In
Australien
Menü

Melbourne: Reiseführer zur Hauptstadt von Victoria

Melbourne ist sowohl die Hauptstadt als auch die größte Stadt des Bundesstaates Victoria. Die Metropole zieht jedes Jahr unzählige Besucher in ihren Bann, da sie über eine sehr interessante Geschichte und jede Menge abwechslungsreiche Sehenswürdigkeiten verfügt. Ein besonderes Merkmal der Stadt ist die ausgeprägte Musikszene mit ihren zahlreichen, täglich veranstalteten Livekonzerten, die überwiegend im und um das Stadtzentrum herum stattfinden. Auch die Auswahl an Festivals & Events ist in Melbourne äußerst umfangreich. So mancher Australier oder Reisende bevorzugt die Hauptstadt Victorias den anderen Großstädten des roten Kontinents, da hier fast rund um die Uhr für jeden Geschmack etwas geboten wird.

  • Rundreisen Beliebte Routen & günstige Angebote!
  • Aktivitäten Einzigartige Touren & beliebte Aktivitäten!
  • Unterkünfte Riesen Auswahl & Niedrigpreisgarantie!
  • Bus Alle Tickets rund 10% günstiger als vor Ort!
  • Züge Deutscher Ansprechpartner & große Rabatte!
  • Mietwagen Autos, 4WD, Camper & Wohnmobile für jeden Anlass!
  • Flüge Top Angebote & bestes Preis-Leistungs-Verhältnis!
 

Wissenswertes über Melbourne

In Victoria leben knapp 5,5 Millionen Einwohner, von denen 3,4 Millionen im Großraum Melbourne ihren permanenten Wohnsitz angemeldet haben. Somit handelt es sich bei der Metropole um die zweitgrößte Stadt Australiens, deren Anwohner auch Melburnians genannt werden. Melbourne ist flächenmäßig fast doppelt so groß wie Berlin, füllt ein Areal von 1.705km² aus und weist eine Einwohnerdichte von 1.600 Personen pro km² auf. Dass Melbourne ausgesprochen multikulturell ist, liegt an den vergangenen Immigrationswellen, der auch heute noch hohen Zuwanderungsrate sowie den vielen internationalen Studenten, die an den derzeit insgesamt 8 Universitäten ihr Studium absolvieren. Ziemlich genau ein Drittel der Bevölkerung spricht zu Hause neben Englisch mindestens noch eine weitere Sprache. Am zweithäufigsten wird chinesisch gesprochen, gefolgt von griechisch, italienisch und vietnamesisch.

Melbourne trägt unter anderem den Spitznamen Garden City, da sich in unmittelbarer Zentrumsnähe mehrere schöne Parks befinden. Das überaus umfangreiche Thema Museen, Kultur & Kunst, die vielen Restaurants, die täglichen Livekonzerte sowie die zahlreichen Sportstätten machen die Metropole in Sachen Kultur und Sport zu einer der wichtigsten Städte Australiens. In Sachen Shopping stehen riesige Einkaufskomplexe zur Verfügung. Auch das Nightlife kann sich mit seinen zahlreichen Pubs, Bars und Nachtclubs sehen lassen. Da ist es kein Wunder, dass Melbourne schon mehrfach von der englischen Zeitschrift „The Economist“ zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürt wurde. Charakteristisch ist jedoch auch das launische Wetter. Und sollte man ein gutes Stück außerhalb des Zentrums wohnen, dann wird man zudem die extreme Weitläufigkeit der Garden City sowie die damit verbundenen Wegstrecken zu spüren bekommen. Allerdings existieren in den einzelnen Vororten verschiedene öffentliche Verkehrsmittel und die An-/ Weiterreise ist dank mehrerer Direktverbindungen recht unkompliziert.

 

Bildergalerie: Tolle Eindrücke aller Highlights

In unserer einzigartigen Melbourne-Bildergalerie finden Sie zahlreiche Motive. Gewinnen Sie authentuische Eindrücke und genießen Sie ein Stück Australien von zu Hause aus. Wir wünschen Ihnen viel Spaß!
Alle Bilder
 

