In
Australien
Menü

Auslandskrankenversicherung Australien: Vergleich, Test & Infos

Eine gute Auslandskrankenversicherung (AKV) für Australien ist sehr ratsam, da die meisten Krankenkassen für die Kosten im Krankheitsfall außerhalb Europas nicht aufkommen. Hierbei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen Kurzzeit- oder Langzeiturlaub handelt. Natürlich ist zwischen verschiedenen Anbietern zu differenzieren, aber es macht fast immer Sinn, eine spezielle Auslandskrankenversicherung für Urlaube außerhalb Europas oder für längere Reisen abzuschließen. Je nach Reisedestination und Reiselänge sollte man sich deshalb auch genau darüber informieren, auf welche Leistungen man unter keinen Umständen verzichten möchte.

Um Ihnen bei der Entscheidungsfindung bestmöglich behilflich zu sein und zudem noch reichlich bürokratischen Rechercheaufwand abzunehmen, haben wir folgend die unserer Meinung nach preisleistungsstärksten Auslandskrankenversicherungen im Test verglichen und den Sieger detailliert vorgestellt.

 

Beispiel Australien

Sowohl das Gesundheitssystem als auch die ärztliche Behandlung sind in Australien wesentlich direkter auf ein sofortiges und oft im Voraus fälliges Zahlen ausgerichtet, als es in Deutschland, Österreich oder der Schweiz der Fall ist. Ohne eine entsprechende und geeignete Absicherung der Kostendeckung - oft durch Barzahlung - bleibt in Down Under teilweise sogar die Tür zu einer Ambulanz verschlossen. So kann schon eine kleine Krankheit den Aufenthalt durch die enorme Belastung der Reisekasse frühzeitig beenden, da die herkömmlichen Krankenversicherungen entstehende Kosten in Australien nicht abdecken. Das Medizinwesen des 5. Kontinents bewegt sich auf europäischem Standard, was nicht nur die Behandlungen und Qualifikationen betrifft, sondern auch die entstehenden Kosten.

 

Wichtiges vorweg

  • Viele Anbieter decken Kosten nur, wenn die Reisedauer nicht mehr als 6 - 8 Wochen beträgt.
  • Falls man seinen Auslandsaufenthalt spontan verlängern möchte (Bsp.: 2. Jahr Work and Travel), so sollte man schon im Vorfeld darauf achten, dass dies bei dem entsprechenden Anbieter bzw. bei dem potenziellen Versicherungspaket auch möglich ist.
  • Es ist unbedingt zu bedenken, was genau abgedeckt werden soll (Bsp.: Arbeit, Sport, Krankentransport, stationäre Behandlung, Zähne etc.).
  • Wie hoch soll der Selbstbehalt der Auslandskrankenversicherung sein bzw. soll es überhaupt einen Selbstbehalt geben?
  • Für Reisen in die USA und nach Kanada fallen in der Regel Extrakosten an. Schon vor Abschluss der Versicherung sollte angegeben werden, ob man Nordamerika bereisen möchte oder nicht.
  • Bei längeren Auslandsaufenthalten (1 Jahr oder länger) empfiehlt es sich, die gewöhnliche Krankenversicherung vorübergehend auf Eis zu legen, um doppelte Kosten zu vermeiden. Zudem ist es ratsam, vor Abreise noch alle wichtigen Vorsorgeuntersuchungen abzuhaken, die man bei seiner gewöhnlichen Krankenversicherung machen kann.
  • Um auf dem 5. Kontinent ein Studium/ eine Ausbildung absolvieren zu können, muss die obligatorische OSHC-Krankenversicherung abgeschlossen werden.
 

