederum um die 80% in Darwin, Palmerston und Alice Springs.

Andere größere Ortschaften sind Katherine, Tennant Creek und Nhulunbuy, die alle am Stuart Highway liegen. Interessant ist auch, dass die mit einem Durchschnittsalter von 31 Jahren sehr junge Bevölkerung sehr vielen verschiedenen Nationalitäten zuzuordnen ist. Fast 70% haben ihren Ursprung in Europa (größtenteils Großbritannien, Deutschland & Italien), etwa 30% sind Aborigines und ein kleiner Anteil kommt aus China. Die ungefähr 50.000 ansässigen Ureinwohner besitzen 49% der Landareale des Northern Territory und gehören größtenteils den Stämmen der Pitjantjatjara (Uluru), Arrernte (Alice Springs), Luritja (Kings Canyon), Warlpiri (Tanamiwüste) und Yolngu (Arnhem Land) an. Aufgrund der trockenen klimatischen Bedingungen und der geringen Bevölkerungszahl ist die wirtschaftliche Aktivität und Bedeutung des Bundeslandes nicht sehr groß. Bergbau (Uran, Bauxit, Gold, Erdöl, Erdgas), Tourismus und etwas Fleischexport stellen die wichtigsten Wirtschaftszweige dar.

 

Bildergalerie: Tolle Eindrücke aller Highlights

In unserer einzigartigen Northern Territory-Bildergalerie finden Sie zahlreiche Motive. Gewinnen Sie authentuische Eindrücke und genießen Sie ein Stück Australien von zu Hause aus. Wir wünschen Ihnen viel Spaß!
Alle Bilder
 

Regionen & ihre Besonderheiten

Darwin, Umgebung Darwin, Katherine Region, Barkly Region und Central Australia sind die Hauptregionen des Northern Territory. Zu den mit Abstand wichtigsten Highlights von Norden nach Süden zählen Darwin, Litchfield National Park, Kakadu National Park, Katherine Gorge, Kings Canyon, Alice Springs, Ayers Rock und Olgas. Es ist möglich, jedoch überaus anstrengend, all diese Plätze in nur einer Woche zu sehen. Man sollte sich jedoch mindestens 2 Wochen und nach Möglichkeit auch noch mehr Zeit nehmen, um die einmalige Stimmung in sich aufzunehmen. Riesige Rinderfarmen verstecken sich abseits des in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Stuart Highway. Der 690km lange Daly River und der 560km lange Victoria River sind nur zwei Beispiele der immensen Flusssysteme, welche die schier endlosen Wüsten durchqueren. Im westlichen Zentrum erstrecken sich die felsige Tanami Desert und im unteren Südosten die langen Dünen der Simpson Desert.

Der obere und sehr flache Norden wird oftmals als Top End bezeichnet. Hier befinden sich neben der Mini-Metropole Darwin sowohl der artenreiche Kakadu National Park als auch das von Aborigines bewohnte Arnhem Land in der Umgebung der Stadt und die große Katherine Region mit ihren traumhaften Gorges sowie heißen Quellen etwas weiter Richtung Süden. In der Mitte des Northern Territory breitet sich die karge Barkly Region aus, in der Tennant Creek und die Devils Marbles zu den Attraktionen zählen. Weiter südlich beginnt das Tafelland von Central Australia, der Standort des Ayers Rock (Uluru), der Olgas, der Wüstenstadt Alice Springs und der MacDonnell Ranges, in welcher der Mount Zeil (1.531m) als höchster Berg des Bundeslandes thront.

 

Highlights & Empfehlungen der Redaktion

  • Auf dem Mindil Beach Market in Darwin das Treiben genießen
  • Das Wahrzeichen Australiens besuchen: Den Ayers Rock
  • Einen Ausflug zu den Olgas beim Ayers Rock unternehmen
  • Abenteuer im wunderschönen Kakadu National Park erleben
  • Die Wüstenstadt Alice Spings mitten im Outback erkunden
  • Einsame Stille am abgelegenen Kings Canyon erfahren
  • Wasserfälle, Wanderungen & schöne Natur bei Katherine Gorge
  • Um die unheimlichen & rostroten Devils Marbles spazieren
 

Beliebte Touren & Aktivitäten

Hier finden Sie alle ortstypischen Unternehmungen für jeden Geschmack & jedes Budget. Stöbern Sie durch unser umfassendes Sortiment und planen Sie Ihre Traumreise noch heute. Viel Spaß!
Alle Angebote
 

Klima, beste Reisezeit & Zeitzone

Das Northern Territory ist in eine nördliche und eine südliche Klimazone zu unterteilen. Entlang der Küste im Norden herrscht ein tropisches Monsunklima mit Regen- und Trockenzeit vor. Während der Regenzeit (November bis April) sind die Luftfeuchtigkeit mit durchschnittlich 70% sowie die zwischen 30°C und 35°C liegenden Tagestemperaturen recht hoch. Besonders von Dezember bis März kommt es häufig zu Zyklonen und heftigen Monsunregen, nach denen teilweise selbst die Hauptstraßen unpassierbar sind. Im Verlauf der warmen Trockenzeit (Mai bis Oktober) scheint meist die Sonne, fällt kaum Regen und liegt die durchschnittliche Luftfeuchtigkeit bei etwa 30%.

In der kühlsten Jahreszeit von Juni bis Juli belaufen sich die Tagestemperaturen im tropischen Norden im Schnitt auf etwa 30°C. Im Gegensatz hierzu ist für das semiaride Zentrum das Wüstenklima prägend. Im Sommer (Oktober bis März) übersteigen die Tagestemperaturen teilweise die 40°C-Grenze, wobei die Nachttemperaturen im Winter (April bis September) auch unter den Gefrierpunkt sinken können. Mit durchschnittlichen Tagestemperaturen von etwa 36°C ist es im Januar am heißesten beziehungsweise von knapp 20°C im Juli am kühlsten. Das bisherige Maximum wurde am 1. und 2. Januar 1960 in Finke mit 48,3°C gemessen und das Minimum am 12. Juli 1976 mit -7,5°C in Alice Springs.

Die beste Reisezeit ist somit ganz klar die Trockenzeit im Norden beziehungsweise der Winter im Süden. Dies bezieht sich glücklicherweise auf ziemlich genau denselben Zeitraum von Ende April/ Anfang Mai bis Ende Oktober/ Anfang November.

Im Northern Territory gilt die Zeitzone Australian Central Standard Time (ACST) (UTC+9,5) ohne Umstellung auf Sommerzeit (Daylight Saving). Hieraus ergibt sich ein Zeitunterschied von +7,5 Stunden zur Mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ) und +8,5 Stunden zur Mitteleuropäischen Zeit (MEZ).

 

Beliebteste Reiseziele im NT

 

Erste Eindrücke im Video


Nach oben