Orientierung

Grundlegend ist der durch das Stadtzentrum von Westen nach Osten fließende Yarra River ideal zur Orientierung. Beispielsweise schmiegt sich das Central Business District (CBD) an das Nordufer des in der Port Phillip Bay mündenden Flusses an. Im Groben wird das Stadtzentrum also vom Yarra River im Süden sowie von der Spencer Street im Westen, vom Queen Victoria Market im Norden und von der Spring Street im Osten abgegrenzt. Das schachbrettartige Straßennetz des sogenannten Hoddle Grids befindet sich mit seinen historischen Gassen und Arkaden (Lanes & Arcades) direkt im CBD. In der Mitte des Gitters liegt die autofreie Bourke Street Mall und im Westen gelangt man am östlichen Ende der Little Bourke Street nach Chinatown. Im Norden erreicht man hingegen das Melbourne Central Shopping Centre mit der unterirdischen Zugstation. Nur ein paar hundert Meter weiter liegt der wirklich sehenswerte Queen Victoria Market. Der wohl beliebteste Treffpunkt der Stadt ist jedoch der Federation Square an der Flinders Street Station, südlich des Hoddle Grids, wo es eine große Touristeninformation, Restaurants und Cafés gibt. Im gesamten Zentrum stößt man immer wieder auf kulturelle Einrichtungen, wie Museen, Kunstgalerien und Ausstellungszentren sowie auf zahlreiche historische Gebäude. Außerdem pendeln hier die alten, stilvollen Straßenbahnen inmitten der von großen Bäumen gesäumten Alleen hin und her. Typisch für die Stadtmitte ist allerdings auch der ästhetisch wirkende Widerspruch zwischen den anmutigen historischen Bauten und den glänzenden Fensterfassaden der modernen Bürohochhäuser.

Im Süden und Osten wird das CBD von einigen Grünanlagen umrandet, die zum Teil an den Yarra River angrenzen. Zwischen dem Federation Square und dem Fluss liegt zum Beispiel der Birrarung Marr Park sowie der Melbourne & Olympic Park. Im Süden des Yarra Rivers wurde hingegen die große Kings Domain mit den Royal Botanic Gardens, tollen Aussichtsplattformen, einer Touristeninformation, Museen und jeder Menge Denkmälern angelegt. Die Stadtviertel Docklands und Southbank gehören zwar nicht offizielle zum CBD, stehen aufgrund der unmittelbaren Nähe zu diesem jedoch in direkter Verbindung. Hier befinden sich nämlich wichtige Firmensitze, große Bürohäuser, bedeutende Einrichtungen und internationale Institutionen. Da Melbourne in Bezug auf Gebäudehöhen keine Restriktionen auflegt, stehen hier 5 der 6 höchsten Gebäude Australiens. Das größte Hochhaus im CBD sind die Rialto Towers (251m) in der Collins Street, deren 55. Etage über eine tolle Aussichtsplattform verfügt. Mit einer Höhe von 297,3m ist der Eureka Tower in Southbank jedoch das höchste Gebäude der Stadt. Der Aussichtspunkt wurde hier in der 88. Etage errichtet.

Das verstädterte Gebiet Melbournes besteht aus vielen Stadtgebieten mit unterschiedlichen Namen und insgesamt 31 Verwaltungsbezirken. Im Norden beginnend und im Uhrzeiger verlaufend liegen die hier aufgeführten Stadtviertel am oder nahe des CBD. Zuerst wäre das noble Carlton zu erwähnen, in dem es einen italienischen Bezirk an der Lygon Street, das Melbourne Museum, die University of Melbourne sowie zahlreiche Cafés und Restaurants gibt. Alternativer geprägt ist Fitzroy mit seiner lebendigen Brunswick Street, ausgefallenen Läden, Pubs, Bars, Restaurants, Gärten und der jungen Studentenszene. Das an Fitzroy angrenzende Collingwood verfügt über die Smith Street und die Gertrude Street, wo ebenfalls zahlreiche Pubs, Cafés & Co existieren. Hiernach folgen East Melbourne & Richmond im Osten mit der Victoria Street, der Bridge Road und der Swan Street. Bei Cremorne, Burnely, South Yarra, Toorak und Prahran handelt es sich hingegen um noble Wohnviertel mit Einkaufszonen, Cafés, Pubs und Restaurants. In Southbank und South Melbourne im Süden findet man diverse Kultureinrichtungen, das Crown Casino und in den späten Abendstunden öffnet hier zudem der ein oder andere Nachtclub. Ansonsten wären noch die chicen Docklands, West & North Melbourne sowie Parkville mit dem Royal Melbourne Zoo zu ergänzen. Südlich von South Melbourne liegen die Stadtteile Albert Park und St Kilda, wo man besonders viele Reisende, Backpacker, Strände, den Hafen, Bars und Kneipen vorfindet. Weitere Infos zu den einzelnen Vororten findet man im Beitrag Suburbs Melbourne.

 

Highlights & Empfehlungen der Redaktion

  • Das kulturell sehr abwechslungsreiche Stadtzentrum per Fuß oder Pferdekutsche erkunden
  • Frische Erzeugnisse der Region auf dem belebten Queen Victoria Market erwerben
  • In den bekannten Straßen Bourke St, Chapel St & Brunswick St ein Café besuchen & shoppen
  • In den Royal Botanic Gardens spazieren & sich von der Schnelllebigkeit der Stadt erholen
  • Das sehr ausgeprägte & äußerst alternative Nachtleben der Metropole zelebrieren
  • In der Backpacker-Hochburg St Kilda einen Pub besuchen & am munteren Strandleben teilhaben
  • Am Yarra River spazieren & den grandiosen Blick auf die Skyline von Southbank genießen
  • Ein paar der vielen besonderen Museen, Theater & historischen Gebäude besichtigen
 