Vergleich günstiger Auslandskrankenversicherungen

Zu aller erst muss natürlich entschieden werden, wie lange man überhaupt im Ausland krankenversichert sein möchte und welche Leistungen die abzuschließende Auslandskrankenversicherung abdecken soll. Als nächstes ist es wichtig, Versicherungen zu wählen, die kundenfreundlich und zudem auch wirklich kompetent sind. Dieser Punkt ist recht knifflig, da die Kundenmeinungen natürlich subjektiv sind und es daher nicht einfach ist, objektive Erfahrungswerte zu erhalten. Gute Anhaltspunkte liefern beispielsweise unabhängige Bewertungen von renommierten Verbraucherorganisationen wie der Stiftung Warentest. Meinungen von ähnlich denkenden Personen im Freundeskreis oder Empfehlungen der Familie können ebenfalls die Entscheidungsfindung erleichtern.

 

Hanse Merkur, Allianz, AXA & DKV im Test

Auch wenn wir natürlich nicht jeden Geschmack treffen können, haben wir uns dennoch die Mühe gemacht und mehrere Auslandsreiseversicherungen miteinander verglichen. Zu nennen wären hier die vermutlich bekanntesten Anbieter Hanse Merkur, Allianz, AXA und DKV. Nach einiger Recherche und dem Abgleichen des Preis-Leistungs-Verhältnisses kamen wir zu dem Punkt, dass zwar alle Versicherungsanbieter anständige Angebote vorzuweisen haben, die Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung jedoch klar hervorsticht. Ob als Familie, Kurzurlauber oder Work & Traveller, für jeden ist etwas dabei - und das zu besten Bedingungen.

Hinweis: Viele renommierte und unabhängige Verbraucherpublikationen, Testinstitute und Vergleichsportale bewerten die Pakete von Hanse Merkur regelmäßig als die führenden Policen in ihrer jeweiligen Gattung. Neben den umfangreichen Einzelleistungen und der moderaten Tarifstruktur ist die Hanse Merkur für eine prompte und schnelle Schadensregulierung bekannt. Laut Versicherungsbedingungen garantiert der Versicherer Auszahlungen innerhalb von zwei Wochen nach Eintritt des Schadensfalls. Bei Bedarf sind angemessene Sofortvorschüsse möglich.

 

Unsere Empfehlung: Hanse Merkur (Stiftung Warentest - Note 1,2)

 

Warum Hanse Merkur?

  • Versicherungsschutz von einem Tag bis zu 5 Jahren möglich
  • Tolle Angebote für Urlauber, Au Pairs, Studenten & Work & Traveller
  • Hervorragende Kombinationspakete
  • Bestnoten in zahlreichen Tests renommierter Institute
  • Großer Leistungsumfang
  • Günstige Tarife
  • Schnelle Schadensregulierung
  • Wahl zwischen Basis- und Premiumschutz möglich
  • USA und Kanada optional hinzufügbar
  • Buchung auch mit ausländischem Wohnsitz möglich
  • Günstige Gruppentarife
  • Risikominimierung

Nach ausführlicher Recherche und gründlichen Vergleichen mit anderen Versicherern kamen wir zu dem Ergebnis, dass die Produkte der folgend aufgeführten Stay Travel Insurance von Hanse Merkur die preisleistungsstärksten, flexibelsten und kundenfreundlichsten Angebote vorzuweisen hat!

Weitere wichtige Leistungen im Überblick

  • Kein Selbstbehalt
  • Ambulante und stationäre Behandlungen
  • Krankentransport zur stationären Behandlung
  • Erstattung der Zahnbehandlungen
  • Freie Arztwahl
  • Sportarten sind mitversichert
  • Arbeiten ist mitversichert
  • Versicherungsverlängerung während der Reise möglich
  • Rückholung nach Hause
  • "Heimaturlaub" ist mitversichert
  • Überführung und Rückholung des Gepäcks im Todesfall
  • Prämienrückzahlung bei vorzeitiger Heimkehr
  • 24 Stunden Notruf-Service
  • und vieles mehr
 

Preisleistungsstarke Angebote

Die exakten Leistungen des jeweiligen Versicherungspakets können Sie unter "Infos & Online-Buchung" in dem bereitgestellten Produktinformationsblatt (PDF) einsehen. Zudem ist es möglich, den exakten Preis für Ihren Urlaubszeitraum zügig zu ermitteln und Ihre Auslandskrankenversicherung unkompliziert online über uns zu buchen.

