In
Australien
Menü

Bed & Breakfast Australien: Alles über das beliebte B&B

Bed & Breakfast in Australien ist eine sehr beliebte und verbreitete Übernachtungsmöglichkeit. Fast überall in Down Under kann man Privatzimmer anmieten, die zusätzlich ein leckeres Frühstück im Preis beinhalten. Möchte man seinen Urlaub weder in Hotels noch in Motels verbringen, so stellt B&B eine sehr attraktive Möglichkeit dar, sein Reisequartier zu beziehen.

Niedrigpreisgarantie
Alle Unterkünfte
 

Unterschiede beim B&B

Jeder Bed & Breakfast Anbieter in Australien hat seine genaue Vorstellung davon, wie seine Unterkunft aussehen soll. Deshalb variieren die B&Bs auch sehr stark in ihrer Atmosphäre. Der eine mag lieber den altmodischeren Outback-Stil, während andere eine moderne Ausstattung bevorzugen. Aus diesem Grund sollte man sich auch stets vor der Buchung seine Bed & Breakfast-Unterkunft etwas genauer anschauen, so dass man sich in seinem Urlaub auch wirklich wohl fühlen kann. Eines ist jedenfalls klar: Jedes B&B strahlt im Vergleich zu normierten Hotelketten deutlich mehr Individualität aus. Ein weiterer Vorteil dieser Unterkunftsmöglichkeit besteht darin, dass man in direktem Kontakt zu den Gastgebern steht, die meist sehr aufgeschlossen sind und als Ortsansässige tolle Infos aus erster Hand weitergeben können.

Da bei Bed & Breakfast in Australien eine sehr private Stimmung herrscht, hat man auch die Gelegenheit, ein paar Worte mit dem Gastgebern zu wechseln. Trotzdem sollte man bedenken, dass es ein paar Anbieter gibt, die lediglich so viel Geld wie möglich machen wollen und sich auch dementsprechend verhalten. Da viele B&B-Unterkünfte nur ein paar Zimmer zur Verfügung stellen können, ist damit zu rechnen, dass es gerade in der Hauptreisezeit gar nicht so einfach ist, ein hübsches und schön gelegenes Bed & Breakfast ausfindig zu machen. Die Preise varieren wie überall je nach Lage, Ausstattung und Saison (ca. 70 - 150 AUD pro Nacht).

 

Farmstay

Eine besondere Variante des B&B ist das Farmstay. Hier hat sich in den letzten Jahren ein Markt in der Touristen-Branche etabliert, der stets an Beliebtheit gewinnt. Meist lebt man auf abgelegenen Bauernhöfen und bekommt einen echten Einblick in das Leben der Outback-Aussies. Ob Rinder- oder Schafsfarm, hier hat man die Möglichkeit, sich wie ein echter Cowboy zu fühlen und die einzigartige Natur des Outbacks unter professioneller Leitung zu erkunden. Die Farmstay-Unterkünfte sind oftmals recht luxuriös und beinhalten sogar ein volles Verpflegungsprogramm. Das ist auch ein Grund dafür, weshalb sie gar nicht so günstig sind. So kostet eine Übernachtung im Guesthouse zwischen 90 AUD und 280 AUD.

Es gibt aber auch noch eine weitere Option, auf einer australischen Farm zu übernachten und rundum verpflegt zu werden. Diese Variante ist sogar absolut kostenfrei und man lernt zudem das Farmleben auf dem 5. Kontinent hautnah kennen. Um Unterkunft und Verpflegung zu erhalten, erklärt man sich dazu bereit, am sogenannten WWOOF-Programm teilzunehmen und pro Tag circa 4 bis 6 Stunden auf der Farm zu arbeiten (siehe Beitrag Wwoofing). Die Arbeit sowie die allgemeine Grundstimmung hängen natürlich stark von der Farm sowie von dessen Besitzer ab.

 

Alle Unterkünfte günstig buchen

Weitere Orte finden Sie hier
  • Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Unzählige Unterkünfte zu besten Preisen
  • Sehr hohe Kundenzufriedenheit
  • Niedrigpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Ausgezeichneter Ruf weltweit
  • TÜV & IATA akkreditiert
  • Keinerlei Risiko beim Buchen
 

Alle weiteren Unterkünfte im Überblick


Nach oben