Beliebte Touren & Aktivitäten

Hier finden Sie alle ortstypischen Unternehmungen für jeden Geschmack & jedes Budget. Stöbern Sie durch unser umfassendes Sortiment und planen Sie Ihre Traumreise noch heute. Viel Spaß!
Alle Angebote
 

Touristeninformation

Direkt am Federation Square beziehungsweise an der Ecke Flinders Street & Swanston Street wurde das große Visitor Centre errichtet, in dem Touristen Informationen rund um die Metropole und Victoria erhalten. Allerdings verteilt auch die Visitor Information Booth an der Bourke Street Mall Karten und Infos. Darüber hinaus stehen in den Vororten Melton (323 High Street), Sunbury (43 Macedon Street), Werribee (Wyndham Cultural Centre) und Williamstown (Hobsons Bay Visitor Information Centre - Corner Syme Street & Nelson Place) Infozentralen zur Verfügung.

 

Lage, Wetter & Zeit

Die schöne Lage Melbournes im Süden von Victoria und am Nordende der Port Phillip Bay am Pazifischen Ozean machen die Bundeshauptstadt von Victoria sehr attraktiv. Canberra (Australian Capital Territory) befindet sich ungefähr 660km im Südosten, bis nach Sydney (New South Wales) fährt man in südöstliche Richtung etwa 870km und Adelaide (South Australia) im Südwesten ist ca. 730km entfernt. Die Metropole ist außerdem der ideale Ausgangspunkt ins etwa 430km entfernte Tasmanien und zum Beginn der weltbekannten Great Ocean Road sind es rund 105km. Das verstädterte Gebiet erstreckt sind um den Norden und den Osten der Port Phillip Bay, in welcher der Yarra River mündet. Folgt man dem fast 250km langen Fluss nach Nordosten, so kommt man in die angrenzenden Gebiete des Yarra Valleys und der Dandenong Ranges. Im Süden gelangt man hingegen zur Mornington Peninsula, im Norden thronen die schönen Macedon Ranges und uralte Vulkanlandschaften mit tiefen Seen findet man im Süd-Westen.

Melbournes Klimazone ist dem feucht-gemäßigten Klima zuzuordnen. Weiterhin sagt man der Hauptstadt Victorias nach, dass teilweise vier Jahreszeiten einen einzigen Tag prägen. Diese wechselhafte Witterung ist mit der Lage der Hauptstadt Victorias und den hieraus resultierenden Temperaturdifferenzen zu begründen. Der Pazifische Ozean liegt südlich der Stadt und trifft auf den kalten Antarktischen Ozean. Im Norden befindet sich das australische Festland. Die Landmasse des roten Kontinents wird deutlich schneller erhitzt als das Meer, was sich besonders im Frühling und im Sommer verstärkt auf das Wetter auswirkt. Hier ziehen die als Southerly bezeichneten Winde vom Südpazifik zum neu entstandenen Hochdruckgebiet im Norden, wodurch sich eine Kaltfront ausbildet. Diese Kaltfront ist wiederum für plötzliches Absinken der Temperaturen, heftige Regenfälle, Stürme und teilweise sogar Hagel verantwortlich. Während der wechselhaften Sommer kommt es neben den kühlen Südwinden auch zu heißen Winden aus dem Landesinneren, die für extrem heiße Tage sorgen. Der Winter in Melbourne fällt etwas kälter aus als in den Bundeshauptstädten des Festlands. In der Regel kommt es im Stadtbereich allerdings nicht zu Schneefällen, jedoch immer wieder zu Nebel und Frost. Die durchschnittliche jährliche Höchsttemperatur beträgt 18,9 °C und die durchschnittliche jährliche Minimaltemperatur 10,2 °C. Bei den wärmsten Monaten handelt es sich um den Januar und den Februar, wobei der Juli den Rang als kältester Monat einnimmt. Außerdem betrug die bisher niedrigste gemessene Temperatur am 4. Juli 1901 −2.8 °C und die höchste Temperatur wurde am 7. Februar 2009 mit 46.4 °C verzeichnet. Darüber hinaus gibt es jedes Jahr durchschnittlich fast 2.800 Sonnenscheinstunden und 146 Regentage, an denen um die 650mm Niederschlag fallen.

Melbournes Zeitzone nennt sich im Winter Australian Eastern Standard Time (AEST) (UTC+10) und im Sommer Australian Eastern Daylight Time (AEDT) (UTC+11). Die in Victoria praktizierte Umstellung auf die Sommerzeit wird als Daylight Saving bezeichnet. Sie beginnt am ersten Sonntag im Oktober und endet am ersten Sonntag im April. Aus diesem Grund beträgt die Zeitdifferenz zur Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) +10 Stunden und zur Mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ) +8 Stunden.

 

Übersicht aller Melbourne-Ratgeber

 

Erste Eindrücke im Video


Nach oben