 

Krankenversicherung

Alleinstellungsmerkmale - Produkt-Highlights

  • bei vorzeitiger Rückkehr Prämienrefund (U.a. ideal in Kombination mit Open Return Tickets!
  • alle Sportarten versichert (ohne jede Ausnahme)
  • Arbeiten während der Reise versichert
  • Rückholung nach Hause
  • Ratenzahlung möglich
  • freie Arztwahl
  • während der Reise verlängerbar
  • Versicherungsschutz im Heimatland bei Unterbrechung der Reise
  • Vorsorge eingeschlossen (Premium): Zahnvorsorge, gynäkologische Vorsorge, Schwangerschaftsvorsorge versichert
  • günstige Prämien trotz Mehrleistungen
  • Entbindung versichert (Premium)
 

Prämien-Übersicht & Buchungsoption

Reise-Krankenversicherung weltweit (ohne USA & Canada)
Reisedauer: Monatsprämie pro PersonMonatsprämie
bis 39 Jahre40-65 Jahrepro Familie
BasicPremiumBasicPremiumBasicPremium
1 - 12 Monate28 €39 €32 €44 €75 €96 €
1 - 60 Monate31 €41 €35 €46 €93 €116 €
Mischaufenthalte: Die Prämie"ohne" USA & Canada kann auch gebucht werden, wenn Sie bei beliebiger Reisedauer nur eine Umsteigeverbindung mit maximal 1 Übernachtung dort verbringen oder wenn Sie mindestens 7 Monate versichern und sich dabei maximal 14 Tage insgesamt in USA oder Canada aufhalten. Übersteigt der Aufenthalt in USA oder Canada diese Ausnahmen, muss die gesamte Reisedauer "incl." USA & Canada versichert werden.
 

Prämien-Übersicht & Buchungsoption (USA & CA)

Reise-Krankenversicherung weltweit (mit USA & Canada)
Reisedauer: Monatsprämie pro PersonMonatsprämie
bis 39 Jahre40-65 Jahrepro Familie
BasicPremiumBasicPremiumBasicPremium
1 - 12 Monate41 €55 €60 €71 €100 €128 €
1 - 60 Monate48 €58 €74 €84 €127 €155 €
Mischaufenthalte: Anstelle dieser Prämien kann die Prämie"ohne" USA & Canada gebucht werden, wenn Sie nur eine Umsteigeverbindung mit maximal 1 Übernachtung in USA / Canada verbringen oder wenn Sie mindestens 7 Monate versichern und sich dabei maximal 14 Tage insgesamt in USA oder Canada aufhalten. Trifft keine dieser Ausnahmen zu, muss die gesamte Reisezeit "mit" USA & Canada versichert werden.
 

Basisschutzpaket: Notfall-, Unfall-, Haftpflichtversicherung

Highlights des Komfort- und Basischutzpakets

Notfall
  • Hilfe und Darlehen bei Anwalts-/ Gerichtsverfahren
  • Kreditkarten-Sperrung
  • Darlehen bei Diebstahl von Geld
  • Betreuung von Kindern unter 18 Jahren
Unfall (Todesfall: 10.000 €, Invalidität: 125.000 €; Bergungskosten: 10.000 €; kosmetische Operationen: 5.000 €)
  • Such-, Rettungs-, Bergungskosten
  • alle Unfälle versichert - auch Sportunfälle
  • Büro-, Lehr-, Verwaltungstätigkeit versichert
  • Reiseleiter versichert
Haftpflicht (1,5 Mio. €)
  • Personen- und Sachschäden (1,5 Mio. €)
  • Verlust von Wohnungsschlüsseln der Gastfamilie versichert

Prämien-Übersicht

Basisschutz weltweit
Reisedauer: Prämie pro PersonPrämie pro Familie
1 - 60 Monate je5,40 €13,50 €
eingeschlossen: Reise-Notfallversicherung, Reise-Unfallversicherung, Reise-Haftpflichtversicherung
 

Komfortschutzpaket: Notfall-, Unfall-, Haftpflichtversicherung sowie Storno- & Abbruchschutz

Zusätzliche Alleinstellungsmerkmale des Komfortschutzpakets:

Gepäck (Einzelpersonen: 2.000 € / Familien: 4.000 €):

  • komplette Reisezeit versichert
  • Sportgeräte, Fahrräder versichert
  • Laptop, Foto-/Filmausrüstung, Handy, DVD-Player versichert
  • Brillen, Kontaktlinsen versichert
  • Ersatzkäufe bei Gepäckverlust oder -verspätung: 500 €

Prämien-Übersicht

Komfortschutz weltweit
Reisedauer: Prämie pro PersonPrämie pro Familie
1 - 60 Monate je13,50 €23,00 €
eingeschlossen: Reise-Notfallversicherung, Reise-Unfallversicherung, Reise-Haftpflichtversicherung, Reisegepäck-Versicherung
 

Weitere Versicherungsangebote

Reiserücktrittsversicherung - Australien & weitere Länder bereisen. Infos & top Angebote zu den preisleistungsstärksten Storno- & Abbruchsversicherungen.

Mehr Infos

Work & Travel Versicherung - Hervorragendes Absicherungspaket zum Reisen, Arbeiten, Lernen und für Au Pairs. Australien & andere Länder sorglos erleben!

Mehr Infos

Selbstbehalt-Ausschluss-Versicherung (SBAV) - Keine Eigenbeteiligung bei einem Unfall mit einem Mietfahrzeug! Preisleitungsstarke Angebote, wichtige Infos & viele Tipps finden Sie hier.

Mehr Infos
 

Unverbindliche Anfrage

Benötigen Sie weitere Informationen bezüglich einer preisleistungsstarken Auslandskrankenversicherung, so können Sie gerne das Team unseres Partnerreisebüros kontaktieren, um sich umfassen beraten zu lassen und bei der Buchung eine professionelle Hilfe zu erhalten.

 
 

FAQ: Die häufigsten Fragen verständlich beantwortet

Wichtiger als bei vielen anderen Reise- und Aufenthaltszielen ist eine an die individuellen Pläne angepasste Auslandskrankenversicherung. Reisen nach Australien werden in den häufigsten Fällen mit mehrwöchigen bis mehrmonatigen Aufenthaltszeiten geplant, um die lange Anreise lohnenswert zu gestalten. Daher stellt sich zuerst die Frage, ob eine Auslandskrankenversicherung eine Woche, zwei Monate, ein Jahr oder sogar darüber hinaus für Schutz sorgen soll. Direkten Einfluss auf die passende Versicherung üben der geplante geografische Reiseverlauf, die Art der Fortbewegung und die Wahl der Unterkünfte aus.

Wenn die Auslandskrankenversicherung fürs Backpacking abgeschlossen wird, sind naturgemäß andere Prioritäten zu setzen als für eine Familie. Ist der Aufenthalt als reine Vergnügungsreise ohne jede Arbeitsabsicht angelegt, werden andere Parameter wichtig als bei einer Work & Travel-Absicht. Zuerst ist es sinnvoll, den Zeitrahmen festzulegen. Dabei gilt es, die optimale Balance zwischen Risikoabsicherung und Laufzeit zu finden. Je länger der Aufenthalt geplant wird, desto umfangreicher sollte die versicherten Leistungen ausfallen. Für bis zu vier Wochen reicht meist der kostengünstigste Basisschutz. Darüber hinaus sollte der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung genauer geprüft und individuell aufgebaut werden.

Die Versicherungsgesellschaften bieten feste Vertragslaufzeiten und Policen mit optionalen Verlängerungsmöglichkeiten an. Im Falle nicht feststehender Zeiträume sind bei einigen Policen auch Laufzeitverkürzungen enthalten und die gezahlten Beiträge werden anteilig zurückerstattet. Ein wichtiges Kriterium bei längeren Aufenthalten ist die Planung von einer oder mehrerer Reiseunterbrechungen, während der ins Heimatland zurückgekehrt wird. Es ist möglich, seine herkömmliche Krankenversicherung für den Zeitraum der Abwesenheit stillzulegen, um eine Doppelbelastung an Beitragszahlungen zu vermeiden. In diesem Fall muss die Auslandskrankenversicherung auch während des "Heimaturlaubs" die Absicherung gewährleisten.

Neben den Zeitfenstern und eventuell wechselnden Aufenthaltsorten spielen das Alter, eventuelle Arbeitstätigkeiten und der Status des Reisenden eine zentrale Rolle. Für Reisende unter 35 Jahren, Studierende, Nutzer eines Work & Travel-Programms und Au-Pairs bieten die Versicherer spezielle Tarife an. Die Young Travel-Auslandskrankenversicherungen sind auf die spezifischen Bedürfnisse dieser Zielgruppen zugeschnitten. Versicherungspolicen werden mit Laufzeiten bis zu 5 Jahren beziehungsweise 60 Monaten angeboten. Wenn innerhalb der Reisedauer neben dem Heimatland und Australien auch Aufenthalte in den USA oder Kanada beabsichtigt sind, müssen spezielle und teurere Versicherungstarife gebucht werden.

Die meisten Versicherungsanbieter differenzieren ihre Tarife in drei oder vier Beitragsgruppen. Für Einzelpersonen liegt das Höchstalter für die günstigsten Policen zwischen 35 und 39 Jahren. Bis zum 35. Lebensjahr werden spezielle Jugendpakete angeboten, da die australischen Visa für Arbeitsaufnahme nur bis zum 36. Lebensjahr erhältlich sind. Einzelpersonen ab dem 36. beziehungsweise 40. Lebensjahr bilden bis zum Alter von 60 bis 65 Jahren die zweite Prämiengruppe. Als Familientarife werden Gesamtpreise für alle an der Reise beteiligten Personen angeboten. Üblicherweise werden als Familien ein Erwachsener mit bis zu sechs Kindern oder zwei Erwachsene mit bis zu fünf Kindern versichert. Die vierte Gruppe bietet Versicherungsschutz für Gruppen, der von den meisten Versicherern in Tagespreisangaben berechnet wird.

Das Solidarprinzip einer Auslandskrankenversicherung funktioniert wie bei einer herkömmlichen Krankenversicherung nur, wenn die Einnahmen die Ausgaben in etwa decken. Daher schließen die Versicherungsgesellschaften einige bestehende Vorerkrankungen aus, wobei es sich aber immer lohnt, die Vertragsbedingungen genau zu prüfen. Generelle Einschränkungen und mögliche Ausschlusskriterien bestehen bei Herzleiden, Schlaganfällen, Diagnosen von Krebs, Tumoren oder Metastasen, Zuckerkrankheit des Diabetes Typs 1, Epilepsie und Multiple Sklerose. Je nach Anbieter unterscheiden sich die Vorbedingungen und hängen auch vom Entwicklungsstand und der Vorbehandlung des jeweiligen Krankheitsbildes ab. Wenn langfristige Auslandskrankenversicherungen abgeschlossen werden sollen, können Ausschlusskriterien bezüglich des Höchstalters bestehen.

Ziel und Zweck der Auslandskrankenversicherung ist die gesundheitliche Absicherung des Reisenden vor Ort vom Moment der Ankunft bis zum Augenblick der Abreise. Alle im Zusammenhang mit der Reise entstehenden Kosten vor oder nach dem Aufenthalt werden durch andere Versicherungstypen wie beispielsweise einer Reiserücktritt- oder Stornoversicherung abgedeckt. Während der Reise sind nur unmittelbar die Gesundheit und Heilung betreffende Kostenfaktoren eingeschlossen. Teilweise überschneiden sich die Art und der Umfang des Versicherungsschutzes mit den Leistungen aus Reiseabbruch-, Gepäck-, Selbstbehaltausschluss-, Notfall- und Unfallversicherung.

Der Basisschutz einer Auslandskrankenversicherung deckt alle akut benötigten Leistungen ab, die durch eine Erkrankung oder Folge eines Unfalls entstehen. Dazu gehören ambulante und stationäre Behandlungskosten durch das notwendige und erforderliche medizinische Personal. Eingeschlossen sind die Kosten für technische Hilfsmittel, Diagnostik und vom Arzt verordnete Medikamente, die der Wiederherstellung der Gesundheit dienen. Bei ärztlich indizierter Notwendigkeit werden die Unterbringungskosten in einer Klinik abgedeckt. Der Versicherungsschutz besteht auch über das Ende des Vertrags so lange, bis eine Transportfähigkeit wieder hergestellt ist.

Wenn die vollständige Wiederherstellung der Gesundheit im Ausland nicht oder nur durch Inanspruchnahme stationärer Heilbehandlungen im Ausland möglich ist, übernehmen die Versicherer unter bestimmten Bedingungen den Transport. Dafür sind im Basisschutz integriert medizinisch angemessene Transportleistungen innerhalb des Reiselandes und gegebenenfalls der Rücktransport ins Heimatland. Wenn durch eine verzögerte Rückreise zusätzliche Kosten wie erhöhte Flugpreise oder die gesonderte Rückholung von Gepäck anfallen, erstatten die Basispakete der Versicherer üblicherweise die Differenz. Wenn eine Bestattung im Ausland erfolgen soll, zahlt die Auslandskrankenversicherung die Kosten der damit hinfälligen Überführung.

Im Basisschutz der Versicherungsgesellschaften sind Vorsorge- und Kontrolluntersuchungen nicht enthalten. Davon eingeschlossen ist die Schwangerschaftsvorsorge, unabhängig davon, ob die Schwangerschaft vor oder während des Aufenthalts eingetreten ist. Ausgenommen sind die Behandlungen bei akuten Komplikationen und dem Eintreten einer Frühgeburt meist bis zur 36. Woche. Vom Versicherungsschutz der Basisvariante ausgeschlossen sind außerdem Früherkennungs- und Zahnvorsorgeuntersuchungen.

Das Versichern von Zahnbehandlungen ist sowohl im Basisschutz als auch durch die umfangreicheren Premium- oder Komfortpolicen nur eingeschränkt möglich. Die Auslandskrankenversicherung ist als temporärer Leistungsträger für die Erhaltung beziehungsweise Wiederherstellung der Gesundheit konzipiert. Demzufolge bieten die Versicherungsgesellschaften sowohl in ihren Basispaketen als auch in erweiterten Verträgen nur Beihilfen für akute Fälle oder Unfälle an. Die Pauschalbeträge sind zudem im Normalfall zeitlich limitiert und werden üblicherweise nur einmal jährlich übernommen.

Im Angebot der meisten Versicherungsgesellschaften sind im Basisschutz Selbstbehalte oder Selbstbeteiligungen in der Höhe von 100 bis 300 Euro oder bis zwanzig Prozent pro Schadensfall üblich. Premium- und Komfortprodukte enthalten keinen Selbstbehalt. Einige Versicherer wenden den Selbstbehalt nur bei ambulanten Heilbehandlungen an.

Komplikationen und Frühgeburten sind im Basisschutz der Auslandskrankenversicherung eingeschlossen. Vorsorgeleistungen und Entbindungen bei nach dem Reiseantritt eingetretenen Schwangerschaften müssen über erweiterte Premium- oder Komfortpolicen abgedeckt werden. Hierbei gelten Wartezeiten und die Rechnungsstellung muss durch im Reiseland staatlich zugelassene Hebammen oder Ärzte erfolgen. Der Versicherungsschutz kann bei langfristig geplanten Aufenthalten durch eine zusätzliche Reiseabbruchversicherung erhöht werden, um die Kostendeckung für eine erwünschte unmittelbare Heimreise nach Eintritt der Schwangerschaft zu garantieren.

Neben den augenfälligen Kostendeckungen direkter Heilbehandlungen versichert eine Auslandskrankenversicherung auch soziale Aufwendungen und Erfordernisse. Üblich sind Kommunikationskosten, um Verwandte zu benachrichtigen und gegebenenfalls den Hausarzt in die Konsultationen mit den behandelnden Ärzten vor Ort zu involvieren. Bei längerem Krankenhausaufenthalt sind die Hin- und Rückreisekosten für eine nahestehende Person abgedeckt. Für kranke oder verletzte Minderjährige bis 18 Jahre werden die Reise- und Unterbringungskosten gegebenenfalls im Krankenhaus übernommen.

Die Auslandskrankenversicherung kann jederzeit bis zum Antrittstag der Reise abgeschlossen werden. Die meisten Versicherer ermöglichen einen Onlineabschluss, der gleichzeitig als Konfigurator genutzt werden kann. Neben dem Abschluss einzelner Versicherungstypen sind auch Paketangebote mit mehreren Policen verfügbar, die sich teilweise sinnvoll ergänzen. Es empfiehlt sich, die Reiseversicherungen frühestmöglich abzuschließen und die schriftlichen beziehungsweise digital erhaltenen Policen in mehrfach kopierter Form auf der Reise mitzuführen beziehungsweise digital erreichbar zu hinterlegen.

Besonders bei längeren Aufenthalten und entsprechenden Vertragslaufzeiten sollten in den Versicherungsbedingungen vor allem die Paragrafen bezüglich Einschränkungen des Versicherungsschutzes und Leistungsausschlüsse geprüft werden. Um im Schadensfall die Leistungsverpflichtung des Versicherers zu garantieren, sind die Angaben zum richtigen Verhalten, meist als Obliegenheiten bezeichnet, eine wichtige Information, die dem Versicherungsnehmer bekannt sein sollte.

Am häufigsten wird Australien auf der ostwärts gerichteten Route über Asien bereist. An vielen potenziellen Stop-Over-Zielen sind tropische Krankheiten verbreitet, deren späterer Ausbruch bei Missachtung entsprechender Impfungen zu vorhersehbaren Erkrankungen führen kann. Auslandskrankenversicherungen schließen mit einem entsprechenden Passus in ihren Versicherungsbedingungen die Leistungsverpflichtung aus. Das bezieht sich auch auf durch Intimkontakte übertragene Geschlechtskrankheiten wie Hepatitis A, die in nahezu allen südostasiatischen Ländern weit verbreitet ist. Mutwilligkeit als Ursache einer Erkrankung kann den Versicherungsschutz ebenfalls erlöschen lassen. Das gilt für Drogenmissbrauch mit Straftatbestand und vorsätzliches Herbeiführen risikobehafteter Situationen wie gefährliche Aktivitäten im Zustand der Trunkenheit. Die Versicherungsbedingungen und Richtlinien bei Auslandskrankenversicherungen sind deutlich strenger als bei den herkömmlichen Heimatversicherungen. Wer riskante Betätigungen wie Tiefseetauchen, Extremsportarten, Opal schürfen, Dschungeltouren, Bungee Jumping, Fallschirmspringen oder anderes plant, sollte bei der Versicherung explizit nach dem Versicherungsschutz nachfragen und sich Deckungszusagen schriftlich geben lassen.

In einigen Fällen bietet sich die Option "Jahresschutz" an. Insbesondere für jene Urlauber, die mehrmals im Jahr kürzere Auslandsaufenthalte planen. Genaue Informationen und Buchungsmöglichkeiten finden Sie im Folgenden.

Alle hier aufgeführten Informationen wurden anhand gewissenhafter Recherche zusammengetragen, werden jedoch ohne Gewähr zur Verfügung gestellt, da es möglich ist, dass sich bestimmte Punkte ändern, bevor wir diese updaten. Aus diesem Grund ist es wichtig, die entsprechende Versicherungspolice sowie den jeweiligen Vertag vor Abschluss gründlich durchzulesen.

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren


Nach oben